Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
13 Mitglieder (DebrisFlow, sheckley666, jutta, meterfresser, podracer, Mario Be, iassu, Ulli Gue, 4 unsichtbar), 47 Gäste und 128 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
24456 Mitglieder
80497 Themen
1211020 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4446 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#3404 - 18.01.02 14:49 Wippen bei Fullys
Axel kaiser
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 167
hallo Leute
Nachdem ich das ganze Forum ueber vollfederung abgeklappert habe ist mir ein Zweifel geblieben.
Joerg sprach einmal von wippen bei vollfederung. Ist ein Lowrider pflicht bei fullys um das hintere gewicht auszugleichen?
Bin eigentlich eher ein Freund von nur hintertaschen.
Habt Ihrs schon mal mit sperrbaren federungen versucht?
Nach oben   Versenden Drucken
#3411 - 19.01.02 01:57 Re: Wippen bei Fullys [Re: Axel kaiser]
Bike-Schaich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 271
Hallo Axel,
habe schon diverse Fullys auch mit Gepäck probegefahren und habe dabei festgestellt,das bergauf einiges an Leistung verloren geht. Das einzige welches mich einigermasen überzeugt hatte war ein Canondale mit
blokierbarer Federung.War mir aber dann doch zu teuer.
Fahre jetzt ein Canondale Bad Boy Ultra Hardtail mit blokierbarer Gabel,
28Zoll Laufrädern 22er Reifen bei Reisen mit vernünftigen Strassen und
32er Schwalbe Marathon wenns mal in derbe Landschaften geht.
Gruß Gerhard Bike-Schaich

gerhard@schaich-club.de
Nach oben   Versenden Drucken
#3444 - 20.01.02 15:51 Re: Wippen bei Fullys [Re: Axel kaiser]
Jörg
Nicht registriert
Hi
Wippen tun systembedingt die Eingelenker,generell sind alle Dämpfer unterdämpft für eine schwere Reisekiste,weswegen man 20er statt dem üblichen 10er Öl einfüllen lassen sollte.
Ausserdem sollte man mit Systempedale fahren und mitruhigen Stil ,pedalieren Oberkörperwippen und so ist Quatsch.
Das blokieren von fed. ist nur dummes zugeständniss an ewig gestrike die angst haben von der scheibe zu fallen.
Oder blokierst du dein Autofederung um deinen vordermann "überlegen" zu überholen....
Es ist nicht damir getan einfach Kohlehinzublättern und schon passts man muß die fuhre abstimmen.
Nur hinten ist nicht optimal aber warum nicht mit Lenkertasche wenns nicht mega schwer ist,geht das genaus gut.
Mit Wippen meinte ich auch nicht die gabel sondern die Hinterbauten am Fully,gell roter sizilianer.
Fully erweitern den Bereich den man unter die reifen nehmen kann erheblich.
Jette doch mal durch diesen Höhenzug runter in die Abruzzen ,oder interwiew einfach mal den schreibtisch Chaoten und 23h vor Abflugfullykäufer Kajakfreak Jörg. Allerdings merkt man den Unterschied erst wieder wenn man auf starr muß was einem wie eine Marter vorkommt.
Kette rechts ööög
Nach oben   Versenden Drucken
#3468 - 21.01.02 10:35 Re: Wippen bei Fullys [Re: Axel kaiser]
Ede
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 220
Hallo Axel,

eigentlich ist dem Jörg nichts hinzuzufügen ;-)
Runder Tritt, Oberkörper ruhig halten (verbraucht 'eh nur unnötige Energie).
Erwähnenswert wäre nur das es 2 unterschiedliche Dämpfersysteme gibt:

Stahlfederdämpfer:
Das Federelement wird auf das Gewicht der federnden Masse abgestimmt. D.h. Feder decken ein gewisses Gewichtsspektrum ab, z.B. 70-80kg. Ändert sich diese Masse (bei Zuladung von Gepäck) ist die Feder (und/oder das Öl) auszutauschen. Anpassung durch Einstellen des Dämpfers ist dann nicht möglich. Vorteil des Stahlfederdämpfers ist die Robustheit.

