Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
9 Mitglieder (Felgenquäler, kuegel, kuhbe, 6 unsichtbar), 73 Gäste und 321 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26896 Mitglieder
90456 Themen
1388620 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3347 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1399249 - 09.09.19 15:12 Wie Scheinwerfer am Besten montieren?
StefanTu
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 765
Der Herbst kommt und vollkommen überraschender Weise werden die Tage kürzer. zwinker So kamen wir gestern in die Nacht und ich musste feststellen, dass der von meinem Händler gewählte Montageort meines Scheinwerfers suboptimal ist. Ein Teil des Lichtkegels wird vom Reifen abgedeckt. Normalerweise minimal, aber auf schlechter Strecke bergab teilweise fast vollständig.

Laut StVzO ist die Montage zwischen 400mm und 1200mm zulässig. Aber wo bekomme ich das bessere Licht. Möglichst weit oben oder unten. Per ist das am Ende egal?
Ich fahre eine Suntour Aion 35 ohne Montagemöglichkeit. Aktuell ist ein Halter montiert, der unten im Steuerrohr mit einem Gummi verklemmt ist. Gibt es Halter, die eine stabilere Anbindung bringen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1399250 - 09.09.19 15:59 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: StefanTu]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19271
Die gleich Frage mit der Befestigung ohne Bohrung hatten wir doch kürzlich erst... aber ich finde den Faden leider nicht mehr.

So wie du das beschreibst, muss die Lampe höher. Kommt sich dann u.U. mit einer ggf. vorhanden Lenkertasche ins Gehege. Das bessere licht bekommst du immer oben, aber man sollte nicht asozial andere blenden.

Es gibt Spacer für den Vorbau, die einen Lampenhalter haben. Das wäre sicherlich das für dich. Aber du färhsteine Federgabel. Der Lichtkegel soll natürlich nicht zu stark von der Federtiefe abhängen.

Schwierig... vielleicht kommen noch mehr Idee, oder es findet sogar jemand den entsprechenden Faden.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1399262 - 09.09.19 17:44 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: StefanTu]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2086
Kannst Dich ja mal in diesem Faden durchwühlen - den hat Thoralf wohl gemeint......
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1399368 - 10.09.19 14:48 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: Behördenrad]
svenson
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 576
Ich habe an den Cantilevrsockeln einen Brake Booster montiert und daran den Scheinwerfer. So bringt der das Licht mit wenig Schatten auf den Boden.

Geändert von svenson (10.09.19 14:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#1399369 - 10.09.19 15:02 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: svenson]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19271
Gute Idee. Nur hat die Suntour Aion 35 als moderne MTB-Federgabel keine Cantisockel...

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1399373 - 10.09.19 15:25 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: StefanTu]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2176
Wichtiger ist die korrekte Nivellierung des Lichtkegels, damit möglichst weit ausgeleuchtet wird, ohne entgegenblickende Personen zu blenden.
Je höher der Scheinwerfer montiert wird, desto schwieriger ist es, nicht damit zu blenden. Je tiefer, desto weniger sichtbar ist das Licht aus der Ferne oder von der Seite.

Ich habe gerade einen Scheinwerfer am Longjohn-Lastenrad montiert und hierbei das Licht an der Zwanzigzoll-Gabel montiert. Das Licht sitzt somit auf etwa 55cm über dem Boden. Da dieser Scheinwerfer (Avy N von B&M) seinen Lichtkegel sehr gut nach oben hin begrenzt, ist es dennoch möglich, einen zwar niedrigen, aber gut 15-20m weit reichenden Lichtkegel zu werfen.
Eine Befestigung am Lenker ist wegen des Überstrahlens des Frachtbereiches zwar möglich, aber eben ungünstig. Daher ist das Licht möglichst weit vorne zu befestigen, weil sonst das Gepäck beleuchtet wird. Das gilt etwa auch für Vorderradgepäckträger.

In Deutschland nicht zulässige Scheinwerfer ohne Abblendlicht (also Vollausleuchtung wie bei einer Taschenlampe) kann man hingegen fast nur am Lenker befestigen.
Um nicht zu blenden, muss man den Lichtkegel weit nach unten stellen und je höher die Lampe dabei sitzt, desto weiter voraus reicht der Lichtkegel.

