Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (MatthiasM, Holger, Jan-V), 249 Gäste und 281 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26967 Mitglieder
90737 Themen
1394657 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3321 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1382299 - 09.04.19 18:39 Nishiki Cascade
Daniel Sku
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 38
Hallo,

für leichte kürzere Reisen habe ich dieses Nishiki Cascade fertig gemacht. Es fehlten Sattelstütze, Kurbeln, Lenker und Bremsen. Dafür war das Rad kostenlos. Ich habe es mit Restteilen aufgebaut:





- Deore LX M550 Bremsen mit R50T Belägen
- RX100 dreifach Kurbel (aus dem Rennrad Bereich, ähnlich Shimano 105)
- Lenker ITM / 21 speed drive aus einem Enik Cross Rad.
- Tektro / Koga Bremshebel
- gebrauchte Conti GP 4 seasons in 32.
- also alles ziemlich Standard. Die Cantisockel scheinen hier am Rad speziell. Die haben zu viel Abstand zwischen Anschlag des Bremskörpers und dem Ende des Sockels. Da hob die Feder ihre Kunststoffabeckung. Ich habe da etwa 2mm dicke Plastikringe eingesetzt, die die Plastikkappe auf der Feder halten.

Gewicht knapp über 13kg. Da die Zughüllen aus der Restekiste kommen, passen die noch nicht recht.
Ich überlege, ob nicht doch ein Ergo Rennbügel drankommt. Shimano RSX 3*7 Sti hätte ich noch. Habt ihr noch Ideen? Der Gepäckträger von Blackburn gefällt mir auch nicht recht.

Bald soll es hiermit nach Sizilien gehen.


LG
Daniel

Geändert von Daniel Sku (09.04.19 18:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#1382323 - 09.04.19 21:47 Re: Nishiki Cascade [Re: Daniel Sku]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5955
In Antwort auf: Daniel Sku
Dafür war das Rad kostenlos.

Da kann man nicht meckern bei einem im Hause Kuwahara gelötetem Rahmen aus Tange Infinity-Rohr.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1382368 - 10.04.19 03:42 Re: Nishiki Cascade [Re: Daniel Sku]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3043
Auf alle Fälle würde ich noch die Schutzbleche besser anpassen mit mehr Abstand zu den Reifen. Bei den Gepäckträgern lohnt sich am ehesten ein Blick auf Modelle von Tubus.
Brauchst du keine Beleuchtung?
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1382389 - 10.04.19 08:27 Re: Nishiki Cascade [Re: Daniel Sku]
Lagerschaden
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 309
Einen Rennbügel würde ich hier wohl auch drauf verbasteln, zumindest wenn das mit der Ergonomie klappt. Aber bei mir hat eigentlich auch jedes Rad irgendwie sowas wie ein Rennlenker...

Wenn du die Schalt-Brems-Hebel sowieso hast nimm die, ansonsten könnte ich mir (so rein optisch) auch rahmenverbaute Schalthebel gut vorstellen.

Mit dem Sattel käme ich wohl nicht klar. Weder optisch noch vom sitzen her, aber da ist jeder anders. Mein Arsch mag Brooks...

Geändert von Lagerschaden (10.04.19 08:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1382479 - 10.04.19 15:36 Re: Nishiki Cascade [Re: Lagerschaden]
Daniel Sku
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 38
Stimmt,
danke fürs Ergänzen.
Es ist ein Tange Infinity Rahmen von Kawamura in Japan, vertrieben von Rose. Scheint es wohl mit Deore DX oder XT gegeben haben und hat im Gegensatz zum Timbuk II keine Oversize Rohre.

Die Verarbeitung ist nicht ganz so gut wie die der Kogas aus der Zeit, z.B. leichter Rost unterm Lack, der nicht abplatzt - wohl durch mangelnde Vorbehandlung.

