Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
15 Mitglieder (Gerhard O, Uli S., R&B, Maexle, Polkupyöräilijä, HanjoS, 6 unsichtbar), 155 Gäste und 462 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28073 Mitglieder
94271 Themen
1465866 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2926 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1114217 - 18.03.15 11:43 Tollwutimpfung für Touren in Europa
Chrischn
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 67
Moin Zusammen,

brauch ich eine Tollwutimpfung (Vorsorge-Impfung) für Touren in Europa?

Danke für Eure Tips
Chrischn
Nach oben   Versenden Drucken
#1114277 - 18.03.15 13:59 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Chrischn]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11979
... kann nicht schaden. Eine Impfung beruhigt zumindest meine Nerven, wenn der Stallräuber mal wieder spielen will. Klick
Ich werde auf jeden Fall vor meiner Sommertour meine Impfungen kontrollieren und gegebenenfalls auffrischen lassen. Vielleicht lässt mich das dann auch etwas ruhiger sein, wenn mir mal wieder so ein nettes Hündchen an die Wade will. Geht ja nicht immer nur den Berg runter. weinend
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1114281 - 18.03.15 14:08 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Chrischn]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 18491
Das Thema kam hier ja schon recht häufig.
Fakt ist, dass die Impfung relativ teuer ist, egal ob du die nun aus eigener Tasche zahlst oder dies die Gemeinschaft der Beitragszahler übernimmt.
Fakt ist, dass die Krankheit, wenn sie ausbricht, zu 100% tödlich verläuft.
Fakt ist, dass Tollwut in Deutschland und vielen west/nordeuropäischen Ländern faktisch ausgerottet ist, in Südosteuropa gibt es Länder, wo das noch ein Thema ist.
Und Fakt ist, dass auch nach einem Biss dir noch geholfen werden kann, wenn du umgehend medizinische Hilfe bekommst. In Europa sollte das eigentlich überall möglich sein.
Fast alle Tier-zu-Mensch-Übertragungen finden übrigens durch Hundebisse statt. Die zweite Tiergruppe, die ebenfalls Tollwut auf Menschen übertragen kann (und auch in Deutschland ein Thema ist) sind Fledermäuse. Als Höhlenforscher würde ich mich ggf. impfen lassen. Ansonsten würde ich es für fast alle europäischen Länder bleiben lassen und das Geld eher in eine bessere Radbeleuchtung, Klamotten mit Reflexelementen oder bessere Bremsen investieren. Das ist deutlich nachhaltiger. zwinker
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1114359 - 18.03.15 17:55 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Chrischn]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20363
Europa ist groß. Wie schon angemerkt wurde: für Ukraine und Rumänien ist sie zu empfehlen, für Westeuropa eher unnötig.

Das wichtigste: Schau auf die Seiten des Auswärtigen Amtes und lass dich ggf. beraten (kostet so 25 €).

Wie schon bemerkt:
- die Impfung ist teuer, aber wird i.a. von der Kasse bezahlt
- die Imfpung wird gut vertragen und verläuft vergleichweise komplikationslos
- Tollwut verläuft so gut wie immer mit tödlichem Ausgang, wenn nicht rechtzeitig behandelt wird

Wirst du ohne Impfung gebissen, bleiben dir wenige Stunden bis zur Behandlung, bei einem Biss in Kopfnähe weniger als eine Stunde. Wenn die Spritze zu Behandlung nicht rechtzeitig kommt, sitrbt man mit ziemlicher Sicherheit (und qualvoll).

