Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
0 Mitglieder (), 99 Gäste und 164 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27667 Mitglieder
93322 Themen
1448181 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3039 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1457002 - 23.01.21 15:12 Gabeleigenschaften und Fahrverhalten
LinksErömRächsEröm
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 27
Hallo,

ich überlege bei meinem Cyclocrosser die vom Hersteller verbaute Gabel durch eine neue zu ersetzen - hauptsächlich um eine neue mit Ösen zur Befestigung von Flaschenhaltern o.ä. nutzen zu können. Sowas hat meine nämlich nicht.

Mittlerweile gibt es da ja einige Anbieter die solche Gabeln anbieten.
Nur: Hat man zumindest die gröbsten Dinge abgeglichen zwischen der ursprünglichen und der neuen Gabel (Tapered, Farbe, Flatmount usw etc), dann bleiben immer noch die beiden Eigenschaften Einbauhöhe und Vorbiegung.

Diese auf den Millimeter genau gleich zur ursprünglichen Gabel hinzubekommen ist wohl nicht möglich. Es läuft immer mindestens auf eine Abweichung von ca 3-5 mm in der Einbauhöhe und/oder der Vorbiegung hinaus.

Wirkt sich so eine minimale Abweichung wirklich spürbar auf das Fahrverhalten das Rads insgesamt aus? Natürlich werden sich die Hersteller bei ihrer Geometrie ja was gedacht haben... ist also so eine Abweichung ein ernsthaftes Problem oder "verspielt" sich das?
Ich habe keine Ahnung, vielleicht ja wer hier?

Vielen Dank im voraus!
Auf der Karte sah das anders aus.
Nach oben   Versenden Drucken
#1457003 - 23.01.21 15:15 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: LinksErömRächsEröm]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6750
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: LinksErömRächsEröm

Diese auf den Millimeter genau gleich zur ursprünglichen Gabel hinzubekommen ist wohl nicht möglich. Es läuft immer mindestens auf eine Abweichung von ca 3-5 mm in der Einbauhöhe und/oder der Vorbiegung hinaus.



Würde nur grössere Einbauhöhe / weniger Vorbiegung akzeptieren, weniger Einbauhöhe und mehr Vorbiegung kann die Flatterneigung erhöhen.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1457004 - 23.01.21 15:26 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: LinksErömRächsEröm]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 22339
5 mm höher wirst du beim direkten Umstieg wahrscheinlich schon merken, aber dich schnell dran gewöhnen. Das Entscheidende ist der Nachlauf. Wenn die Vorbiegung geringer ausfällt, wird der Nachlauf größer. Auch das dürfte bei 5 mm Differenz spürbar sein. Die Lenkung geht dann einen Tick weg von "drehen" in Richtung "kippen". (Easy rider wäre ein extremes Beispiel für Lenken durch Kippen des Vorderrads, Beispiele für reines Drehen ohne Nachlauf fallen mir nicht ein, wäre am Fahrrad ein no go.)

Fazit: bei den angegebenen 3-5 mm Differenzen würde ich noch ein Auge zudrücken. Du solltest immerhin darauf achten, daß nicht beides um je 5 mm abweicht.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1457005 - 23.01.21 16:13 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: iassu]
LaLa-Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 88
Erfahrung mit so einem Gabelumbau habe ich nicht. Nur noch eine zusätzliche Überlegung.
Gabeln haben ja neben ihren Maßen auch ein bestimmtes Schwing- und Elastitzätsverhalten (auch noch abhängig von Querschnitt, Form, Rohrdicke, Ausformung des Gabelkopfes + natürlich vom Material). Ich beweifle daher, dass man ein nahezu identisches Fahrverhalten mit einer Fremdgabel hinbekommt, selbst wenn die Maße stimmen.

