Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
12 Mitglieder (silbermöwe, iassu, Julian Z., Nathanael, Norfri, Gogomil, ladiaar, Stefan6666, cterres, 2 unsichtbar), 74 Gäste und 169 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26141 Mitglieder
87474 Themen
1334066 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3692 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 4 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >
Themenoptionen
#1171864 - 17.11.15 00:25 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: ro-77654]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
Wie schaut es denn beim Abrieb der Beinkleider an der groben Textiloberfläche aus?
Ich habe mir die beiden Varianten im Spätsommer angeschaut und könnte mir wegen meiner Bedenken bzgl. Abrieb, nur die gelochte Variante mit ohne grobes Textil vorstellen. Aber die Preise sind so dermaßen krass jenseits von Gut und Böse... tja. unsicher
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
#1171874 - 17.11.15 06:20 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: ro-77654]
Mattis1303
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 224
Dem kann ich mich nur anschließen, Roland ! Der Cambium ist seid einigen alternativen Sattelversuchen zu meinem bisherigen Brooks B17 Imperial der erste Sattel mit dem ich vollends zufrieden bin und diesen auch auf zwei meiner Räder getauscht lasse !
In der Summe haben beide nun ca. 7tkm weg. Die Tatsache dass die Sättel "Hosenfressend" seien, kann ich zwar bestätigen aber mal ganz ehrlich... schlimm ist das doch nun wirklich nicht, wenn der Rest passt !
Gruß, der Mattis
Nach oben   Versenden Drucken
#1171875 - 17.11.15 06:33 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: JaH]
Mattis1303
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 224
In Antwort auf: JaH
Wie schaut es denn beim Abrieb der Beinkleider an der groben Textiloberfläche aus ?


Jochen, was grobe Textiloberflächen angeht, hier mal ein Vergleich aus "meiner Sicht" !
Ich trage sehr oft und gerne Fjäll Räven Hosen mit bekanntem G1000 Material beim radeln. Das Material ist nicht zu dick und in meinen Augen sehr abriebfest.

Mit dem zuvor genutzten Brooks B17 Imperial hat so eine Hose ca.15tkm gehalten, bis der Stoff durch war. Ergo bin ich einmal im Jahr los um neue Hosen zu beschaffen.
Mit dem C17 und dem etwas gröberen Obermaterial ist die Hose mit bereits 7tkm schon "sichtbar genutzt" aber noch nicht am Ende und noch gut tragbar. Ich denke 5-6tkm sind damit noch möglich.

Und wie ein Vorredner schon sagte, legt sich die Oberflächenbeschaffenheit des Sattels nach einigen Kilometern und wird freundlicher zur geliebten Hose ! grins
Gruß, der Mattis

Geändert von Mattis1303 (17.11.15 06:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1171896 - 17.11.15 10:06 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Mattis1303]
toddio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2130
Es freut mich, dass die positiven Berichte zunehmen. Der Sattel bewährt sich auch bei mir noch immer täglich, einen erhöhten Abrieb (allerdings trage ich Rennradshorts) konnte ich nicht feststellen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1171948 - 17.11.15 14:22 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: toddio]
Mirko-DE
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 716
Auch ich habe nur positive Erfahrungen bislang... Habe mir zusätzlich noch die Version mit Schlitz gekauft die ich als noch bequemer empfinde, da sie noch stärker dämpft.

In Kombination mit einer Carbonsattelstütze optimal für mein bocksteifes Cannondale CAAD 3 Rennrad zwinker
Liebe Grüße

Mirko
Nach oben   Versenden Drucken
#1171988 - 17.11.15 18:18 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: JaH]
ofen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 26
Ich fahre den Cambium C 17 carved black (also den mit der Aussparung) seit ca. 4000 km.
Da gab es bislang im Ggs. zu meinen bisherigen Brooks Ledersätteln keinerlei Taubheitsgefühle, da ich wirklich nur auf den Sitzhöckern sitze.
Als positiv empfinde ich auch, daß ich mich nicht mehr um den Nässeschutz kümmern muß.
Von Abrieb an Hose oder Sattel habe ich bisher nichts bemerkt.
Also rundum eine positive Erfahrung, den Preis nicht berücksichtigt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1172017 - 17.11.15 21:56 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: JaH]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4723
Jochen,
Abrieb an Hosen (Kunstfaser) konnte ich nicht feststellen. Das hängt auf jeden Fall mit dem Hosenmaterial und vielleicht auch mit der Oberschenkelform zusammen.
Den Preis finde ich okay - hatte rund 90 Euro bezahlt. Das Gestell macht einen soliden, gut verarbeiteten Eindruck.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1185016 - 20.01.16 22:57 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: ro-77654]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4723
Hier zwei Fotos nach circa 6000 km.
Die Oberfläche des eigentlich dunkelgrauen Sattels ist hell geworden. Es sieht auch etwas abgenutzt aus, besondrs bei den Nieten. Da scheint langsam das Gewebe durchzukommen.
[img][/img]

