Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (Ciao, Bartenwal, cterres, hermy, Lord Helmchen, Uli S., iassu, jonas5, silbermöwe, Chamaeleon, 3 unsichtbar), 32 Gäste und 237 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26406 Mitglieder
88674 Themen
1355722 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3501 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1043212 - 22.05.14 08:16 Ultraleichte Packtaschen
schneller66
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 714
Hallo,

kann mir jemand leichte Packtaschen empfehlen?

15 bis 20l sind ok, wasserdicht muss nicht sein sollen eben leicht sein. Darf auch festes Paar sein also nur für Gepäckträger.

Leider schreibt keiner im Netz dazu was die Taschen wiegen... grrrrrr

Schöne Grüße Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
#1043217 - 22.05.14 08:38 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
Wegekuckuck
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 620
In Antwort auf: schneller66
Leider schreibt keiner im Netz dazu was die Taschen wiegen... grrrrrr


Moin
Bei Ortlieb und Vaude steht doch das Gewicht.
Gruß Knut
Mein Freund für das Grobe, und der wenn es mal länger dauert
Nach oben   Versenden Drucken
#1043223 - 22.05.14 08:59 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
ex-4034
Nicht registriert
Ist nicht? gibt es nicht
siehe hier
und hier

Ultralight ist hier der Hit.

Genaue Angaben aber auch nicht, aber leichter geht eigentlich nicht.

[...]

Geändert von Maze (06.06.15 16:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#1043224 - 22.05.14 09:01 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
Juvo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Ziemlich leicht sind auch die Aldi Packtaschen, die es im vergangenen Monat sowohl im Süden wie auch im Norden gab. Die wiegen ca. 460g pro Packtasche mit 15l Volumen, meine Backroller Plus kommen auf ca. 880g. Bekommt man wahrscheinlich noch über ein Internetauktionshaus...
Nach oben   Versenden Drucken
#1043240 - 22.05.14 10:01 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Wegekuckuck]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4108
Sind die Ortliebs ueber die Jahre schwerer geworden?

Habe gerade geschaut die Backroller plus sind mit 1680 g angegeben.

Mein uralten lila Taschen wiegen knapp 1200 g.
Nach oben   Versenden Drucken
#1043241 - 22.05.14 10:03 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Sickgirl]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2114
mit/ohne Innentaschen?
Gruß
Michael

Nach oben   Versenden Drucken
#1043251 - 22.05.14 10:21 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Michael B.]
schneller66
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 714
Hi,

die Aldi würde ich sofort kaufen nur wo?

Weiss jemand was die Basil Mara wiegen?

Schöne Grüße Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
#1043268 - 22.05.14 10:50 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Michael B.]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4108
Gab es damals noch nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1043286 - 22.05.14 11:40 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Sickgirl]
schneller66
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 714
hi

nur mal zur Info was so geht...

http://www.bergfreunde.de/simond-cliff-backpack-20l-kletterrucksack/

290g 20l 18 Euro

Zwar keine Rad Tasche aber mal eine Ansage. ..
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043288 - 22.05.14 11:44 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Sickgirl]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2114
In Antwort auf: Sickgirl
Gab es damals noch nicht.


deshalb mein zarter Hinweis auf die Innentaschen, die ja auch etwas wiegen zwinker
Gruß
Michael

Nach oben   Versenden Drucken
#1043292 - 22.05.14 11:52 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1186
Schon, aber bei Rucksäcken benötigt man keine so stabile Verstärkungsplatte.

Das oben genannte X-Pac als Taschen-Material ist aber schonmal sehr strapazierfähig.
Nach oben   Versenden Drucken
#1043293 - 22.05.14 11:53 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
dcjf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2071
Unterwegs in Ägypten

Hallo

Gestern sind bei uns die Arkel drylites gelandet.
Werde aber wohl erst im nächsten Jahr dazu kommen sie zu benutzen.
Sind 415 g bei 32 l.
Befestigung halt über Klettverbindung.
In D habe ich keine Quelle gefunden, in CH gibt es sie bei Veloplus .

Grüsse

Christian
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043300 - 22.05.14 12:05 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Michael B.]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4108
Kann man die rausmachen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1043301 - 22.05.14 12:06 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: dcjf]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1186
Spannend ... ein Test wäre interessant.