Bislang konnte ich mit Leuchten welche an der Gabel (20-28 Zoll) befestigt waren, perfekt ausleuchten.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1399508 - 12.09.19 06:07 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: Toxxi]
jan13
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2514
ich habe eine Konbi aus Minoura und Bumm im Einsatz, die ragt vom Spacer unterm Vorbau bis auf Höhe der Steuerrohrs und leuxhtet unter der Taache durch.
Nach oben   Versenden Drucken
#1399640 - 13.09.19 19:07 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: StefanTu]
Bregen Klöterig II.
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 105
Hallo Stefan,

ich benutze folgenden Halter von Bumm .

Eine höhere Montage würde bei mir z.B. mit der Lenkertasche kollidieren.

Beste Grüße
Cu
Alex
Nach oben   Versenden Drucken
#1399700 - 14.09.19 13:22 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: Bregen Klöterig II.]
jan13
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2514
geht der auch mit Tapered Schäften?
Nach oben   Versenden Drucken
#1399706 - 14.09.19 13:49 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: Bregen Klöterig II.]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19271
Ich kann mir gerade nicht vorstellen, wie der montiert wird. Hast du ein Bild?

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1399713 - 14.09.19 15:22 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: Toxxi]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2176
Bei den meisten Federgabeln sind die Gabelschäfte unten offen. Dort verfährt man dann genau so wie mit der Schaftkappe am oberen Ende. Eine Kralle wird eingeschlagen und statt einer Kappe wird eben der Halter angeschraubt.
Für manche Schutzbleche wird ebenfalls eine Halterung im Gabelschaft versenkt. Das geht natürlich nur, sofern dort noch keine andere Halterung sitzt.

Bei einem Tapered-Schaft bräuchte man eine 1,5"-Kralle.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph

Geändert von cterres (14.09.19 15:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1399717 - 14.09.19 15:33 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: Toxxi]
Bregen Klöterig II.
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 105
Hallo Thoralf,

der Halter wird per Aheadkralle im Steuerrohr der Gabel von unten befestigt.



Für neuere Gabelformate dürfte es allerdings schwierig werden, ich kenne mich damit auch nicht aus.

Beste Grüße
Cu
Alex
Nach oben   Versenden Drucken
#1399759 - 14.09.19 21:28 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: Bregen Klöterig II.]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6300
Ist das eine Kralle, die man zum Ausbau theoretisch nur nach oben rausklopfen kann, was dann daran scheitert, wenn oben die Aheadkralle für Vorbaujustage und Deckel sitzt, die nur nach unten raus kann? Bitte bei solchen Konstrukten wenigstens auf EINER Seite dann statt der Kralle einen Expander, den man schaden- und gewaltfrei auf derselben Seite wieder rausbekommt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1399762 - 14.09.19 21:50 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: MatthiasM]
Bregen Klöterig II.
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 105
Hallo Matthias,

Du hast vollkommen recht. Die Krallen verlaufen gegenläufig und ein Expander ist sicherlich die bessere Variante.
Der Hersteller bietet den Lampenhalter eben mit Kralle an. Wozu sollte man eine Kralle auch rausschlagen? Sie kosten ca. 1,50€ neu.
Cu
Alex
Nach oben   Versenden Drucken
#1399763 - 14.09.19 22:14 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: Bregen Klöterig II.]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20420
Es kommt nicht drauf an, wie wertvoll die ist, sondern daß man sie ohne einen ganz erheblichen Aufwand nicht mehr rauskriegt, wenn man sie nicht einfach durchklopfen kann.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (14.09.19 22:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#1399797 - 15.09.19 11:33 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: iassu]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2086
In Antwort auf: iassu
Es kommt nicht drauf an, wie wertvoll die ist, sondern daß man sie ohne einen ganz erheblichen Aufwand nicht mehr rauskriegt, wenn man sie nicht einfach durchklopfen kann.

Wobei sich mir die Frage stellt, warum man die unten unbedingt wieder rausbekommen wollen sollte. Wenn man sie nicht mehr zur Lampen-/Schutzblechmontage benötigt, kann die ja bleiben, wo sie ist - stört ja nicht.
Wobei ich allerdings auch zu Expander-Lösungen rate - sofern irgendwie machbar.
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1399801 - 15.09.19 12:59 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: Behördenrad]
Bregen Klöterig II.
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 105
Hallo Behördenrad,

ich danke Dir für diese klärenden Worte. schmunzel
Cu
Alex
Nach oben   Versenden Drucken
#1399803 - 15.09.19 13:39 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: Behördenrad]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6300
In Antwort auf: Behördenrad
Wenn man sie nicht mehr zur Lampen-/Schutzblechmontage benötigt, kann die ja bleiben, wo sie ist - stört ja nicht.
Wenn man sie braucht, aber aus Versehen zu weit reingeschoben hat, so daß man sie mit der Schraube der Wahl nicht mehr erreicht, hast Du ein Motiv, sie tot oder lieber lebendig zu entfernen. Alternative mit Krallen wäre nur, die "verlorene" so weit reinzuschieben, daß man eine frische hinterher (und nicht wieder zu tief) schiebt.