Bei meinem Surly CC schwingt die Gabel schon erheblich bei rauhem Untergrund. Die Rundscheidengabel meiner Diamant-RR ist - im Vergleich - mit ihren fast schon Verbiegungen phänomenal anzuschauen. (Zugespitzter Vergleich weil rund mit oval und ca. 40 Jahren Unterschied in der Konstruktionszeit).

Ich würde auf so einen Umbau verzichten. Außerdem sind die Getränke dann nicht gerührt, auch nicht geschüttelt, sondern extremgequirlt. grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1457008 - 23.01.21 16:38 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: LinksErömRächsEröm]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8956
Hi!
Ja, der Hersteller hat sich etwas gedacht. Und hier hört es auch meistens schon auf. Denn wenn die Gabeln aus Taiwan, China ... mit 3mm mehr oder weniger Einbauhöhe kommen, dann werden die auch eingebaut. Oder ein anderer Laden fertigt Gabeln plötzlich billiger, dann wird auch gerne mal gewechselt...
M.M.n. kannst du ruhig eine Gabel mit 5 mm mehr oder weniger einbauen, ich habe vor einem Jahr auch die Gabel an meinem Reiserad auf noch kleinere Einbauhöhe gewechselt und bin super zufrieden damit. An meinem Trekkingrad mit Federgabelgeometrie fahre ich eine Starrgabel, die für "normale" Rahmen gedacht ist. Da merkt man schon beim Freihändigfahren, dass das nicht optimal ist, aber hier reden wir über einige cm und beim "normalen" Fahren ist das Rad einfach nur super handlich und auch nicht instabil. Geflattert hat da auch mit Gepäck noch nie was. Dem Vorbesitzer war das noch nicht mal aufgefallen und der gute Mensch fährt viel und hochwertige Räder.
Was passiert eigentlich, wenn du dir z. B. hinten einen anderen Reifen aufziehst, der 5mm höher baut (dickeres Gummi, größerer Reifen)? Doch auch nichts weltbewegendes, oder?
Wintertreffen 2021 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1457009 - 23.01.21 16:55 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: BaB]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 141
Hello again,
mein TT Silkroad hat nach Unfall eine neue Gabel bekommen, die alte war mit Biegung, die neue ist eine straight fork, auch von TT. Ich glaube nicht, dass die Maße 100% identisch sind.
Auch fahre ich hinten einen Marathon Racer 559/35 und vorn einen fetten Panaracer Gravel King, der deutlich höher baut. Das Rad fährt astrein, auch freihändig. Ich denke, dass allein die verschiedenen Reifengrößen mehr verändern als die beschriebenen 5 mm und würde es probieren. Grüße, Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1457036 - 23.01.21 20:02 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: iassu]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5730
Zitat:
Beispiele für reines Drehen ohne Nachlauf fallen mir nicht ein, wäre am Fahrrad ein no go.
ohne Gewähr: Wagendeichsel-Effekt ?
Nach oben   Versenden Drucken
#1457041 - 23.01.21 20:15 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: BaB]
-Phew-
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 228
In Antwort auf: BaB

nichts weltbewegendes,


Sehe ich ähnlich. Steige bald bei meinem Tandem von 400 mm auf 420 mm um (wegen fehlender Scheibenbremsaufnahme). Da nehm ich 2 cm Spacer am Vorbau weg, damit der Lenker nicht zu hoch kommt, und gut is...

Ich hab mit Einbauhöhen schon einige Dont's gemacht. Ich merk da nix, solange es bei maximal 2,5 cm bleibt. Wenn du einem alten Rad mit 400er Einbaumaß eine 470er Gabel verpasst, sieht die Sache vielleicht anders aus, aber bei 3-5 mm würd ich mir nicht den Kopf zerbrechen.