Klettband finde ich eher schwierig, zum einen, weil es überall hängenbleibt (das nervt mich immer bei Jackenärmel-Enden) und zum anderen, weil es sich mit der Zeit zusetzt. Die Klettbänder zur Befestigung des Abus Bordo z.B. sind zwar eigentlich sehr stabil und widerstandsfähig, aber man macht die auch nicht dauernd auf und zu.
Nach oben   Versenden Drucken
#1043302 - 22.05.14 12:09 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: dcjf]
schneller66
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 714
Hi,

die Taschen gehen mal in die richtige Richtung. ..

Kann nicht nähen sonst ist der Stoff bestimmt gut, xpac meine ich.

Geändert von schneller66 (22.05.14 12:11)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043312 - 22.05.14 12:27 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Sickgirl]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2114
In Antwort auf: Sickgirl
Kann man die rausmachen?


ja, ist aber etwas aufwändiger da verschraubt.
Gruß
Michael

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043330 - 22.05.14 12:48 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Michael B.]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4108
Na ja. Fast 500 g wegen zwei so Taschen ist auch nicht gerade wenig.[spielverderber][/spielverderber]
Nach oben   Versenden Drucken
#1043333 - 22.05.14 12:55 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: dcjf]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4941
Wäre schön, wenn du die schon früher mal auf einer Kurztour einsetzen kannst und darüber berichtest. Ein Erfahrungsbericht interssiert mich sehr!
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1043384 - 22.05.14 15:18 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2802
Die "Aldis" sind leicht. Deshalb verwende ich die Frontroller-Taschen. Aber sie sind weder dicht noch stabil. Da sollte man Nähzeug und Panzertape mitnehmen. Nachdem die Aufhänger abgebrochen waren, habe ich sie mit Kabelbindern befestigt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1043388 - 22.05.14 15:25 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4129
musst ja nicht unbedingt nähen können, dann schraub doch einfach etwas an irgend welche Beutel, habe mal die Sufu bemüht. Oder hast du schon mal erlebt, dass ein vollbepackter Einkaufsbeutel gekracht ist. M.E. schleppt man bei den täglichen Einkäufen ganz schön Gewicht durch die Gegend. Wasserdicht ist bei mir alles verpackt, entweder in Gefrierbeuteln oder in billige wasserdichte 20/40L-Beutel aus der Bucht Fernost.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1043405 - 22.05.14 16:36 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14120
Ich will jetzt nichts beschreien, aber das sieht mir sehr danach aus, dass du klassisches Le(h)(e)rgeld zahlen möchtest. Was ich da verlinkt gesehen habe, halte ich für ungeeignet. Taschen im Einsatz wie du es planst (Transalp) sollten nicht nur funktional sein, sondern auch stabil am Rad hängen. Am Ende musst du deine Taschen mit lauter umständlichen Bastellösungen aufpimpen. Die verstärkten Wandplatten bei den Klassikern, die ein gewisses Gewicht erfordern, haben schon ihre Funktion. Auf echte Wasserdichtigkeit würde ich auch achten - da habe ich meine Erfahrungen gemacht - ich sage nur: Geldscheine mit Haartrockner reanimieren - da gab es noch keine Rettungsschirme und jeder musste sich selbst um seine Euros kümmern. grins Die Gewalt von (Alpen-)Gewittern wirst du erst noch lernen müssen. zwinker Ich würde auch keine Tasche empfehlen, die man nicht vorher auf einfaches Handling auch abseits der Pisten (Hotel, Zugtransport etc.) sowie auf geeignete Maße (Volumen, Packhöhe) geprüft hat. Je nach Tasche passt z.B. kurzes Zeltgestänge rein oder eben nicht. Genau genommen sollte man sich die grobe, größere Ausrüstung zusammen durchdenken und kaufen.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1043413 - 22.05.14 17:37 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: veloträumer]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4941
Sehe ich so wie Veloträumer.
Rechnen sollte man stets mit Volumenvergleich. Die Aldi-Dinger sind leichter, haben aber statt 40 wohl nur 30 Liter Inhalt. Außerdem passt in die Backroller noch etwas mehr rein, wenn man nur 1x umschlägt. Bei Aldi und Co kommt beim Gewicht zumindest noch ein Müllsack hinzu, damit es Schutz vor Wasser gibt. Bei meiner Aldi-Tasche fürs Stadtrad ist schnell ein Halter abgebrochen. Die Ortlieb - siehe oben - kann man sozusagen leichter machen, indem man Innenteil und Tragriemen daheim lässt.

