Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
9 Mitglieder (Felgenquäler, kuegel, kuhbe, 6 unsichtbar), 73 Gäste und 321 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26896 Mitglieder
90456 Themen
1388620 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3347 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 10  < 1 2 3 4 ... 9 10 >
Themenoptionen
#908926 - 11.02.13 23:22 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: Schadddiiieee]
Velo 68
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1198
Im neusten Velojournal
http://www.velojournal.ch/aktuelle-ausgabe/ausgabe-1/2013/helle-kopfchen.html
gibts einen Test von verschiedenen aktuellen Velo Vorderleuchten.
Der Luxos kommt bei weitem am besten weg
Nach oben   Versenden Drucken
#908934 - 12.02.13 00:03 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: kona]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6300
In Antwort auf: kona
In Antwort auf: schmadde
Die meisten Hersteller liefern nur einen externen Begrenzer mit, die Begrenzung darf auch im Scheinwerfer sein. Wo genau das vorgeschrieben ist, sorry, habe grade keine Lust das rauszusuchen, Info stammt von Herrn Oehler, ist allerdings schon ein paar Jahre her.


Der Begrenzer muß mitgeliefert werden, wenn du nur einen Nabendynamo kaufst, da du ja das Recht hast, eine Lampe zu verwenden, die nicht selbst über einen solchen verfügt.
Begrenzer muß. Ob in Lampe oder sonstwo montiert, ist egal. Ansonsten feuert es dir die Beleuchtung durch.
Und so liegt bei mir derzeit noch solch ein Teil rum, zwinker


Und Pfoten weg von NaDys mit fest eingebauten Spannungsbegrenzern. Bei heutigen NaDY-Scheinwerfern ist der Begrenzer (v.a. um das Rücklicht zu retten) IM Scheinwerfer und zwar HINTER dem Schalter für alles Licht eingebaut. Licht an >> Die Lampen rufen die Leistung ab, die der NaDY liefern kann. Licht aus >> Der NaDY ist elektrisch getrennt und läuft leer mit rein mechanischen Verlusten, dafür geht die Ausgangsspannung hoch. Macht nix, hängt ja nix dran.

Bei einem NaDy mit fest eingebauter Spannungsbegrenzung oder bei einem nachgebastelten separaten Spannungsbegrenzer VOR dem Lichtschalter bedeutet Licht aus, daß die Spannung vom Spannungsbegrenzer unter unnützen Verbratens von einiger Leistung (die man treten muß) gekappt wird, mit alleinigem Zweck, den Spannungsbegrenzer aufzuheizen. Also insgesamt gesehen Unfug.
Nach oben   Versenden Drucken
#908938 - 12.02.13 00:18 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: Schadddiiieee]
kona
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2079
In Antwort auf: Schadddiiieee
Was ich noch zum Thema sagen wollte:
Meinen Nabendynamo hatte ich (garnicht mal lang her) ebenfalls ohne Begrenzer gekauft, den externen Shimanobegrenzer hab ich aber zum Basteln extra gekauft. Regelt etwa bei 8,4V ab, das hab ich in etwa auch am Cyo gemessen.
Mir war jetzt aber ehrlich gesagt auch nichts dazu bekannt, dass ein Begrenzer mitgeliefert werden MUSS, geschweige denn, dass einer im Dynamo drin sein müsste?


Muß nicht im Dynamo sein, aber mitgeliefert werden. Den letzten Shimanodynamos, die ich kaufte, lag in einem Extratütchen der "Begrenzer" immer bei.
Wie gesagt, die zugelassenen LED-Latüchten verfügen ja selbst über einen Überspannungsschutz, so dass der Mitgelieferte meist nicht verbaut werden muß.

Ich habe am Rad meines Nachbarn einen mir bisher unbekannten ND gesehen, der den (mittlerweile durchgebrannten) Schutz im Stecker hatte.
(Der ND hat außer den Leistungsdaten keine Beschriftung, hat ein Stahlgehäuse und als Kontakte kommen da zwei stabile "Drähte" raus, auf den dann der Stecker kommt. - Jemand eine Idee, was das für ein Teil ist? Muß schon etwas älter sein.)
Da mein Nachbar von mir einen nicht mehr benötigten IQ Fly anbauen wollte, wurde der Stecker kurzerhand leergeräumt.
--------------------
„Ob eine Stadt zivilisiert ist, hängt nicht von der Zahl ihrer Schnellstraßen ab, sondern davon, ob ein Kind auf dem Dreirad unbeschwert überall hinkommt“
Enrique Peñalosa
Nach oben   Versenden Drucken
#908939 - 12.02.13 00:20 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: Velo 68]
kona
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2079
In Antwort auf: velo 68
Im neusten Velojournal
http://www.velojournal.ch/aktuelle-ausgabe/ausgabe-1/2013/helle-kopfchen.html
gibts einen Test von verschiedenen aktuellen Velo Vorderleuchten.
Der Luxos kommt bei weitem am besten weg