[img][/img]
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1185050 - 21.01.16 10:00 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: ro-77654]
toddio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2130
Danke für die Detailfotos! So weit sind meine noch nicht. Ich habe mir jetzt eine Ersatzschraube bestellt und beiseitegelegt. Nach Erfahrungen aus GB/USA kann es sinnvoll sein, die Schrauben mit Loctite zu montieren.
Gibt es Probleme mit dem Sattelgestell?
BTW: Ich habe gerade einen Carradice Bagman montiert. Zusammen mit der Nitto-Sattelstütze ist da nicht mehr wirklich viel Platz zum Verschieben des Sattel.
Nach oben   Versenden Drucken
#1185160 - 21.01.16 18:42 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: toddio]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4723
Gestell ist stabil. Sieht auch sauber verarbeitet aus. Sattel ist bei mir auch nicht sehr weit hinten (ungünstige Belastung ürs Gestell).
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1185264 - 22.01.16 09:42 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: ro-77654]
toddio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2130
Bei mir ist der Sattel jetzt sehr weit hinten, damit hinter der Stützenklemmung noch Platz für die Bagman-Klemmung bleibt. Ist aber okay und kommt meinem Fahrstil entgegen.
Und das Gestell muss das abkönnen, meine ich. Brooks hat ja eine böse Historie gebrochener Gestelle bei den verchromten Stahlteilen, das Cambium -Nirogestell schätze ich als dauerhafter ein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1204971 - 14.04.16 17:32 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: fahrstahl]
Tanbei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2985
Kann hier jemand was zur schwarzen Variante des Brooks Cambium sagen. Bleibt der Sattel Schwarz oder wechselt der mit zunehmendem Alter die Farbe?
____________________________________________________
Geht es mal nicht ums Tandem, steht es explizit dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
#1205002 - 14.04.16 19:03 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Tanbei]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1927
Hab ihn leider nicht, aber mir zumindest schon angesehen. Da der Schwarze auch schwarzen Kautschuk hat, dürfte er dunkler bleiben. Aber die Baumwolldecke wird sicherlich genau so ausbleichen. Teilweise durch Sonnenlicht, aber vor allem durch Abrieb und Schweiss.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1205094 - 15.04.16 07:18 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: cterres]
Tanbei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2985
Dieser Sattel war ja noch nie ganz Preiswert, und nach der generellen kräftigen Preiserhöhung von Broock, fällt es dann doch noch schwerer für diesen simpel gemachten Sattel so viel Geld hinzulegen.
Na mal schauen ob ich einen Händler finde wo ich auf so ein Teil mal pro besitzen kann.
____________________________________________________
Geht es mal nicht ums Tandem, steht es explizit dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
#1205130 - 15.04.16 10:06 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Tanbei]
Mattis1303
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 224
Ich habe -mit einer Ausnahme- auf all meinen anderen Rädern mittlerweile den Cambium montiert, und fahre ihn nun schon einige Zeit und viele tausend Kilometer.
Aus meiner Erfahrung denke ich sagen zu können, dass es egal sein wird für welche Farbe man sich entscheidet. Durch Gebrauch/Abrieb des Sattels und der Decke, wird es sich bei jeder der erhältlichen Farben anpassen/verändern.
Ich habe ausschließelich den dunkelgrauen im Einsatz, und der wird über die Zeit gesehen definitiv heller ! Aber mal ehrlich, was ist so schlimm daran ? Hauptsache man kann ihn fahren ! Nen Schönheitspreis bekommt man wo anders eh einfacher.
Gruß, der Mattis
Nach oben   Versenden Drucken
#1205163 - 15.04.16 11:27 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Mattis1303]
Tanbei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2985
Mir ging es eigentlich nur darum das aus Schwarz nicht irgendwann eine ganz andere Farbe wird.
____________________________________________________
Geht es mal nicht ums Tandem, steht es explizit dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
#1205189 - 15.04.16 12:27 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Tanbei]
Winduke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12
Habe deb schwarzen auf einem Rad montiert und ca. 2000km damit gefahren. Der Sattel sieht immer noch wie neu aus und die Farbe wechselt er auch nicht.
Grüße aus`m Pott

Rainer
Nach oben   Versenden Drucken
#1205231 - 15.04.16 14:18 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Tanbei]
Mattis1303
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 224
Der Sattel wird sicher etwas an Farbintensität verlieren, wenn allein die grauen schon heller werden. Spätestens nach dem ersten Sommer bzw. wärend der ersten 10tkm.
Alles weitere wurde bereits gesagt.