Gewicht sparen kann man m.E. gut beim Packsack hinten. Statt Ortlieb habe ich Sea to Summit.

Gerade entwickle ich eine leichte, wasserdichte Lösung für Gabel und Oberrohr. Wenn sich das bewährt hat, stelle ich es hier vor.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1043415 - 22.05.14 17:41 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: ro-77654]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1186
In Antwort auf: ro-77654
Gewicht sparen kann man m.E. gut beim Packsack hinten. Statt Ortlieb habe ich Sea to Summit.

Oder die leichten Ortlieb Packsäcke. Reichen völlig aus und lassen sich mit Spannriemen festzurren – es muss also kein kompletter Rackpack sein (ok, der sieht wahrscheinlich länger besser aus, aber was soll’s, Patina hat auch was grins )

Geändert von radlsocke (22.05.14 17:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1043416 - 22.05.14 17:45 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: veloträumer]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12349
In Antwort auf: veloträumer
Ich will jetzt nichts beschreien, aber das sieht mir sehr danach aus, dass du klassisches Le(h)(e)rgeld zahlen möchtest. Was ich da verlinkt gesehen habe, halte ich für ungeeignet. Taschen im Einsatz wie du es planst (Transalp) sollten nicht nur funktional sein, sondern auch stabil am Rad hängen.
Nicht nur das.
Die Taschen schleifen an Felsen entlang und wenn man das Rad hinlegt, werden sie auch mechanisch belastet.
Auf dem Rennrad mit Kette rechts sind leichte, empfindliche Taschen sinnvoll, aber auf Gebirgspfaden braucht man robustes Material.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043420 - 22.05.14 18:03 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: ro-77654]
Mike42
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2200
In Antwort auf: ro-77654
Gewicht sparen kann man m.E. gut beim Packsack hinten. Statt Ortlieb habe ich Sea to Summit

Da nimmt man doch eh den dünnen Sack, der beim Zelt dabei war.
Nach oben   Versenden Drucken
#1043440 - 22.05.14 19:20 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Mike42]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1186
Bei einem größeren kann man noch die Isomatte mit hinein wickeln.
Nach oben   Versenden Drucken
#1043473 - 22.05.14 21:52 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Sickgirl]
Andreas R
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13185
Hallo Sickgirl,

In Antwort auf: Sickgirl
Sind die Ortliebs ueber die Jahre schwerer geworden?


Ja. Deswegen fahre ich vergleichsweise alte Front-/Backroller mit QL1.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043475 - 22.05.14 21:58 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Mike42]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4941
Geht bei meinem Tarptent Rainbow nicht. Außerdem kommen bei mir noch Stativ, Schuhe, Isomatte und bei Bedarf Essen rein.
So was ähnliches habe ich, 20 Liter, 180 Gramm: http://www.seatosummit.com/products/display/181
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1043508 - 23.05.14 06:22 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Andreas R]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4108
Danke, da werde ich meine 20 Jahren alten Backroller dann mal fahren bis sie in Fetzen am Gepäckträger hängen.

Ich finde, das sich das Material an denen auch viel weicher anfühlt, wie bei meinen Frontrollern, die 4 Jahre jünger sind.
Nach oben   Versenden Drucken
#1043514 - 23.05.14 07:47 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Sickgirl]
schneller66
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 714
Hi,

nur mal als Erklärung:

Hab normal bei 2 bis 3 Wochenreisen ca. 18 bis 20kg ohne Lebensmittel. Davon sind 4, 5kg Taschen (4×Mx). Also ca. 25%.

Beim Mtb geben wir 40 Euro für ein Schaltwerk mehr aus um 60g zu sparen...

Da lohnt es sich schon mal drüber nachzudenken.

Schöne Grüße Jürgen

Geändert von schneller66 (23.05.14 07:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#1043530 - 23.05.14 09:13 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Sickgirl]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: Sickgirl
Danke, da werde ich meine 20 Jahren alten Backroller dann mal fahren bis sie in Fetzen am Gepäckträger hängen.