Luftdämpfer:
Der Dämpfer wird durch Luftdruck in den Kammern auf das Gewicht der federnden Masse abgestimmt. Ändert sich die Masse (durch Zuladung von Gepäck) ist nur der Luftdruck anzupassen. Dadurch ist ein sehr sensibles Einstellen möglich. Federkomfort kann den Gegebenheiten/Gelände angepasst werden.
Nachteil: erhöhter Wartungsaufwand.


Wenn Du Dich intensiver mit der Thematik befassen willst les' hier mal nach:


Fullyabstimmung Teil 1, Grundabstimmung

Fullyabstimmung Teil 2 Dämpfertuning

Fullyabstimmung Troubleshooting

Gruß Ede
Gruß Ede
Nach oben   Versenden Drucken
#3471 - 21.01.02 11:07 Re: Wippen bei Fullys [Re: Ede]
Axel kaiser
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 167
Vielen Dank fuer euren Rat
Endlich habe ich den unterschied zwischen metall und luftdaempfung inne.
Joerg, ich bin zwar noch nie im Abruzzo rumgepeest aber in der Toskana ist die Sache auch nicht schlecht. Komm doch einfach mal runter. Bei uns sind die ketten, falls sie noch nicht geklaut wurden auch rechts. War uebrigens interessiert an deinen Erfahrungen da Du auch ein schwergewicht bist (ich bin 1.89 und 102 KG). Mit meinen kleinen zaehen italienern kann ich da nicht reden da der schwerste immer noch 30 Kg weniger wiegt als ich.
Die Einladung gilt natuerlich auch fuer alle andern die mal in den Chianti kommen wollen.
Nach oben   Versenden Drucken
#3503 - 22.01.02 14:47 Re: Wippen bei Fullys [Re: Axel kaiser]
Jörg
Nicht registriert
Hi Axel
vorsicht sonst falle die Rotweinvernichter bei dir ein .
Bin auch 1,86 bei 111 Gramm natürlich. Komm lass uns rahmen kneten.
Wir knapp werden will 9/10 weg nach Afrika....ätsch

sehe gerade höhlenforscher.... habe 2 Neoprenanzuge abzugeben .
1x 7,5mm Overall mit Frotte innen. Gr 52
1x Beluga Halbtrocken 7mm Overall + Weste mit Kopfhaube
beide guter Zustang.
Und als dreingabe einen Dacor Scooter in gelb ,nnnaaaaah ???

bock melde dich 0171 95 99 109

Gute Dämpfer ist der marzzocci Boss oder vieleicht die DNM gibts auch mit Druckstufen blokierung aber vorsicht ganze Kraft geht dann auf Dämpfer-ventil das wird nicht alt dabei.

Kette rechts öööög
Nach oben   Versenden Drucken
#3505 - 22.01.02 15:36 Re: Wippen bei Fullys [Re: Anonym]
Axel kaiser
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 167
Danke Joerg bin voellig eingedeckt mit Anzuegen. Dein Keller muss so aehnlich ausehen wie meiner, abgesehen von etlichen Fahradueberresten unzaehlige quadratmeter mit Faltbooten/kayaks Zelten Seile und anderer Ramsch den man gerne loswerden moechte. Falls du lust hast auf eine kurz tour durch Jordanien ich fahre am 25/4 los.
Riese und Mueller muesste mir diese Woche ien Angebot fuer ein Test fully (Grey und Black) schicken aber mich stoert die Luftfederung dadran. Centurion scheint mir eine bessere Austattung zu haben aber mich stoert der sehr hohe befestigunspunkt fuer hinterrad taschen. R-M hat noch eine extra befestigunsstrebe wesentlich tiefer gesetzt. Wollten diesen Sommer durch Tajikistan und Kirgistan. 1200 Km schotterweg bäh da waere mir ein niedriger schwerpunkt doch lieber. Leider sitzt bei uns schwergewichtlern der schwerpunkt mehr am Bauch als am gepaeck. Uebrigens bei einer mail vor ein paar wochen warst du noch 107 Kg, weihnachten hat wohl schwer zugeschlagen bei dir. Komm mal nach Florenz Tomaten und Basilico da wirst du schnell was loszwinker.
Nach oben   Versenden Drucken
#3507 - 22.01.02 16:05 Re: Wippen bei Fullys [Re: Axel kaiser]
Fetzer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 275
Wenn man Eure Nachrichten so mitliest, bekommt die Überschrift "Wippen bei Fullys" eine ganz neu Bedeutung grinsgrinsgrins !