Mit Impfung kann die Dauer bis zur Gegenspritze lang sein (mehrere Tage). Mit einer Tollwutimpfung ist man möglicherweise immun, möglicherweise nicht ganz, die Ärzte wissen es einfach noch nicht. Deshalb gibts es prophylaltisch immer eine Gegenspritze.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1114599 - 19.03.15 18:08 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Toxxi]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7046
In Antwort auf: Toxxi
die Impfung ist teuer, aber wird i.a. von der Kasse bezahlt


Was einem aber nicht davon abhalten sollte, kostenbewusst zu denken. zwinker
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1114838 - 20.03.15 18:14 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: aighes]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6383
In Antwort auf: aighes
In Antwort auf: Toxxi
die Impfung ist teuer, aber wird i.a. von der Kasse bezahlt


Was einem aber nicht davon abhalten sollte, kostenbewusst zu denken. zwinker


Wie teuer ist das denn genau?
Nach oben   Versenden Drucken
#1114845 - 20.03.15 19:02 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Uwe Radholz]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7046
Der Impfstoff an sich 3x ~60 € und hält rund 5 Jahre.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1114953 - 21.03.15 09:35 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: aighes]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20363
Völlig richtig, dass man nicht unnötig Geld verpulvern muss. Aber im Verhältnis Aufwand zu Nutzen ist eine Tollwutimpfung geradezu ein Wunder an Effektivität. Mit ein paar Pieksern ist einer Krankheit, die nahezu immer tödlich verläuft, der Schrecken genommen.

Wenn ich gucke, wieviel Geld von den Krankenkassen für alles mögliche andere verpulvert wird, dann habe ich keinerlei Skrupel, meine Imfpung bezahlen zu lassen. Gerade als Radreisender gehört man zur Gefahrengruppe. Und in Rumänien laufen seeeehr viele herrenlose Hunde herum... traurig

In Antwort auf: aighes
Der Impfstoff an sich 3x ~60 € und hält rund 5 Jahre.

Ich habe ein bisschen mehr bezahlt, m.E. waren es 72 € pro Impfung. 3 Imfungen gab es vor der Reise (innerhalb von ca. 4 Wochen).

Nach einem Jahr fällt eine 4. Impfung zur Auffrischung an. Damit ist man wohl 10 Jahre geschützt, evtl. auch lebenslänglich.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1129373 - 12.05.15 18:10 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Toxxi]
Odenthaler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1271
Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass das Impfrisiko bei der Tollwutimpfung vergleichsweise hoch ist und das Risiko einer Infektion zumindest in Westeuropa übersteigt.

Martin

PS: Nach Biss durch unbekannten Hund insgesamt 4x geimpft
Nach oben   Versenden Drucken
#1129414 - 12.05.15 20:09 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Odenthaler]
Karl der Bergische
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 669
Hatte mich für Asien-Reisen ohne Probleme impfen lassen. Kann mich erinnern in den 70er oder 80er Jahren von starken Nebenwirkungen/Risiken gehört zu haben. Gilt das für die heutigen Impfstoffe wirklich auch noch? Hast Du belastbare Informationen dazu, Odenthaler?
Karl
Nach oben   Versenden Drucken
#1129418 - 12.05.15 20:15 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Karl der Bergische]
Odenthaler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1271
Nun ja, die Infos sind vom Arzt, der mich geimpft hat. Er wollte eigentlich nicht impfen, obwohl der Hund unbekannt war. Er meinte, dass Impfrisiko übersteige bei weitem das Risiko zu erkranken.

Habe es trotzdem machen lassen und habe die Impfungen gut vertragen.

LG
Nach oben   Versenden Drucken
#1129423 - 12.05.15 20:33 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Odenthaler]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11049
Ich habe nächste Woche meine dritte Impfung der Serie 0-7-21 Tage. Ich werde dieses Jahr eine Radtour im Balkan machen und zugleich wieder in Indien und China sein, wo ich in Vergangenheit schon vielen streunenden Hunden und auch Affen begegnet bin. Mein Arzt hat mir zu der Impfung geraten. Die ersten zwei Impfungen habe ich absolut problemlos überstanden. Die Wahrscheinlichkeit, z. B. auf der Radtour gerade von einem tollwütigen Tier angefallen zu werden, ist natürlich gering. Leider ist auch die Wahrscheinlichkeit, sofort die nötigen Impfungen im Ernstfall zu erhalten, nicht so hoch. Selbst wenn dann das Tier gar nicht infiziert war, möchte ich dennoch nicht dieses Angst erleben, evtl. wegen einer fehlenden Impfung recht qualvoll das Zeitliche segnen zu müssen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (12.05.15 20:35)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1129455 - 12.05.15 22:18 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Keine Ahnung]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11979
In Antwort auf: Keine Ahnung
Ich werde dieses Jahr eine Radtour im Balkan machen und zugleich wieder in Indien und China sein, ..............
...... da war ja selbst der Genscher gegen dich ein Waisenknabe! unschuldig
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1129457 - 12.05.15 22:28 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Juergen]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6693
In Antwort auf: Juergen
In Antwort auf: Keine Ahnung
Ich werde dieses Jahr eine Radtour im Balkan machen und zugleich wieder in Indien und China sein, ..............
...... da war ja selbst der Genscher gegen dich ein Waisenknabe! unschuldig