Anderes Motiv wäre, im Steuerrohr nette Sachen wie Forumslader, höhenverstellbaren Vorbau (..irgendein **-Lifter glaub ich) einzubauen, Kabel durchzufädeln etc...

lG Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1399804 - 15.09.19 13:41 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: Behördenrad]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2958
In Antwort auf: Behördenrad
In Antwort auf: iassu
Es kommt nicht drauf an, wie wertvoll die ist, sondern daß man sie ohne einen ganz erheblichen Aufwand nicht mehr rauskriegt, wenn man sie nicht einfach durchklopfen kann.

Wobei sich mir die Frage stellt, warum man die unten unbedingt wieder rausbekommen wollen sollte. Wenn man sie nicht mehr zur Lampen-/Schutzblechmontage benötigt, kann die ja bleiben, wo sie ist - stört ja nicht.
Wobei ich allerdings auch zu Expander-Lösungen rate - sofern irgendwie machbar.


Z. B. Weil die obere Kralle defekt ist, oder weil diese aus Versehen zu tief sitzt. Diese könnte man nach unten rausschlagen. Aber nur dann,wenn dort nicht auch eine Kralle sitzt.
Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1399806 - 15.09.19 14:50 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: MatthiasM]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2176
Expander von unten in den Gabelschaft:
Viele Expander bringen gleich eine geschraubte Schaftkappe mit, ermöglichen aber keine direkte Befestigung einer normalen Schraube oder einer zusätzlichen Halterung. Damit fällt ein Expander auf der Unterseite des Gabelschaftes eigentlich raus. Zudem dichten Expander den Schaft weitgehend ab, was oben kein Problem ist, unten aber dafür sorgen kann, das sich Kondenswasser staut und dann wird der Gabelschaft zum Feuchtbiotop.
Wenn also Expander, dann besser oben.

Ahead-Kralle von unten einschlagen und wieder entfernen:
Krallen sind wie Widerhaken gestaltet und gleiten gemäß ihrer Pfeilform leicht weiter ins Rohr, nicht aber zurück (Einbahnstraße). Ist der Gabelschaft zu beiden Seiten offen, lässt sich eine Kralle hindurch treiben und sogar erneut verwenden. Sitzt an beiden Enden eine Kralle, blockieren diese sich gegenseitig (Einspurige Strecke mit Gegenverkehr). Sie lassen sich unter erhöhtem Kraftaufwand oder durch Werkzeuge (beispielsweise Stichsäge mit Kurvensägeblatt) entfernen oder zerstören. Bei einem Gabelschaft aus Aluminium besteht aber die Gefahr, den Schaft zu stark zu schädigen, also muss man vorsichtiger vorgehen.
Handelt es sich um einen einseitig konisch aufgeweiteten Gabelschaft (tapered), lässt sich die dazu passende Kralle nur wenige Zentimeter weit in den Schaft schlagen. Der Schaftinnendurchmesser verjüngt sich und die Kralle kann nicht weiter aufwärts bewegt werden (kombinierte Einbahnstraße und Sackgasse).

Kralle ersetzen wegen Beschädigung des Gewindes:
Ist es notwendig, die Kralle zu ersetzen, kann sie durch den Schaft hindurch in Schlagrichtung entfernt werden, wenn der Schaft durchgängig offen ist. Ist dies nicht der Fall, schlägt man eine neue Kralle direkt über die Alte.
Da Ahead-Krallen eine Bauhöhe von etwa 25mm aufweisen, passen mindestens fünf oder mehr Krallen in einen Gabelschaft.
Selbstverständlich kann eine defekte Kralle statt mit einer neuen Kralle auch durch einen Expander ersetzt werden, wenn zuvor die vorhandene Kralle etwas tiefer geschlagen wurde.