@Winduke: Ich wünsche dir, das es so bleibt... sprechen uns jedoch gern bei 15tkm wieder zwinker
Gruß, der Mattis
Nach oben   Versenden Drucken
#1209320 - 02.05.16 16:32 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: ro-77654]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1927
Vor ein paar Tagen habe ich auch endlich geschafft, Fotos meines Cambium C17 aufzunehmen.
Übrigens im trockenen Zustand, denn dann sieht man die Farbveränderung deutlicher. Die Ursprungsfarbe "Slate" (ein dunkles Grau) erkennt man aber, sobald der Sattel Regennass wird. Ansonsten kommt er jetzt dem Beige-Farbton der helleren Variante deutlich näher.

Vorne hat sich ein Faden gelöst, aber das stört nicht weiter. Auf der Unterseite ist die Lasergravur zu erkennen, die ich in der Firma mit hoher Intensität eingebrannt hatte (60s Brenndauer bei 5W, der Laser fährt den Schriftzug dann etwa 20x nach).
Ursprünglich tat ich dies, um Wiederverkauf nach Diebstahl zu erschweren. Mittlerweile glaube ich nicht mehr, das er geklaut wird.

Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1209392 - 02.05.16 20:07 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: cterres]
Mattis1303
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 224
wirr Donnerschlag ! Was ist mit dem passiert ? Naja er ist gut gebraucht, aber so sehen meine nicht aus. Was hat der Sattel bei dir bereits an Kilometern gesehen ?
Mein ältester Cambium im Fuhrpark hat nun ca.13tkm weg, und ist bis auf die bereits beschriebene Farbänderung noch top in Schuss.
Gruß, der Mattis
Nach oben   Versenden Drucken
#1209399 - 02.05.16 20:26 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Mattis1303]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1927
Ich bin Alltags-, Ganzjahres- und Allwetterradler. Der Sattel ist drei Jahre alt, wurde allerdings samt dem Rad auf dem er thront, seit einem halben Jahr nicht mehr gefahren. (Fahre zur Zeit ein gebraucht gekauftes Ebike.)
Der Brooks müsste etwas weniger als 20.000km runter haben. Überwiegend mit Bluejeans "besetzt".
Das erzeugt ständig Abrieb, der sich unter anderem als blauer Flaum auf Schmiermittelresten unter dem Sattel sammelt. Und natürlich reibt sich nicht bloss die Hose ab, sondern auch die "Biobaumwolle" auf der Satteldecke rubbelt sich weich.

Aber bis auf die feinen Fransen und die Ausbleichung ist er technisch ja noch tadellos.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1209488 - 03.05.16 10:06 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: cterres]
toddio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2130
Schöne Patina - gänzlich unbedenklich. Was mir an meinem ältesten Cambium auffällt, ist die Tatsache, dass sich die hinteren Löcher in der Satteldecke schon ein bißchen gelängt haben. Es gibt aber (noch) keine Einrisse etc.
Nach oben   Versenden Drucken
#1211114 - 12.05.16 07:39 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: fahrstahl]
Tanbei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2985
Diesen Cambium gibt es ja mittlerweile in drei großen. Wo findet man den die Sattelbreite für das jeweilige Brooks Modell wieder?
Ist die angegebene Sattelbreite die breiteste Stelle vom Sattel, oder messen die irgendwo zwischen drin?
____________________________________________________
Geht es mal nicht ums Tandem, steht es explizit dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
#1211119 - 12.05.16 08:01 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Tanbei]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16946
Du findest auf der Webseite von Brooks zu jedem Sattel die Maße. Bin grade zu faul zum Suchen...

Die angegebene Zahl beim Namen stimmt aber nur sehr grob! Die Breite nimmt aber in der Reihenfolge C13, C15, C17 zu.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1211151 - 12.05.16 10:35 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Toxxi]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1927
Die Zahl gibt die lichte Breite an der breitesten Stelle des Sattels an. In der Draufsicht ist ein C17 also 17cm breit, der C15 und C13 unisono 15 und 13cm. Durch die Wölbung sind es aber noch etwa 2-2,5cm mehr von Rand zu Rand. Dieser fällt weich ab und stützt das Gesäß zusätzlich.

Ich fuhr vorher einen Selle Royal Lookin Moderate mit einer Breite von 18,5cm. Der liegt durch seine Polsterung weicher an, bietet aber insgesamt nicht mehr Stütze als der C17 (und mein fetter Hintern braucht das).
Der Cambium C17 ist also durchaus ein breiter Sattel für fast aufrechte Sitzhaltung (ca. 60°).
Die 17-19cm Breite vergleichst Du am Besten mit dem bequemsten Sattel den Du fährst, dann kannst Du das besser zuordnen.
Ein niedrigerer Lenker begünstigt zudem einen schmaleren Sattel. Also auch das einplanen.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1211158 - 12.05.16 11:12 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: cterres]
toddio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2130
In Antwort auf: cterres
Die Zahl gibt die lichte Breite an der breitesten Stelle des Sattels an. In der Draufsicht ist ein C17 also 17cm breit, der C15 und C13 unisono 15 und 13cm. Durch die Wölbung sind es aber noch etwa 2-2,5cm mehr von Rand zu Rand. Dieser fällt weich ab und stützt das Gesäß zusätzlich.