glaub das eine ist privat und das andere beruflich zwinker
Präventionparadoxum

Man sieht Schäden nicht, die ausgeblieben sind
Nach oben   Versenden Drucken
#1129486 - 12.05.15 23:55 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Odenthaler]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20363
In Antwort auf: Odenthaler
Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass das Impfrisiko bei der Tollwutimpfung vergleichsweise hoch ist

Ist das wirklich so? verwirrt Woher hast du die Information?

Auf Beratungsseiten (z.B. vom Tropeninstitut) und vom Arzt habe ich das Gegenteil erfahren. Die Tollwutimpfung, die man vorher bekommt, wird i.A. ziemlich gut vertragen (im Gegensatz zu FSME). Die nachträgliche Impfung nach einem Biss ist ein ganz anderes Kaliber.

In Antwort auf: Odenthaler
und das Risiko einer Infektion zumindest in Westeuropa übersteigt.

In Westeuropa mag das stimmen, da die Tollwut fast ausgerottet ist.

In Antwort auf: Odenthaler
PS: Nach Biss durch unbekannten Hund insgesamt 4x geimpft

Mein Beileid!

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1129500 - 13.05.15 06:48 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Toxxi]
Odenthaler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1271
Wie gesagt, vom Arzt.
Der Hund hatte sich in meinen verbissen und ich war so schlau ihn von ihm runter reißen zu wollen. War übrigens ein Rodesian Ridgeback. Ergebnis waren zwei Tage daheim, dann OP wegen Megaentzündung und etwa doppelter Handgröße...

Unschön, aber auch ziemlich dämlich von mir
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1129520 - 13.05.15 09:03 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11049
Hallo Jürgen,

leider hat Martin recht. Nur die Fahrradtour durch den Balkan wird privater Natur sein. Die beiden Aufenthalte in China (Shanghai, Wuhan) und der Besuch in Indien (Mumbai, Lucknow, Varanasi) sind dienstlich. Da ich dort allerdings im Rahmen einer Kooperation bin und die Leute schon sehr viele Jahre kenne, lerne ich über die auch immer wieder ein wenig mehr vom Land kennen. Das ist auch der Grund, warum ich z. B. in Indien keine Radtour machen möchte - Tollwutimpfung hin oder her zwinker .
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1129525 - 13.05.15 09:17 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Toxxi]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11049
In Antwort auf: Toxxi

In Westeuropa mag das stimmen, da die Tollwut fast ausgerottet ist.


Einzelne Fälle von Tollwut bei Hunden werden leider auch in Deutschland noch berichtet. Es handelt sich um importierte Hunde, meist aus Osteuropa. Ansonsten ist die Fledermaus weiterhin Tollwutträger. Dennoch ist Deutschland kein Gefährdungsgebiet mehr. Südeuropa (z. B. Italien, Spanien) ist hier schon kritischer und schaut man sich auf der Weltkarte die "tollwutfreien" (grün) Gebiete an, so sind das nicht viele. Allerdings ist selbst in Indien, welches relativ viele Tollwutinfizierungen von Menschen aufzuweisen hat, die Wahrscheinlichkeit angesteckt zu werden, sicherlich deutlich geringer, als die, auf der Straße umgefahren zu werden. Wenn man aber ein - in diesem Fall absolut tödliches - Risiko ausschalten kann, so sollte man das zumindest in Erwägung ziehen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1129559 - 13.05.15 11:19 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Keine Ahnung]
KUHmax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2364
Hallo Arnulf,
In Antwort auf: Keine Ahnung
Nur die Fahrradtour durch den Balkan wird privater Natur sein. Die beiden Aufenthalte in China (Shanghai, Wuhan) und der Besuch in Indien (Mumbai, Lucknow, Varanasi) sind dienstlich.