Geändert von -Phew- (23.01.21 20:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1457043 - 23.01.21 20:17 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: panta-rhei]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17839
Ist das wirklich so linear (im Sinne von "je mehr, desto mehr")? Ich dachte immer "Flattern" habe etwas mit Resonanz zu tun. verwirrt
Und wann diese eintritt, ist höchst komplex, u.a. auch geschwindigkeitsabhängig. In der Motorradfahrschule hab ich da gelernt: Bei Flattern beschleunigen oder bremsen, sprich Tempo ändern.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1457044 - 23.01.21 20:20 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: -Phew-]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17839
Am Tandem reduziert der lange Radstand den Einfluss der Geometrieänderung aber auch drastisch. Wir sind auch mal eine Ersatzgabel vorübergehend gefahren, da lag die Änderung auch im Bereich mehrerer Zentimeter. Gefühlt "anders", aber ich könnte nicht sagen schlechter/besser.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1457047 - 23.01.21 20:49 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: -Phew-]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 22339
In Antwort auf: -Phew-
Steige bald bei meinem Tandem von 400 mm auf 420 mm um.... Ich merk da nix, solange es bei maximal 2,5 cm bleibt.
Naja, die Winkelveränderung ist ja bei einem Tandemradstand auch merklich geringer....
Würde man das bei einem Rennrad mit 100 cm Radstand machen, wäre das deutlich krasser. Ein langes Solo-Reiserad liegt irgendwo dazwischen.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1457049 - 23.01.21 20:50 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: schorsch-adel]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 22339
In Antwort auf: schorsch-adel
Zitat:
Beispiele für reines Drehen ohne Nachlauf fallen mir nicht ein, wäre am Fahrrad ein no go.
ohne Gewähr: Wagendeichsel-Effekt ?
Ja, vergleichbar. Aber das sind halt Extreme, nur geeignet, um sich Veränderungs-Richtungen vorstellen zu können.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1457052 - 23.01.21 20:56 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: iassu]
-Phew-
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 228
Ich würd mich da jetzt nicht am Tandem "aufhängen": Wenn man den Lenker über die Spacer auf die gleiche Position bringt, merkt ihr 2 cm auch beim Solo nicht, bzw. gewöhnt man sich so schnell daran, dass es keinerlei Auswirkungen hat. (Rennräder mal ausgenommen)

Allenfalls vielleicht in irgendwelchen Grenzbereichen. Soviel Erfahrung im Grenzbereich bei einem Reiserad hat aber wohl kaum jemand, weil man sich mit Reiserädern in der Regel kaum in solchen aufhält.

Beim Crosser würd ich mir jedenfalls um 3-5 mm keine Sorgen machen. Vielleicht bei einem Kriterium-Renner, der vorher ideal auf ein bestimmtes Kriterium zugeschnitten war und nun etwas anders reagiert, wenn ich ihn mit 40 km/h in die Kurve würge.

Aber um sowas geht's hier denke ich nicht...


Geändert von -Phew- (23.01.21 21:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#1457057 - 23.01.21 22:19 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: -Phew-]
LinksErömRächsEröm
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 27
In Antwort auf: -Phew-


Beim Crosser würd ich mir jedenfalls um 3-5 mm keine Sorgen machen. Vielleicht bei einem Kriterium-Renner, der vorher ideal auf ein bestimmtes Kriterium zugeschnitten war und nun etwas anders reagiert, wenn ich ihn mit 40 km/h in die Kurve würge.

Aber um sowas geht's hier denke ich nicht...



So siehts aus, eine Rennkarriere werde ich in diesem Leben nicht mehr beginnen. schmunzel

Ich versuche nur gerade zu verstehen, wie sich die Parameter eigentlich gegenseitig beeinflussen. Eine grössere Einbauhöhe und eine auf dem Papier gleiche Vorbiegung führen ja schon auch zu einer Verschiebung der Achse nach vorne wegen der Winkel. So vermute ich zumindest... schmunzel
Auf der Karte sah das anders aus.
Nach oben   Versenden Drucken
#1457059 - 23.01.21 22:23 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: -Phew-]
LinksErömRächsEröm
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 27
In Antwort auf: -Phew-
Steige bald bei meinem Tandem von 400 mm auf 420 mm um (wegen fehlender Scheibenbremsaufnahme). Da nehm ich 2 cm Spacer am Vorbau weg, damit der Lenker nicht zu hoch kommt, und gut is...