Hast du da mal das Paßwort für den PDF-Download?
--------------------
„Ob eine Stadt zivilisiert ist, hängt nicht von der Zahl ihrer Schnellstraßen ab, sondern davon, ob ein Kind auf dem Dreirad unbeschwert überall hinkommt“
Enrique Peñalosa
Nach oben   Versenden Drucken
#908957 - 12.02.13 08:52 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: MatthiasM]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9309
In Antwort auf: MatthiasM

Und Pfoten weg von NaDys mit fest eingebauten Spannungsbegrenzern.

welcher Nabendynamo außer dem schwer erhältlichen Novatec hat denn eingebaute Begrenzung?
Macht doch bitte kein Faß auf, das Problem hat sich doch quasi von selber gelöst.
Nach oben   Versenden Drucken
#908962 - 12.02.13 09:06 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: mgabri]
Lagerschaden
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 307
Hallo,
hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht ein GPS/Telefon über den Lenkerstecker zu betreiben bzw. zu laden?

Ich liebäugele zur Zeit mit dem Luxos U für meinen Neuaufbau, vor allem weil er die leidige Stromfrage auf längeren Touren erledigen könnte.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #908989 - 12.02.13 10:17 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: mgabri]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6300
Ich will damit kein Faß aufmachen, lediglich anmerken, daß dieser Unfug im "Altbestand" durchaus verbreitet ist. Vom Novatec weiß ich nix, aber eine ganze Reihe von Baumarkträdern hat nach wie vor solche No-Name-NaDys mit eingebautem Begrenzer zusammen mit einem minimalistischen Halogenfrontscvheinwerfer mit Schalter und sonst nix. Ist nicht die Zielgruppe der Reiserad-Selberbauer, aber eine baumarktradbasierende Stadtschlampe mit punktueller Aufrüstung hier und da könnte durchaus die Kombination Luxos + Mist-Nady haben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #911324 - 19.02.13 17:43 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: MatthiasM]
Van der Graaf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 428
Ich konnte den Luxos U jetzt auch testen. Leider ziemlicher Schrott. Ich habe wohl einen defekten erwischt. Zuerst kann ich das Licht nicht ausschalten. Das heisst, ich kann es schon ausschalten, aber ab ca. 15 km/h schaltet er sich wieder von allein an. Somit kann ich wohl auch den Pufferaku nicht laden. Nach über einer Stunde Fahrt, mit Licht versteht sich, steht mir das Flutlicht nur für Sekunden zur Verfügung. Standlicht habe ich gar nicht. Ich frage mich wirklich, wieso BM so etwas unausgereiftes auf den Markt bringen kann. böse
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #911329 - 19.02.13 17:49 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: Van der Graaf]
apfelgrün
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 78
Ok also könnte sich mein Verdacht bestätigen, dass das beim Luxos ein grobes Problem ist, da der Liefertermin immer wieder verschoben wird("Bald lieferbar") und falls Scheinwerfer doch mal zum Kunden kommen, dann sind sie fehlerhaft. Hoffentlich kannst du ihn umtauschen, falls der neue mal rauskommt.
fahr Rad
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #911722 - 20.02.13 19:00 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: apfelgrün]
Liegeradler45
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 196
Hallo!
Natürlich wird er ihn umtauschen können! Das Teil ist ja offensichtlich defekt! Abgesehen davon, daß Bumm sowieso m.M. ziemlich kulant ist, ist das ein klarer Fall von Gewährleistung. Ich denke mal, daß B&M die Sache ziemlich peinlich ist und da einige Leute mit hochroten Ohren rumlaufen und versuchen, das Ding endlich in die Serienproduktion zu kriegen.
Grüße! Franz
Nach oben   Versenden Drucken
#912590 - 23.02.13 13:50 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: Liegeradler45]
Felgenquäler
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 371
hmmm... wieso schreibt ihr jetzt als "off topic"? Sind doch "B & M Luxos - Erfahrungen" wie der Thread-Titel es sagt.