ich glaube ja, dass Jürgen ironischerweise das "zugleich" mit "gleichzeitig" ersetzt hat.
------------
Radlergrüße, Karin
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1129594 - 13.05.15 14:03 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: KUHmax]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11049
In Antwort auf: KUHmax
Hallo Arnulf,
In Antwort auf: Keine Ahnung
Nur die Fahrradtour durch den Balkan wird privater Natur sein. Die beiden Aufenthalte in China (Shanghai, Wuhan) und der Besuch in Indien (Mumbai, Lucknow, Varanasi) sind dienstlich.

ich glaube ja, dass Jürgen ironischerweise das "zugleich" mit "gleichzeitig" ersetzt hat.


Das kann sein grins - ab und zu würde ich mir wünschen, einen Klon für die Arbeit zu haben, leider geht das aber (noch) nicht und als Physiker trage ich wohl wenig zur Verwirklichung solcher Pläne bei. Somit wird das mit dem "gleichzeitig" eher schwierig werden zwinker .
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1467571 - 27.04.21 18:24 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Keine Ahnung]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11979
In Antwort auf: Keine Ahnung
Ich habe nächste Woche meine dritte Impfung der Serie 0-7-21 Tage.
Hab ich 2015 auch gemacht und eine weitere nach einem Jahr in 2016 vergessen. peinlich

Brauchen wir jetzt dieses Jahr eine komplette neue Serie oder reicht eine Auffrischimpfung. Weißt Du da was genaues?

LG
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1467579 - 27.04.21 19:45 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11049
Lieber Jürgen,

für die Tollwut-Impfung konkret weiß ich es nicht, aber für andere Impfungen ist eine verspätete Auffrischung möglich, ohne eine komplette Grundimpfung zu wiederholen (siehe z. B. HIER). Ich würde ganz stark vermuten, dass das bei der Tollwut-Impfung auch so ist, aber hier würde ich tatsächlich lieber einen Arzt fragen.

Es ist bei der Tollwut-Impfung so, dass man besonders sicher gehen will. So wird bei der vollständigen Impfung dennoch nach einem Biss durch ein tollwütiges Tier eine weitere Impfung im kurzen Abstand empfohlen, obwohl es wohl keinen einzigen Fall gibt, bei dem jemand, der geimpft wurde, an Tollwut erkrankt ist. Die Panik, nach einem Biss abseits der Zivilisation nicht mehr rechtzeitig zum Arzt zu kommen, entfällt so. Ohne Impfung wäre das das Todesurteil.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1467582 - 27.04.21 19:59 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Keine Ahnung]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11979
Danke für den Link. Das beruhigt mich. lach
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1467583 - 27.04.21 20:04 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Juergen]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 18491
Echt, da macht man drei Impfungen in kurzem zeitlichen Abstand?
Im Rahmen von Covid meinte Kekulè neulich (bezogen auf Sinovac, wo wegen mäßiger Wirksamkeit eine dritte Impfung erwogen wird), dass wenn zwei Impfungen nix bringen, eine dritte auch nicht mehr viel helfen würde.

Ob eine Auffrischungsimpfung nötig ist, kann man durch Messung des Impftiters (also der Konzentration der Antikörper im Blut) herausfinden. Häufig ist der Impfstoff aber billiger als dieser Test, so dass meist einfach in festen Abständen geimpft wird, anstantt zu "messen".