Und zu guter Letzt:
Bei vielen Federgabeln lässt sich der Gabelschaft auswechseln. Da Gabeln zudem eine begrenzte Haltbarkeit aufweisen, ist selbst bei einem fest verbauten oder nicht wirtschaftlich zu wechselndem Gabelschaft dessen Verweildauer im Fahrrad endlich.
Das Übel einer überschüssigen Kralle im Gabelschaft überdauert also keineswegs die Ewigkeit. zwinker
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph

Geändert von cterres (15.09.19 14:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1399817 - 15.09.19 18:32 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: Bregen Klöterig II.]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19271
Cooles Teil, kannte ich noch nicht! Danke! schmunzel

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1399874 - 16.09.19 08:02 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: cterres]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2086
In Antwort auf: cterres
Expander von unten in den Gabelschaft:
Viele Expander bringen gleich eine geschraubte Schaftkappe mit, ermöglichen aber keine direkte Befestigung einer normalen Schraube oder einer zusätzlichen Halterung. Damit fällt ein Expander auf der Unterseite des Gabelschaftes eigentlich raus. Zudem dichten Expander den Schaft weitgehend ab, was oben kein Problem ist, unten aber dafür sorgen kann, das sich Kondenswasser staut und dann wird der Gabelschaft zum Feuchtbiotop.
Wenn also Expander, dann besser oben.
Das Korrrossionsproblem löst man heutzutage mit einem vernünftigen Korrossionsschutz im Gabelschaft und von außen. Wer da "Feuchtbiotope" im Schaft hat, hat schon bei Erstmontage (bei Nacharbeit eines Komplettrades) was falsch gemacht. Und einmal jährlich eine Demontage zur Wartung und Pflege schadet auch einem Gabelschaft nicht..... zwinker

In Antwort auf: Thomas S
Z. B. Weil die obere Kralle defekt ist, oder weil diese aus Versehen zu tief sitzt. Diese könnte man nach unten rausschlagen. Aber nur dann,wenn dort nicht auch eine Kralle sitzt.
Schon mal 'ne Kralle tatsächlich durch einen Gabelschaft nach unten rausgetrieben? Vor allem, wenn der Schaft (wie an meinen Rädern) die volle Länge von 300 - 320 mm hat?
Ich glaube kaum - auch schon deswegen nicht, weil der Gabelschaft nach unten hin innen im Durchmesser kleiner wird (um ca. 1,6 mm (1": innen/oben 22,2 mm; innen/unten 20,8 mm: Wandstärken 1,5 - 2,3 mm // 1,1/8": innen/oben 25,4 mm / innen/unten 23,8 mm: Wandstärken wie vor).

In eine 1,1/8"-Gabel gehen von unten nur Expander/Krallen für 1"-Gabeln vernünftig zu montieren. Oder man nimmt für die Befestigung einer Licht-Trägerplatte solche Lenkerenden, passend umgearbeitet, und ggf. mit einer Aluhülse aus 'ner Cola-Dose aufgefüttert, halten die bombenfest - und kosten nicht viel.
Wenn man z. B.
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1399903 - 16.09.19 11:49 Re: Wie Scheinwerfer am Besten montieren? [Re: Behördenrad]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6300
Offtopic - als Elektrotechniker mit Beschäftigung mit Zeugs, was naß werden wird - Elektronik, die Feuchte aushalten muß und/oder normalerweise sogar hermetisch wasserdicht sein sollte (man beachte den Konjunktiv, der Teufel ist ein Eichhörnchen und/oder steckt im Detail....) etc. möchte ich hier widersprechen.

Korrosionsschutz ist wichtig (Platinen, die Kondensfeuchte abkriegen können oder bei zeitweiser Flutung nicht unmittelbar sterben dürfen, werden z.B. mitsamt Bauteilen schutzlackiert), aber trotzdem ist es mindestens so wichtig, dafür zu sorgen, daß Wasser, das geduldet (Kondenswasser) oder ungewollt (Dichtungsversagen, Anwenderfehler) wo hinkommt, wo es nicht sein und v.a. nicht bleiben darf, wieder rasch verschwindet. Da ist guter Wasserablauf und Belüftung sehr wichtig. Stehende Gewässer sind einfach ein NoGo. Elektronikerweisheit: "Wasserdicht bedeutet, daß das Wasser, das eingedrungen ist, nie wieder rauskommt". Man schaue sich Elektronik beim Auto unter der Motorhaube an. Wenn "hermetisch dicht" nötig ist, dann vollvergossen. Ansonsten Schutzlack, Spritzwasserschutz und Ablauflöcher ohne Ende.

On-Topic: Ja, hab mal eine Kralle durchgeschlagen (und ja, das Gabelschaftrohr verjüngte sich unten), sie hat's etwas verbogen überlebt, mußte wegen einer kleinen Bastelaktion (Sommer-Bastelidee: Tachokabel durch die Gabel :-) (Dies & Das)) zwei Zacken lassen und wieder - leicht nachgebogen - von oben rein an die Ursprungsstelle.

lG Matthias

Geändert von MatthiasM (16.09.19 11:55)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de