So ein kaputtes Teil habe ich wohl auch erwischt. Nach zwei Tagen Standzeit kommt erst nach ca. 3 km überhaupt Licht raus (bis dahin ist zappenduster), und das rote Licht hab ich noch gar nicht gesehen, selbst nach 3 km Gefällstrecke mit >30 km/h. Da kriegt mein Händler demnächst Besuch.
Nach oben   Versenden Drucken
#912610 - 23.02.13 14:54 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: Felgenquäler]
kona
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2079
In Antwort auf: Felgenquäler
hmmm... wieso schreibt ihr jetzt als "off topic"? Sind doch "B & M Luxos - Erfahrungen" wie der Thread-Titel es sagt.

So ein kaputtes Teil habe ich wohl auch erwischt. Nach zwei Tagen Standzeit kommt erst nach ca. 3 km überhaupt Licht raus (bis dahin ist zappenduster), und das rote Licht hab ich noch gar nicht gesehen, selbst nach 3 km Gefällstrecke mit >30 km/h. Da kriegt mein Händler demnächst Besuch.

Ist dann wohl so, wie ich vermutete:
Ist der Akku defekt, gibt es kein Licht. In meinen Augen eine Fehlentwicklung.
Das Licht hat zu funktionieren. Wenn die Zusatzfunktionen wegfallen, ist das wenigstens kein Sicherheitsproblem. - Aber wer bin ich schon. Wenn der Marktführer das so baut, dann muß das ja gut sein. träller
--------------------
„Ob eine Stadt zivilisiert ist, hängt nicht von der Zahl ihrer Schnellstraßen ab, sondern davon, ob ein Kind auf dem Dreirad unbeschwert überall hinkommt“
Enrique Peñalosa
Nach oben   Versenden Drucken
#912617 - 23.02.13 15:04 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: Felgenquäler]
apfelgrün
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 78
Was soll das rote Licht eigentlich anzeigen?
fahr Rad
Nach oben   Versenden Drucken
#912624 - 23.02.13 15:14 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: apfelgrün]
kona
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2079
In Antwort auf: apfelgrün
Was soll das rote Licht eigentlich anzeigen?

USB-Ladestrom verfügbar (lt. Montageanleitung von BUMM. Dort werden auch alle anderen Lichtlein erkärt.)
--------------------
„Ob eine Stadt zivilisiert ist, hängt nicht von der Zahl ihrer Schnellstraßen ab, sondern davon, ob ein Kind auf dem Dreirad unbeschwert überall hinkommt“
Enrique Peñalosa
Nach oben   Versenden Drucken
#912649 - 23.02.13 16:10 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: Felgenquäler]
MajaM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 612
Unterwegs in Deutschland

Wenn Du einen passenden Schraubenzieher hast, wäre es interessant, wenn Du das Ding mal aufschraubst (laut meinem Händler muß man nur die 2 Schrauben im Deckel aufdrehen und das sei easy und ohne kritische Dinge) und nen Foto von den Akkus machst.

Liebe Grüße
Maja
Nach oben   Versenden Drucken
#912676 - 23.02.13 17:15 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: MajaM]
Felgenquäler
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 371
Ja wenn das so einfach ist!

Gesagt, getan, hochgeladen (160 kB):

--> Das Teil zur Rechten ist ziemlich aufgedunsen. Als Fisch würde es jetzt kieloben treiben.

Eigentlich müsste es wieder Licht von Anfang an geben, wenn ich das Akku-Kabel (schwarz-rot-gelb) einfach am Stecker links oben abziehe. Mit Blick auf die Garantie lass ich's aber.