Kein Wunder auch, dass Jörg immer erzählt "was federt bricht nicht." Wieviele Rahmen haste denn schon so verschlissen ?

Und auf welche Gewichte sind eigentlich Räder wie ein R&M Delite ausgelegt ? Für meine Streetmachine Reiseliege gilt nach Herstellerangaben (und Garantiebedingungen) max. 120 kg Zuladung, da bliebe für Euch nicht viel Gepäckkapazität. Aber man kann ja auch mit Zahnbürste und Kreditkarte ganz nett reisen.

Gruß

M. (187 cm, 85 kg, ein Rahmenbruch - nach Vorschädigung durch Unfall, 2 Lenkerbrüche)
Nach oben   Versenden Drucken
#3510 - 22.01.02 17:11 Re: Wippen bei Fullys [Re: Fetzer]
Axel kaiser
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 167
Mann muss halt leichfuessig auf dem rad sitzen (macht man sowieso wenn man ueber 100kG Wiegt und einen schmallen Brooks swift Sattel hat).
habe noch nix gebrochen an meinen Raedern nur manchmal, nach laengeren touren hatte ich einen Pavianhintern der mir geschwollen bis an die Knie runterhaengt. R-M gibt ide Raeder fuer 120kg an was bei einer eingerechneten Tolleranz von 10 kg eigentlich ausreicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#3511 - 22.01.02 17:52 Re: Wippen bei Fullys [Re: Axel kaiser]
Jörg
Nicht registriert
Hi Axel
triffst die sache im kern ,habe von Mai bis 1Wo im sept. 25kg ABGENOMMEN,aber bis jetzt schon wieder 18 zugenommen,tja da siehste wie ungesund man hier lebt. Nächstes jahr sieht das wieder anderst aus.

Zum hohen Aufhängepunkt am Lahsa hast du recht desswegen will ich auch 2 Schiene einschweißen. Als ich den Koga M. Worldtraveller von meinem Kumpel kurz fuhr, der auf mein anraten auch in 2. ebene eingehängt hat war ich angenehm uberrascht über das stabile fahrverhalten ,keine eingewöhnung sofort losgeprescht.
Von luftfederung am ernsthaften RR kann ich nur abraten sie wird verbaut weil billiger u leichter. Stahlfeder ist halt Ausfallsicher.
übrigen heute morgen 111,86 mikrogramm ,das macht dann in euro ,hmmmm
Ihrgend wann werde ich dich mal schädigen und einfallen.leg dir schon mal Vorräte an ,hä hä
Ach ja du batschakistanfahrer kannst duu russisch ???
Kette rechts ööög
Nach oben   Versenden Drucken
#3512 - 22.01.02 18:16 Re: Wippen bei Fullys [Re: Fetzer]
Jörg
Nicht registriert
Hi Alex un fetzer....und alle neugierigen

Muß mich outen hatte in Slowenien mal spontan auf ner schlosserwaage meine Fuhre raufgestellt,nachmittags mit ca 3L wasser on Board = 56 kg Lahsa comfort fully mit Gepäck und Futter,davon Bike im MEINER MÄNNERGRÖßE ca 22kg.

Brüche hatte ich bisher 2 das waren Ermüdungsbrüche an meinem MTB Fully hervorgerufen duch Kerbwirkung (kettenklemmer) an der rechten Kettenstrebe. Bisher 2mal auf "garantie "ersetzt.