Bei dir geht es ja um eine Auffrischungsimpfung. Sprich du hast bereits eine Grundimmunisierung, das heißt du verfügst über Gedächtniszellen, die bei Kontakt mit dem Virus schnell neue Antikörper in großer Zahl nachproduzieren. Das ist der Sinn der Auffrischungsimpfung. Da man diese Zellen sehr lange hat, gehe ich davon aus, dass eine einmalige Injektion in deinem Fall ausreichend ist, diese zu reaktivieren. Die "verschleppte Auffrischung" hatte im ungünstigsten Fall bei dir lediglich die Konsequenz, dass die Anzahl der Antikörper zuletzt womöglich nicht mehr so hoch war, der kurzfristig abrufbare Abwehrschutz also nicht mehr optimal. Mit der Auffrischung schnellt die Antikörperanzahl wieder hoch und der Impfschutz ist wieder supi. schmunzel
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1467650 - 28.04.21 10:58 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: derSammy]
rolf7977
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1313
In Antwort auf: derSammy
Echt, da macht man drei Impfungen in kurzem zeitlichen Abstand?
Im Rahmen von Covid meinte Kekulè neulich (bezogen auf Sinovac, wo wegen mäßiger Wirksamkeit eine dritte Impfung erwogen wird), dass wenn zwei Impfungen nix bringen, eine dritte auch nicht mehr viel helfen würde.


Bin zwar nicht Jürgen, antworte aber mal trotzdem. Ja, das ist so richtig und die vom Arzneimittelhersteller vorgeschriebene Terminierung. Es gibt auch noch eine Boost-Variante, die mit vier Imfpdosen arbeitet. Die wird aber seltenst angewandt.

Rolf

Geändert von rolf7977 (28.04.21 11:01)
Nach oben   Versenden Drucken
#1467658 - 28.04.21 12:07 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: rolf7977]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11049
Impfung ist nicht gleich Impfung. Es gibt Impfungen, denen eine lebenslange Wirksamkeit zugeschrieben wird. Die zwei Masernimpfungen im Kindesalter müssen z. B. nicht aufgefrischt werden, Tetanus sollte alle 10 Jahre nachgeimpft werden usw. Ich würde hier immer einen Fachmann (Arzt) zu Rate ziehen und zwar besser einen, der nicht zur Gruppe der "Impfgegner" zählt. Mein Arzt hatte sich z. B. genau meine Situation (viele Aufenthalte in Indien und Radreisen z. B. im Balkangebiet) schildern lassen, bevor er mir die Tollwut-Impfung empfohlen hat. Wer in Deutschland bleibt und nicht unbedingt als Hobby Höhlenforschung (Fledermäuse) betreibt, braucht diese Impfung nicht. Die Auffrischung bei der Tollwut-Impfung bleiben zu lassen, würde ich nicht riskieren, wenn ich auch in Zukunft dem Risiko ausgesetzt wäre, z. B. von verwilderten Hunden angefallen zu werden. Aber der Zeitraum könnte relativ flexibel sein.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1467994 - 30.04.21 19:21 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: derSammy]
lando
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 517
In Antwort auf: derSammy
Bei dir geht es ja um eine Auffrischungsimpfung. Sprich du hast bereits eine Grundimmunisierung, das heißt du verfügst über Gedächtniszellen, die bei Kontakt mit dem Virus schnell neue Antikörper in großer Zahl nachproduzieren. Das ist der Sinn der Auffrischungsimpfung. Da man diese Zellen sehr lange hat, gehe ich davon aus, dass eine einmalige Injektion in deinem Fall ausreichend ist, diese zu reaktivieren. Die "verschleppte Auffrischung" hatte im ungünstigsten Fall bei dir lediglich die Konsequenz, dass die Anzahl der Antikörper zuletzt womöglich nicht mehr so hoch war, der kurzfristig abrufbare Abwehrschutz also nicht mehr optimal. Mit der Auffrischung schnellt die Antikörperanzahl wieder hoch und der Impfschutz ist wieder supi. schmunzel


Hat mein Mikrobio Prof vor Jahren auch so gesehen bei Tollwut und hat nach über 10 Jahren bei evtl. unvollständiger Grundimmunisierung mit einer Dosis aufgefrischt.
"Das Immunsystem vergisst nicht".
In jedem Fall ist eine Impfung, egal wie lange sie her ist, immer ein gewisser Schutz... ob genug Schutz weisste nicht, aber besser eine 20 Jahre alte Tollwutimpfung als keine.