Grüße,
Harald
Nach oben   Versenden Drucken
#912679 - 23.02.13 17:23 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: Felgenquäler]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14155
Schon krass: fabrikneu und schon hinüber wegen der falschen Akkus.
Sind diese Akkus eigentlich auch in der kleinen Variante ohne Ladefunktion? Die bisher üblichen Kondensatoren waren über Jahre problemlos.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#912688 - 23.02.13 17:44 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: HyS]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6300
Falsch im Sinne von "Kunstfehler" vielleicht nicht, (auch wenn es genügend rein technische Argunmente gegen Lithium-Polymerakkus an dieser Stelle gäbe), aber entweder irgendwas in der Gesamtschaltung unglücklich dimensioniert und/oder ein Qualitätsproblem.
6,4V Nennspannung, 100mAh, sieht so aus als wäre jedes blaues Päckchen ein 2S1P-LiPo-Akku (Zwei Akkuzellen in Reihe geschaltet, nix parallel). Ob alles zusammen 4S1P (beide blauen Päckchen in Reihe für insgesamt 12,8V Nennspannung´) oder 2S2P (beide Päckchen parallelgeschaltet zur Kapazitätserhöhung), sieht man am Foto leider nicht. Wieviel Adern verbinden die beiden Pächchen, wenn das auch schon drei wären, könnte alles zusammen als 2S2P verschaltet sein, so daß die dritte Ader an dem dicken Stecker ein Mittelabgriff für einen Balancer wäre. Mit Balancer in der Gesamtschaltung müßte man zumindest konstatieren, daß sich Bumm Mühe gegeben hat.
Nach oben   Versenden Drucken
#912693 - 23.02.13 17:47 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: HyS]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13805
Hallo Henning,
In Antwort auf: HvS
Schon krass: fabrikneu und schon hinüber wegen der falschen Akkus.

Wir wissen nicht, ob die Hamsterbackenakkus die Ursache oder das Symptom sind.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#912701 - 23.02.13 18:12 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: Felgenquäler]
MajaM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 612
Unterwegs in Deutschland

Vielen Dank fürs Knipsen und Hochladen! Witzige Mini-Akkus - wußte gar nicht dass es sowas in noch kleiner als beim Handy gibt. Akkutausch scheint ja zumindest einfach zu gehen. Googlen nach "751623p" brachte allerdings kein Ergebnis.

Klappern die Akkus da einfach so im Gehäuse herum?

Liebe Grüße
Maja
Nach oben   Versenden Drucken
#912709 - 23.02.13 19:00 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: MajaM]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6300
Wenn Du mal siehst, was in den kleinen Zimmerhubschraubern verbaut ist, da sind die riesig dagegen.
Nach oben   Versenden Drucken
#912713 - 23.02.13 19:14 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: Felgenquäler]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32392
Zitat:
Eigentlich müsste es wieder Licht von Anfang an geben, wenn ich das Akku-Kabel (schwarz-rot-gelb) einfach am Stecker links oben abziehe. Mit Blick auf die Garantie lass ich's aber.

Stecker ziehen ist nicht gewährleistungsgefährdend. Stecker sind dazu da, gezogen und wieder verbunden zu werden. Bei Ein- und Auslöten sähe das anders aus.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#912739 - 23.02.13 20:27 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: Felgenquäler]
Biketourglobal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1305
Unterwegs in Deutschland

War das ein U Teil?
Ich bin grad vom Luxos U angefixt, lese gerade Eure ersten Berichte.
Die wiederum klingen nicht so gut. Bei mir kommt an: B+M liefert ein offensichtlich defektanfälliges und nicht ausgereiftes Produkt aus.

Das macht mich traurig, wo es doch das relativ gute Angebot von Nubuk gibt...

Gruss,

Geändert von Biketourglobal (23.02.13 20:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#912747 - 23.02.13 21:06 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: MatthiasM]
schmadde
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2123
In Antwort auf: MatthiasM

6,4V Nennspannung, 100mAh, sieht so aus als wäre jedes blaues Päckchen ein 2S1P-LiPo-Akku

6,4V sieht überhaupt nicht nach LiPo Akku aus.

Ich habe noch nie LiPo Zellen mit 3,2V Nennspannung gesehen. Üblich wären hier 3,7V (also 7,4V bei 2S). 3,2V - ist das nicht die Nennspannung von LiFePo Akkus? Die sollen ja recht haltbar und zyklenfest sein, ausserdem nicht so brandgefährdet. Das wäre ja theoretisch eigentlich eine gute Wahl. Habe allerdings selbst noch keine Erfahrung mit diesem Akkutyp und weiss auch nicht was nun wirklich für Zellen im Luxos drin sind (LiPos sinds aber sicher nicht). 100mAh ist natürlich ziemlich eng für so nen Pufferakku - aber der Platz ist ja auch knapp bemessen.