Tja ihr UHU`s ihr habt gar keine ahnung was rahmenkneten bedeutet,und mein Reisefully hällt dank federung auch im MTB Gelände mich 110+22+~35 problemlos aus da seht ihr mal was ihr für rückständige starre BÖCKE habt wenn bei euch das gelumpe bricht . (Gerade erst nem Starren ein neues HR nach Assuan geschickt !!.)
Problematisch ist nur die stahlfeder für solche Wikingerformate ,bei den mit inch größe wie DNM etc gibt es passende federn bis 1300 Pounds/inch bei Marccocis euro mm Größe ist bei 140 kg/mm schluß mit satter Vorspannung hat das bei mir NOCH gereicht,noch. Weil der Marz. einen solideren eindruck macht habe ichs dabei belassen. luft kommt mir nicht in die Tüte weil leicht Drücke über 20 bar erforderlich werden.
Denkt dran das Reisefully noch in den Kinderschuhen stecken,und mit normalen Komponenten extremes abdecken müssen.
Und Axel versuch es mal mit einem Flite Trans Am Max da kriegen die nüsse unterluft. aus italia von selle
Kette rechts ööög
Nach oben   Versenden Drucken
#3514 - 22.01.02 18:37 Re:Heiße Luft raus =unfahrbar [Re: Ede]
Jörg
Nicht registriert
Hi ede
sorry liegst da etwas Falsch.
Luftdämpfer haben keine besonderst großen bereiche und sind am reiserad wegen der mangehafte Ausfallsicherheit fehl am Platz ,nach Luft drinn kommt Luft draussen und ein totales zusammen sacken.
stahlfedern brechen nicht (in meinem Hardcore Bike shop mit WM Downhillern) erst eine Stahfeder in einer gabel unter extremabflug gebrochen.
Wer nicht zu den 75kg Fahrern gehört ist schnell ausserhalb des möglichen Luftdruckbereichs ausserdem muß er immer ein Spezial-Luftpumpe mit sich führen . UND
Ich kenne kein Luftfederelement das auf dauer dicht geblieben wäre,Du? Alle meine MTB-Kumpels waren ihrgendwann einmal Platt,sitzt sich dann sche....schlecht.
Wer meint auch im alltag solo zufahren brach halt 2 Stahlfedern.
Kette rechts öööög
Nach oben   Versenden Drucken
#3525 - 23.01.02 10:05 Re:Heiße Luft raus =unfahrbar [Re: Anonym]
Ede
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 220
Hallo Jörg,

ein technisches Risko bleibt natürlich - frei nach der Binsenweisheit "..wenn viel dran ist kann auch viel kapputtgehen!" Wenn bei Deinem Stahlfederelement der Dämpfer den Geist aufgibt (was wohl nur selten passiert) ist der Fahrspass ebenfalls weg!

Die Spezialpumpe zum Regulieren ist gar nicht so schwer. O.K. wenn man in den gehobenen Gewichtsklassen angesiedelt ist ist man natürlich schnell aus dem Bereich (der sinnvoll ist).

Zitat:
Ich kenne kein Luftfederelement das auf dauer dicht geblieben wäre,Du?

Ich fahre einen 1Kammer, 3 Jahre alten Fox Dämpfer - bisher keine Probleme. Hab' allerdings von Anfang an einen Neoprenschutz aufgezogen und reinige ihn regelmäßig. Meine Freundin fährt eine Federelement (2 Kammermodell) von Rock Shox - bis jetzt (toi, toi, toi) ist er dicht geblieben.

Es gibt Vorgaben, dass Luftfederelemente jährlich "zur Inspektion" in einen Stützpunkt des Herstellers eingeschickt werden müssen. Was hältst Du davon - ist das reine Abzocke oder zu empfehlen?

Gruß Ede
Gruß Ede
Nach oben   Versenden Drucken
#3805 - 31.01.02 15:54 Reise-Bequemlichkeit [Re: Axel kaiser]
jenne
Nicht registriert
>...nach laengeren touren hatte ich einen Pavianhintern der mir geschwollen bis an die Knie runterhaengt.

