Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
28 Mitglieder (Larry_II, BeBor, Hardy_FRI, CFJH, cterres, Querlenkerin, Pedaltiger, 11 unsichtbar), 385 Gäste und 121 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27265 Mitglieder
91902 Themen
1419715 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3224 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1420601 - 18.03.20 22:39 Re: Welche Reparaturkompetenzen notwendig? [Re: fortesque95]
hansano
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1231
In Antwort auf: fortesque95
Das habe ich mir (zum Thema kompliziertere Sachen) aufgeschrieben: Laufräder zentrieren, Tretlager-, Pedallager- und Nabenlager-Wartung, Steuersatz wartung, fahrrad freilauf demontage, Zerlegen der Kugellager für die Lager-Wartung. Meine Frage ist : Muss ich so etwas können?


Nein, es schadet nicht es zu können. Sämtliche Arbeiten an einem Lager gehören vor einer Reise erledigt. Sofern dein Radl fast neu ist, dann braucht es das nicht.

Nach, sagen wir 5 Jahren Betrieb, mach dir Gedanken.
Gruß Michael

Geändert von hansano (18.03.20 22:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#1420604 - 18.03.20 22:45 Re: Welche Reparaturkompetenzen notwendig? [Re: hansano]
Biotom
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 282
In Antwort auf: hansano
In Antwort auf: ro-77654
Ersatzspeichen fürs Hinterrad sollten dabei sein. Zur Unterbringung Weinkorken halb durchschneiden, Speichen rein, unten klapperfrei zusammenklebnen und das ganze innen in das Rohr für den Sattel klemmen.


Was für ein Blödsinn, bei einem fast neuem Rad.

Also ich finde den Vorschlag nicht so blöd: ich hatte bei meinem Cutthroat letzen Sommer auch einen Speichenbruch, das nachdem ich das Velo im Frühling gekauft hatte. Sooo viele Kilometer hatte ich da noch nicht (aber ok, es waren meistens holprige km träller ). Bei der Notreparatur irgendwo in Frankreich stand dann kurz die Frage im Raum, ob der Velomech eine passende Speiche hat - hatte er zum Glück.
I never go for a walk without my bike.

Link auf Biotoms Reiseberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1420620 - 19.03.20 03:22 Re: Welche Reparaturkompetenzen notwendig? [Re: hansano]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2344
Hallo Michael!

In Antwort auf: hansano
In Antwort auf: ro-77654
Ersatzspeichen fürs Hinterrad sollten dabei sein. Zur Unterbringung Weinkorken halb durchschneiden, Speichen rein, unten klapperfrei zusammenklebnen und das ganze innen in das Rohr für den Sattel klemmen.


Was für ein Blödsinn, bei einem fast neuem Rad.



Auf längeren Touren habe ich grundsätzlich einige wenige passende Ersatzspeichen dabei. Auch habe ich die Erfahrung gemacht, dass Toilettenpapier in der Regel unterwegs leichter verfügbar ist als Ersatzspeichen in der benötigten Länge....


Gruß LUTZ

Geändert von Mütze (19.03.20 08:15)
Nach oben   Versenden Drucken
#1420644 - 19.03.20 07:54 Re: Welche Reparaturkompetenzen notwendig? [Re: lutz_]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16921
Richtig. Die Länge allein ist es ja nicht, es sollte auch die Konifizierung der Speiche passen, im Idealfall auch der Hersteller. Bei 08/15 2,0-ED-Speichen in Silber besteht noch ne akzeptable Chance, dass der nächste Fahrradladen Ersatz hat, bei Rohloff würde ich mich z.B. in Japan nicht darauf verlassen, dass der normgerechte Ersatz verfügbar ist.

Bei gut aufgebauten Laufrädern sind Speichenbrüche selten, aber Fertigungsfehler kann es immer geben. Ich hatte meiner Erinnerung nach schon zweimal Laufräder, wo nach nicht allzu langer Zeit ein einzelner Speichenkopf ab war. Ersetzt und seit dem Ruhe.

Bei der Mitnahme von Ersatzteilen spielen für mich folgende Überlegungen eine Rolle:

- Wie hoch ist das Ausfallrisiko? Bei neuen Laufrädern würde ich es mit "gering" beziffern, bei fehlerfrei schon einige tausend km gefahrenen womöglich sogar "sehr gering", wenn es schon mal Probleme gab, kann es auch deutlich höher sein. Auch Ausfälle von z.B. Schaltwerk oder Schaltauge können einen Speichenwechsel erfordern.
- Was bringt mir ein Ersatzteil? Wenn ich den Schaden damit beheben kann - super! Wenn ich es nicht kann und davon auszugehen ist, dass der nächste Radhändler (den ich aufsuchen würde) das Teil sowieso da hat, dann ist es überflüssig. Ist davon auszugehen, dass der Radhändler das Teil nicht da hat, aber meines verbauen kann, dann kann die Mitnahme sinnvoll sein. Genau das ist bei Speichen fast immer der Fall
- Wie aufwändig (Volumen, Masse) ist die Ersatzteilmitführung? Die ist bei Speichen absolut vernachlässigbar. Darauf achten, dass bis zu vier verschiedene Speichenlängen zum Einsatz kommen können.