Meine begrenzte Aufmerksamkeit im Physikunterricht damals rächt sich jetzt. In dem Beispiel ist zwar der Lenker nachher auf der gleichen Höhe wie vorher, aber durch die längere Gabel vergrössert sich schon der Radstand oder bin ich da auf dem Holzweg? Ich glaub ich muss das alles mal aufzeichnen schmunzel
Auf der Karte sah das anders aus.
Nach oben   Versenden Drucken
#1457061 - 23.01.21 22:33 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: derSammy]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6750
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: derSammy
Ist das wirklich so linear (im Sinne von "je mehr, desto mehr")? Ich dachte immer "Flattern" habe etwas mit Resonanz zu tun. verwirrt


ja, je weniger Nachlauf, je steiler der Steuerrohrwinkel, desto Flattern. Klar spielen auch jede Menge andere Faktoren eine Rolle...
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1457121 - 24.01.21 13:33 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: LinksErömRächsEröm]
LinksErömRächsEröm
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 27
Der Vollständigkeit halber hier mein aktueller Recherchestand. Vielleicht sucht ja jemand ähnliches. Meine Voraussetzugen:
Gabelschaft: 1 1/8 - 1 1/2 Tapered
Farbe: schwarz matt
Achse: 12mm Steckachse
Bremsaufnahme: Disc Flatmount
Interne Bremsleitungsführung
Befestigungsösen an den Gabelscheiden

Maße der Originalgabel:
Einbauhöhe (EH): 401 mm
Vorbiegung (VB): 45 mm

Gefundene Gabeln die diesen Vorgaben so gut es geht entsprechen (Preis ist erstmal irrelevant, entscheidend sind ja erstmal die Maße. Lieferbar ist davon auch kaum was, aber was ist derzeit schon lieferbar. Auch interessant ist natürlich, wie breit die Gabeln dann am Ende sind, es soll ja auch optisch zum Rad passen. Aber das ist auch erstmal nachrangig priorisiert.):

veloheld.iconX
EH: 400 mm
VB: 50 mm

Lynskey Carbon Adventure Fork
EH: 396 mm
VB: 45 mm

Brother Carbon Gravel Fork
EH: 398 mm
VB: 48 mm

Lauf JAF Gravel Fork
EH: 400 mm
VB: 45 mm
(leider keine interne Bremsleitung)

Veloci - No.11 Gravel/CX Carbon
EH: 395 mm
VB: 48 mm

Goldsprint - Ultimate F50 Gravel Adventure Carbon Gabel
EH: 395 mm
VB: 48 mm

Bombtrack EXT Carbon Gabel
EH: 395 mm
VB: 48 mm

Grundsätzlich gibt es eine sehr ausfühliche Liste mit Gabeln aller Art mit Ösen hier.
Auf der Karte sah das anders aus.

Geändert von LinksErömRächsEröm (24.01.21 13:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#1457201 - 25.01.21 09:47 Re: Gabeleigenschaften und Fahrverhalten [Re: LinksErömRächsEröm]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 37
Die Vorbiegung bestimmt den Nachlauf im Wesentlichen, daher würde ich darauf besonders achten. Wie schon angesprochen: mehr Vorbiegung => kürzerer Nachlauf => nervöser bzw. wendiger und jeweils andersherum.

Die Einbauhöhe verändert Sitz- und Lenkwinkel. Damit dann auch den Nachlauf, aber in geringerem Maße. 5 mmm Einbauhöhendifferenz ändern die genannten Winkel um gerade mal 0,26° (bei 1,1 m Radstand). Ich glaube nicht, dass ich das merken würde.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de