Ich fuhr vorher einen Selle Royal Lookin Moderate mit einer Breite von 18,5cm. Der liegt durch seine Polsterung weicher an, bietet aber insgesamt nicht mehr Stütze als der C17 (und mein fetter Hintern braucht das).
Der Cambium C17 ist also durchaus ein breiter Sattel für fast aufrechte Sitzhaltung (ca. 60°).
Die 17-19cm Breite vergleichst Du am Besten mit dem bequemsten Sattel den Du fährst, dann kannst Du das besser zuordnen.
Ein niedrigerer Lenker begünstigt zudem einen schmaleren Sattel. Also auch das einplanen.

Der C17 eignet sich ebenso für eine reine Rennhaltung, die Breite schränkt die Möglichkeiten der Sitzhaltung in keinster Weise ein. Als Daumenregel gilt auch hier: Zunächst mit der Wasserwaage absolut waagerecht ausrichten, länger probefahren, erst dann kleine Korrekturen vornehmen.
On Topic: Was ich hier in Hamburg jeden Tag an massiv falsch eingestellten Sätteln sehe, ich haarsträubend.

Geändert von toddio (12.05.16 11:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#1211162 - 12.05.16 11:36 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: cterres]
Tanbei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2985
In Antwort auf: cterres
In der Draufsicht ist ein C17 also 17cm breit, der C15 und C13 unisono 15 und 13cm.


Danke, also gilt die Breite für die Breitesstestelle am Sattel.
____________________________________________________
Geht es mal nicht ums Tandem, steht es explizit dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
#1211164 - 12.05.16 11:43 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Tanbei]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1927
Ja, aber der Cambium ist nicht flach wie ein Brett sondern zu den Flanken rund. Gerade bei den breiteren Versionen C17 und C19 (es sind vier, nicht drei Breiten), macht das schon noch einen Unterschied.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1211174 - 12.05.16 12:33 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: Tanbei]
Behördenrad
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1747
Zitat:
....der Cambium ist nicht flach wie ein Brett sondern zu den Flanken rund. Gerade bei den breiteren Versionen C17 und C19 (es sind vier, nicht drei Breiten), macht das schon noch einen Unterschied.


Das Bild von SQ-Lab zeigt das Problem der Sattelbreite (effektive Breite und nutzbare Breite) ziemlich genau. Eine Aussage, ein xx cm breiter Sattel passt, ist grds. erstmal nichts wert, wenn man nicht den Sattelquerschnitt berücksichtigt. Fällt ein Sattel zu den Seiten relativ früh schräg ab (der "rote" Bereich im verlinkten Bild), kann auch bei einem 15 cm breiten Sattel die tatsächlich nutzbare Sitzbreite (-fläche) lediglich 8 cm betragen. Sitzt man weiter außen, kommt einem die Sattelwölbung in der Mitte mit der eigenen Mitte ggf. unangenehm ins Gehege entsetzt
Und: Durch stark schräg abfallenden Seiten der Sitzfläche kann es bei zu weit außen plazierten Sitzknochen passieren, dass diese mit der Zeit "abrutschen", was letztlich einem Aufspreizen des Beckens nahe kommt. Dies kann zu sehr unangenehmen Schmerzen im unteren Wirbelsäulen-/Beckenansatzbereich führen. Auch die Hüftgelenke mögen sowas nicht auf Dauer.
Bei Ledersätteln muss hier noch berücksichtigt werden, dass der Spannrahmen der Lederdecke in der Breite auch noch "im Weg ist", wenn man im freischwebenden Bereich der Lederdecke mit den Sitzknochen landen will (gilt vermutlich auch bei dem Cambium-Modell).

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1212991 - 21.05.16 01:38 Re: Brooks Cambium - schon Erfahrungen? [Re: fahrstahl]
Tanbei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2985
Ich gehöre zu den Menschen bei dem die Sattelnase etwas nach oben zeigen muss. Das liegt auch nicht am Sattel selber, ich habe nicht einen Sattel der tatsächlich Waagerecht montiert ist.
Könnte das eventuell sein das die Brooks Cambium Carved Version für mich da einen Vorteil bringen könnte?
Ich kann da leider selber nichts zu sagen, da ich noch nie auf irgendein Sattel mit Aussparung gesessen habe.
____________________________________________________
Geht es mal nicht ums Tandem, steht es explizit dabei.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >


www.bikefreaks.de