Die Schutzbleche sind wirklich sehr knapp. Danke für den Tip. Hätte ich wohl übersehen. Und mein Hintern tut mir nie weh, selbst bei 8h auf Tour. Das Rad fährt toll. Aber für die Handgelenke scheint mir auch ein Rennbügel angenehmer...passt auch zum 52er Blatt vorn. Mal sehen. Rahmenschalthebel finde ich übrigens in der Stadt nicht mehr zeitgemäß. Für Touren schon.

Ein neuer Gepäckträger muss doch wohl her. So wie es aussieht übernehme ich das Gepäck in der Partnerschaft.

Hier übrigens ein Bild der Cantilever Sockel. Entweder gab es mal andere Maße, oder ich verstehe da was nicht.


LG
Daniel

Geändert von Daniel Sku (10.04.19 15:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#1382495 - 10.04.19 19:13 Re: Nishiki Cascade [Re: Daniel Sku]
moo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 242
Unterhalb Oberkante Steursatz gefällt mir das Rad super.
Lenker, Griffe, Vorbau und Sattel sind nicht so meins aber es muss ja für Dich passen.
V-Brakes würd ich wohl auch noch montieren teuflisch
Gruß,
Oliver
Nach oben   Versenden Drucken
#1382536 - 10.04.19 23:21 Re: Nishiki Cascade [Re: moo]
Daniel Sku
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 38
Hallo Moo,

hast du Empfehlungen für Vorbau und Lenker? Bisher waren das ja alles Teile aus der Restekiste.

Da liegen auch noch Tektro RX5 Mini V-brakes. Ich glaube aber nicht, dass die passen, weil die Sockel zu eng stehen und die Felge recht breit ist. Das passt von den Winkeln und der Höhe nicht. Hinten vielleicht.

Diese Cantis (LX M550 von Anfang der 90er) mit frischen Belägen bremsen ganz gut. Die orginalen Beläge waren aber total ausgehärtet (oder waren immer härter als heutzutage).

LG
Daniel


Geändert von Daniel Sku (10.04.19 23:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#1382720 - 12.04.19 10:22 Re: Nishiki Cascade [Re: moo]
Pierrot
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 949
Hallo Daniel,
als bekennender Kuwahara-Fan finde ich Dein Cascade sehr schön!
Klar, der Vorbau und der Sattel sind keine Schönheiten. Da hat das Rad schon allein optisch etwas Besseres verdient. Doch wenn Dir das nicht so wichtig ist, bliebe für mich nur die Frage, ob der Sattel bequem genug ist, für eine so lange Strecke.

Einen schöneren Vorbau könnte ich Dir für lau anbieten. Frage wäre, wie lang dieser sein soll.
Ich könnte Dir auch einen gebrauchten Tubus Vega anbieten, optisch mit einigen Spuren, aber technisch einwandfrei. Auch da mache ich Dir gerne einen Freundschaftspreis.

Was die Bremsen angeht ist es wichtig, bei Cantis das Bremsdreieck möglichst niedrig zu positionieren, das erhöht die Bremskraft.



Grüße
Peter
Vive la vélorution !!!
Nach oben   Versenden Drucken
#1382959 - 15.04.19 18:21 Re: Nishiki Cascade [Re: Pierrot]
Daniel Sku
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 38
Hallo Pierrot,

Danke für das Angebot. Vor dem Urlaub kann ich darauf leider nicht mehr eingehen traurig
Ich melde mich nochmal danach.

Geworden ist es jetzt.
- dieser Vorbau mit Rennbügel ITM Super Racing Euro, leider in 42er Breite. Das sieht wirklich nicht toll aus.
- Ein Fisik Sattel vom Rennrad
- Die RSX Bremshebel STI. Schaltet deutlich leichtgängiger als die Daumis.
- ein Tubus Logo, der eigentlich für das Rad meiner Freundin gedacht war. Aber wenn ich das Gepäck nehme, ergibt das ja keinen Sinn. Also nur geliehen.
- Spd Pedal mit Seite für normale Schuhe.