Wieviel km/Jahr fährst du etwa? Kann man es mit viel Gewöhnung nicht schaffen, auch lange Strecken (>200 km am Tag) schmerzfrei zu fahren? Mit Liegerad auf jeden Fall kein Problem. Ich fuhr mal mit Liegerad von Blavand(DK ) nach Heide (D) 248 km (13 h brutto, 10 h reine Fahrzeit, vollbeladen) und hatte null Sitzbeschwerden, obwohl ich mit 1500-2000 km/Jahr sicher kein Vielfahrer bin. Müsste aber doch bei reichlich Jahreskilometern (Lederhaut-Popo :-)) auch mit Upright möglich sein, oder?
j.
Nach oben   Versenden Drucken
#3809 - 31.01.02 16:44 Re: Reise-Bequemlichkeit [Re: Anonym]
Anonym
Nicht registriert
Ich fahre nicht viel wenn ich zu hause binpeinlich. Mache andere sports. so kommt es vor das ich ohne training in Ferien fahr und das gibt halt probleme. Ich glaube es haengt viel von der Person ab, ich bin ziemlich empfindlich weil auch schwer. Aber nach 13 H hat glaube ich jeder probleme, das ist auch der Grund weswegen ich mit Liegeraedern liebauegle.
Nach oben   Versenden Drucken
#3860 - 03.02.02 16:40 Luffederung [Re: jenne]
Joerg(kajak
Nicht registriert
Was soll das? (Joerg)
Erst emphielst du mir das Delite grey. Jetzt sind Luftfedern Sch... Und billig. Das mit dem billig glaube ich nicht, da ja die Federrung unter anderem dieses Rad so teuer macht. Also nachdem ich gepeilt habe (hab ich das wirklichgrins) wie man diese Federungen aufpumpt oder ablaesst und ich auch Null Probleme auf der Tour hatte, bin ich voll beistert. Ich bin durch schaerfste Loecher und auf Schotter gefahren. Auf dem Rennrad ware das nicht gut gewesen und hier wird alles weggebuegelt.
Joeg
Nach oben   Versenden Drucken
#3872 - 04.02.02 10:29 Re:Heiße Luft raus =unfahrbar [Re: Ede]
Jörg
Nicht registriert
Hi ede
gute frage ,lasse meine kostenpflichtige wartung auch schleifen,wesswegen meine Rock shox mag 21 ,dann mal geöffnet wurde und gleich wieder zu,damits nichts kostet,nach 6jahren dauergebrauch und letzten 2Jahre kein neues Öl war sie innerlich verschlissen.
Hintere (Fox) Luftfederelemente habe ich schnell ausgetauscht,gegen die noch in USA aufgetriebnen ersten Rockshox deluxe,mit Stahlfeder. Spricht generell besser an,passende Feder muß auf gewicht abgestimmt sein.

Jährlich ?? hängt stark von der beanspruchung ab ,bei ganzjahres MTB-Gelände-Schmodder Einsatz ja ,dann billiger als Ausfall, das muß jeder selber abwägen.
Sonst so 1 1/2 -2jährlich ,hängt vieleicht auch von der jeweiligen Standfestigkeit der jeweiligen dichtungen ab.(ohren auf)
Zum Neoprenschutz, ist gut habe ich auch ,soll aber keinesfalls auf der Dichtfläche aufliegen sonst reibts !!! wenn bisher dicht gut ,toi toi.

Bei Versagen am Stahlfedermodell sackt mein Hobel nicht zusammen, hüpfe nur rum ohne dämpfung, du gehst in die Knie ohne Luft !!! bäh rum ist mit der tour.....
Vor total blokieren der Druckstufe ist eher abzuraten,denn dann schluckt die Dämpfer mechanik die Kraft,und das nicht lange.

Hauptproblem ,Hinterbaudämpfer sind derzeit nicht für die ges. Lasten eines schweren reiserades ausgelegt,sondern für den inovativen +lukrativen MTB Markt der andere anforderungen hat. Thats it
Kette rechts ööög
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de