Viele Grüße,
Urs
Nach oben   Versenden Drucken
#1468078 - 01.05.21 19:31 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Juergen]
Tamina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 44
Hallo Jürgen,

hier steht drin, dass die 4. Tollwutimpfung irgendwann gemacht werden kann.
Die Notfallimpfung muss aber trotzdem erfolgen, möglichst am ersten Tag. Das hat auch mein Impfarzt bei der Tollwutimpfung gesagt. Allerdings meinte er ich hätte dafür 3 Tage Zeit. Außerdem meinte er, dass das wohl die Notfallimpfung nach einer 4. Impfung (nach einem Jahr) nicht mehr nötig sei. Es gäbe keinen bestätigten Fall, einer Tollwut-Erkrankung nach einer solchen 4. Impfung. Ob das auch für eine viele Jahre später gemachten 4. Impfung gilt, habe ich nicht gefragt ...
Gruß
Tamina
Nach oben   Versenden Drucken
#1468170 - 02.05.21 16:24 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Tamina]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11979
Wenn eine Notfallimpfung nach der 4. Impfung nicht mehr nötig ist, dann lass ich mich doch lieber ein 4. Mal piksen, als dass ich irgendwo in der Pampa vom Fuchs, den Fledermäusen, den hessischen Waschbären oder den Kötern aus Köln-Lindenthal angeknabbert werde. grins

Nach dem 9.Mai kann ich mich kümmern. party
Dankeschön und nen lieben Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1468196 - 02.05.21 19:51 Re: Tollwutimpfung für Touren in Europa [Re: Juergen]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6383
In Antwort auf: Juergen
Wenn eine Notfallimpfung nach der 4. Impfung nicht mehr nötig ist, dann lass ich mich doch lieber ein 4. Mal piksen, als dass ich irgendwo in der Pampa vom Fuchs, den Fledermäusen, den hessischen Waschbären oder den Kötern aus Köln-Lindenthal angeknabbert werde. grins

...



Ich verstehe das nicht so. Im verlinkten Text des RKI -falls ich das wegen der vielen Abkürzungen nicht falsch verstanden habe- heißt es unter Punkt 5.10.9 dass zusätzlich zwei Impfung nach dem Verdacht eines Kontaktes mit dem Erreger notwendig sind, auch wenn man zuvor einen vorbeugenden Impfzyklus durchlief. Das ist auch das was ich gelesen hatte, als ich mich auf die Mongolei vorbereitet habe. Da fand ich auch die Aussage (du weißt ja, man hat irgendwas im Netz gelesen) dass die vorbeugende Impfung vermutlich ausreichenden Schutz bieten könnte, das aber nicht belegt ist, weil man ja, wenn man den Verdacht einer Infektion eines Menschen hat, nicht ausprobieren kann, ob er ausreichen geschützt ist. Wenn doch nicht, ist wird er sterben.
Das war es auch, was der Arzt, der in Georgien meinen Hundebiss behandelte, vortrug und dem ich auch sagte, dass ich vorbeugend geimpft sei. Die gingen da sehr routiniert vor und behandeln im Sommer ständig mal Hundebisse einschließlich einer sofortigen Impfung gegen Tollwut.
Genau das gleiche trug die Ärztin vor, die mir die dritte Impfung, dann schon wieder in Berlin, verpasste. Welche darüber hinausgehenden Kenntnisse der von T. zitierte Arzt hat, vermag ich nicht zu beurteilen und vielleicht gibt es bereits weitergehenden Ergebnisse. Ich halte mich solang an die Annahme, dass nach dem Kontakt, der einen solchen Verdacht begründet, nochmal geimpft werden muss. Wobei in Deutschland eine Tollwutinfektion nicht mehr zu erwarten sein soll.

Geändert von Uwe Radholz (02.05.21 19:52)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de