Fotos folgen natürlich. Aber morgen früh geht es schon los. Danke für eure Unterstützung.

Daniel

Geändert von Daniel Sku (15.04.19 18:21)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1383251 - 17.04.19 20:09 Re: Nishiki Cascade [Re: Daniel Sku]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5335
Bei so einem Dreizylinder würde ich den dritten Flaschenhalter auch ranmachen.

Da der schön mittig im Rahmen angebracht ist, lässt sich das Rad damit wunderbar über Treppen tragen. Bei meinem Timbuk ists zumindest so.

Geändert von schorsch-adel (17.04.19 20:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#1383253 - 17.04.19 20:30 Re: Nishiki Cascade [Re: Daniel Sku]
Baghira
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1786
Schönes Rad.

Falls die Daumenschalthebel so gar nicht mehr benötigt, werden, ich könnte die gut gebrauchen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1384455 - 29.04.19 16:12 Re: Nishiki Cascade [Re: Baghira]
Daniel Sku
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 38
Hallo,

die Hebel kann ich abgeben, klar.

Die Tour war toll. Sizilien war eine gute Wahl, ebenso das Rad. Aber für 200km / 3000 hm in 5 Sattel Tagen wäre wohl jede Gurke gut. Mehr war aus Rücksicht auf die Mitfahrerin nicht drin.

Bilder und einen Bericht gibt es bei Interesse.

Zum Rad:
- der Hinterbau ist ziemlich kurz, das heißt die Taschen sitzen recht weit hinten.
- Bei den Shimano STI RSX 21fach ist nichts auszusetzen. Hab die 30 fach Ultegra meines anderen Rades kaum vermisst.
- Cantilever sind grenzwertig. Vorn werde ich ein flacheres Dreieck ausprobieren. Hinten sollte auch eine Mini V-brake passen.

Den Ergo Rennlenker hatte ich aus einem Koga Rennrad, was jetzt doch jemand komplett kaufen will. Auf dem Nishiki war ich auch recht gestreckt. Hat jemand Ideen für einen schönen Vorbau samt Lenker? Meinetwegen auch mit Adapter auf Ahead. Den Vorbau gerne mit Loch als Gegenhalter für die Canti Bremse vorn.

LG
Daniel

p.s. das Rad muss wohl mal so ausgesehen haben. Nishiki Continental in Kleinanzeigen:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/tourenrad-nishiki-continental/1105195531-217-2072


Geändert von Daniel Sku (29.04.19 16:19)
Nach oben   Versenden Drucken
#1384611 - 30.04.19 22:52 Re: Nishiki Cascade [Re: Daniel Sku]
Daniel Sku
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 38
Hallo,
so sah es dann aus. Ohne den unteren Flaschenhalter, stattdessen einen großen für 1,5L Flaschen... Ohne Lichtanlage- wurde auch nicht gebraucht.

Hier die Bilder

Zusatzbremsgriffe mit lustiger Zugführung + Shimano RSX STI ST-A410 3*7


Der Lenker wurde später noch aufgerichtet.




Das Rad meiner Freundin: Koga Traveller Lady.


Ich war zufrieden mit dem Nishiki. Der Lenker war nicht zu breit.

Das Koga hat die alte LX M550 Gruppe. Gekauft wurde es, weil es mit 120 Euro günstig war. Irgendein ähnlich ausgestattetes Rad hätte es auch getan. Für die Tour bekam es einen neuen Sattel, hinten eine Tektro Mini V-brake (passt vorne nicht) und eine Kassette mit größerem Ritzel.
Als unpraktisch haben sich die Bremshebel herausgestellt (zu groß für ein Rad, was sich Lady schimpft, dazu häßlich weil kunstoffumhüllt). Und vorn muss wohl ein 24 Zähne Kettenblatt drauf. Leider fehlt noch die Kraft.

Trotzdem tolle Tour.

Liebe Grüße
Daniel






Geändert von Daniel Sku (30.04.19 23:01)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de