In Summe bin ich für mich zu dem Schluss gekommen bei allen Rädern (auch Alltagsrädern) ein paar wenige Ersatzspeichen (meist alle relevanten Längen vorn einmal, hinten links einmal, hinten rechts zweimal) in den Korken zu packen und dauerhaft in der Sattelstütze mitzuführen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1420647 - 19.03.20 08:08 Re: Welche Reparaturkompetenzen notwendig? [Re: hansano]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4434
In Antwort auf: hansano
In Antwort auf: ro-77654
Ersatzspeichen fürs Hinterrad sollten dabei sein. Zur Unterbringung Weinkorken halb durchschneiden, Speichen rein, unten klapperfrei zusammenklebnen und das ganze innen in das Rohr für den Sattel klemmen.


Was für ein Blödsinn, bei einem fast neuem Rad.



Theoretisch ist das blöd, praktisch in den meisten Fällen unnötig. Leider gibt es aber gerade bei ziemlich neuen Rädern immer wieder Schwierigkeiten mit den Laufrädern: Einmal konnte ich mein neues Tourenrad erst ganz kurz vor der Tour bekommen. Nach einer Proberunde zu Hause von ca. 20km musste ich schon auf Tour. Nach dem ersten Tag auf neapolitanischem Pflaster mit Gepäck musste ich gleich am Campingplatz das Hinterrad neu zentrieren. Das muss nicht jeder können. Es hätte aber auch leicht ein Speichenriss auf treten können. Bei neuen Laufrädern setzt sich oft noch einmal etwas.

Ersatzspeichen mit zu haben ist immer sehr praktisch. Wer weiß denn schon, ob die richtige Speichenlänge überall vorrätig ist? Dann bekommt der Mechaniker die Speichen eben vom Kunden. Speichen wiegen auch fast nichts.

Ein Ersatz-Schaltauge wurde auch schon genannt. Es reicht der Transport im Flieger, um eines zu zerstören. Nach dem Tausch würde ich das alte Schaltauge nicht weg werfen, sondern als Muster mit nehmen und bei Gelegenheit damit Ersatz suchen.
Schaltaugen sind seltsame Teile: Normaler weise sind sie so unauffällig, dass ihre Existenz vergessen wird, und dann brauchst du plötzlich eines oder zwei. Am alten Tandem hatte ich noch nach ca. 14 Jahren immer noch das erste Schaltauge. Eventuelle geringe Verformungen ließen sich bis dahin mit Gefühl wieder richten. In einem Sommer musste ich es zweimal in kurzem Abstand ersetzen. Dabei ist es einmal nur am Stand umgefallen, mehr nicht.

lg!
georg

Geändert von Mütze (19.03.20 08:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1420676 - 19.03.20 10:24 Re: Welche Reparaturkompetenzen notwendig? [Re: irg]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5007
Dann halt das nächste Laufrad bei einem richtigen Handwerker kaufen ansonsten direkt nochmals nacharbeiten, auf gleichmäßige und ausreichend Speichen Spannung prüfen

Von meinen selbstgebauten Laufräder musste ich erst das eine mit den 300 Gramm Felgen nacharbeiten. Aber sowas fährt ja auch kein Mensch am Reiserad
Nach oben   Versenden Drucken
#1420685 - 19.03.20 10:40 Re: Welche Reparaturkompetenzen notwendig? [Re: ro-77654]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5507
Zitat:
Ersatzspeichen fürs Hinterrad sollten dabei sein

Es soll ja auch Jungs geben, die nach durchlaufener Adoleszenz jahrelang sinnlos Lümmeltüten mit sich rumschleppen grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1420686 - 19.03.20 10:43 Re: Welche Reparaturkompetenzen notwendig? [Re: irg]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19655
In Antwort auf: irg
Ersatzspeichen mit zu haben ist immer sehr praktisch. Wer weiß denn schon, ob die richtige Speichenlänge überall vorrätig ist? Dann bekommt der Mechaniker die Speichen eben vom Kunden. Speichen wiegen auch fast nichts.

dafür

Danke! bravo Genau das predige ich hier schon seit Jahren.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1420823 - 19.03.20 21:03 Re: Welche Reparaturkompetenzen notwendig? [Re: Toxxi]
hansano
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1231
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: irg
Ersatzspeichen mit zu haben ist immer sehr praktisch. Wer weiß denn schon, ob die richtige Speichenlänge überall vorrätig ist? Dann bekommt der Mechaniker die Speichen eben vom Kunden. Speichen wiegen auch fast nichts.

dafür

Danke! bravo Genau das predige ich hier schon seit Jahren.

Gruß
Thoralf


Und? Hat es Dir schon jemand gedankt? grins
Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1420880 - 20.03.20 07:14 Re: Welche Reparaturkompetenzen notwendig? [Re: hansano]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19655
Ja natürlich. Immer wenn ich Ersatzspeichen dabei habe, gibt es keine Speichenbrüche unterwegs. party Die Speichenbrüche, die ich bisher hatte, traten immer nur dann auf, wenn ich keine Ersatzteile mit hatte.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1420886 - 20.03.20 07:38 Re: Welche Reparaturkompetenzen notwendig? [Re: Toxxi]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4434
Soll keiner sagen, dass Räder keine Intelligenz hätten! Aber boshaft sind sie offenbar.
Meine Räder sind eher nett: Kleinigkeiten haben sie selten, aber doch, auch unterwegs, wie eine losgerüttelte Schraube nach dem Bahn- oder Flugtransport. Sie wollen offenbar lieber selbst fahren. Aber das lässt sich leicht selbst mit dem mitgeführten Werkzeug beheben.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de