Vielleicht hat man einfach mal wieder beim billigsten Zulieferer eingekauft und der taugt - oh Wunder - nix.
Nach oben   Versenden Drucken
#912751 - 23.02.13 21:17 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: schmadde]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13805
Hallo schmadde,

In Antwort auf: schmadde
3,2V - ist das nicht die Nennspannung von LiFePo Akkus? Die sollen ja recht haltbar und zyklenfest sein, ausserdem nicht so brandgefährdet. Das wäre ja theoretisch eigentlich eine gute Wahl.

Die sollen unter 0 Grad einfrieren und dann unbrauchbar sein. Damit wären sie eine schlechte Wahl - und es wäre eine Erklärung für die Blähungen.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#912754 - 23.02.13 21:26 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: Andreas]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6300
Ich kenn die LiFePos nur nicht in der Tütchenbauform, nur als zylindrische Zellen mit Metallmantel.
Was sich bläht sieht im weitesten Sinne schon nach Li-Polymerakku aus. Zu welchem Betriebspunklt diese Spannungsangabe paßt, kann ich nicht sagen, aber mit jeder Li-Chemie deutet es zumindest auf 2S hin.
Nach oben   Versenden Drucken
#912765 - 23.02.13 21:41 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: schmadde]
JensD
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 2513
Die Spannung deutet auf LiFePo hin. Diese Akkubauform habe ich aber auch noch nie gesehen- 2S ists auf jeden Fall.
Für mich sieht es nach 2x 2S und dann parallel geklemmt aus- ohne Verbindung der Zellverbinder untereinander was auch das Fehlerbild erklären würde. (keine korrekte 2S2P-Konfiguration)

LiFePo ist sehr kältefest- erheblich besser als LiPo und damit eigentlich eine korrekte Wahl.

Allerdings halten gerade die kleinen LiFePo oft nicht annähernd die vollmundigen Versprechungen der chin. Hersteller bezüglich Kapazität und Maximalstrom, sollte hier nach Datenblatt entwickelt worden sein?

Diese winzigen Zellen müssen vermutlich 500mA Ladestrom aushalten- das scheinen sie bei den aktuellen Temperaturen mit einem inneren Kurzschluss zu beantworten.

Viele Grüße von
Jens.
Permanente Fahrradelektrik: www.forumslader.de
Nach oben   Versenden Drucken
#912836 - 24.02.13 06:35 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: MatthiasM]
schmadde
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2123
In Antwort auf: MatthiasM
Ich kenn die LiFePos nur nicht in der Tütchenbauform, nur als zylindrische Zellen mit Metallmantel.
Was sich bläht sieht im weitesten Sinne schon nach Li-Polymerakku aus. Zu welchem Betriebspunklt diese Spannungsangabe paßt, kann ich nicht sagen, aber mit jeder Li-Chemie deutet es zumindest auf 2S hin.

Dann will ich Deine Wissenslücke mal füllen: Dieser hier hat zwar nicht exakt die gleichen Parameter und Masse wie der oben gezeigte, ist aber von der Bauform sehr ähnlich. Wenn B&M zigtausend Stück davon bestellt, sind sicher auch Sonderformen möglich.

Zu "LiPo" mit Cobalt in der Elektrode passt die Spannung nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#912839 - 24.02.13 08:03 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: MatthiasM]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9309
In Antwort auf: MatthiasM
Was sich bläht sieht im weitesten Sinne schon nach Li-Polymerakku aus.
Stichwort prismatische Zelle. Hier ohne Stahlmantel wie bei LiIon üblich.
Nach oben   Versenden Drucken
#912851 - 24.02.13 08:51 Re: B & M Luxos - Erfahrungen [Re: MajaM]
Felgenquäler
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 371
Die Akkus stehen normalerweise aufrecht, Kabelanschluss oben, vor dem Polster in Bildmitte. Auf der Unterseite (die dann zur Vorderseite wird) hat jeder noch ein Polster aufgeklebt, woran sich bei geschlossenem Deckel der Reflektor anlehnt.

Es führen drei Adern zum ersten, und von da nur zwei Adern zum zweiten Akku, Einzelheiten sind unter der Klebefolie versteckt. Temperaturen unter 0° haben sie in der Tat abgekriegt. Ursprünglich war ein 3D72 vorgeschaltet, jetzt ist es ein 3N71.

Grüße,
Harald
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 10  < 1 2 3 4 ... 9 10 >


www.bikefreaks.de