Ich finde, das sich das Material an denen auch viel weicher anfühlt, wie bei meinen Frontrollern, die 4 Jahre jünger sind.
Meine lilanen hab ich gerade raparieren und auf QL2 oben und Gurtverschluss umrüsten lassen - sehr schön und flott von Ortlieb erledigt. Jetzt dauerts wieder mit den Fetzen. zwinker
Nur konnten sie mir keine Hoffnung machen, dass irgendwo in Tiefen des Lagers noch eine passende Lenkertasche rumliegt, schade, hatte ich damals nicht gekauft, nur die beiden Roller-Pärchen.

ciao, Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#1043532 - 23.05.14 09:17 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17816
In Antwort auf: schneller66
Hab normal bei 2 bis 3 Wochenreisen ca. 18 bis 20kg ohne Lebensmittel. Davon sind 4, 5kg Taschen (4×Mx). Also ca. 25%.

Die Rechnung ist falsch, hier ist die korrekte (mit meinen Zahlen):

Ich habe bei Vierwochenreisen ca. 15 kg dabei. Das Rad wiegt 15 kg, der Fahrer wiegt 70 kg. Das sind insgesamt 100 kg, davon ca. 4 kg Taschen. Das sind 4% (und nicht 25%).

In Antwort auf: schneller66
Beim Mtb geben wir 40 Euro für ein Schaltwerk mehr aus um 60g zu sparen...

Du vielleicht. Ich nicht.

Ich würde aber 40 € mehr ausgeben, wenn das Schaltwerk haltbarer ist und einen deutlich besseren Schaltkomfort hat.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (23.05.14 09:19)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043534 - 23.05.14 09:31 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17816
In Antwort auf: schneller66
Beim Mtb geben wir 40 Euro für ein Schaltwerk mehr aus um 60g zu sparen...

Nachtrag:

(1) Du könntest für 40 € fasten. Das spart nicht nur die 40 €, sondern bestimmt auch mehr als 60 g. schmunzel

(2) Du könntest für 40 € Wodka in die Trinkflaschen füllen statt Wasser. Das spart bei 1,5 L auch locker 150 g (Wodka hat eine geringere Dichte als Wasser).

teuflisch
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1043585 - 23.05.14 12:48 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14120
In Antwort auf: schneller66
Hab normal bei 2 bis 3 Wochenreisen ca. 18 bis 20kg ohne Lebensmittel. Davon sind 4, 5kg Taschen (4×Mx). Also ca. 25%.

Beim Mtb geben wir 40 Euro für ein Schaltwerk mehr aus um 60g zu sparen...

Da lohnt es sich schon mal drüber nachzudenken.

Das ist sichrlich richtig, zeigt auch, dass manche Gewichtsersparnis eher Glaubensfrage ist. Andererseits kommt es auf die Summe an. Lässt man beim Radaufbau bei allen Teilen die geringfügig schwereren Teile zu, kommen schnell 2-3 kg zusammen - insbesondere wenn man die Schwungmasse der Räder mitberücksichtigt. Bei jeder Sparmaßnahme muss man aber auch die Funktionalität hinterfragen. Du kannst eben ein Alpencross nicht mit Schlauchreifen fahren. Nicht jeder schwere Schlafsack bringt automatisch mehr Schlafkomfort als eine leichter, nicht jedes Leichtschaltwerk hat weniger Schaltkomfort als eine schwereres. Für Taschen gilt das auch - aber es gibt eben Untergrenzen für die Funktionalität. Dann wird es kontraproduktiv.

Bei den Taschen gilt übrigens das gleiche Argument, dass du nennst: Man spart 200g Tasche, aber ein Blick in die Taschen offenbart dann schwere Gewichte. Lebensmittelselbstversorger fahren nicht selten mit mehreren Kilogramm Zuladung mehr gegenüber einem konsequenten Gaststättenbesucher. Als Hotelübernachter kannst du leicht große Mengen Zuladung einsparen, was sich sogar auf die notwendige Taschenanzahl auswirkt. Die Komfortfrage wächst auch ggf. mit dem Alter - du leistest dir ein paar wilde "leichte" Jahre, dann "normalisiert" sich das Niveau auf die Durchschnitte anderer. Auch Nebeninteressen zur Radtour können schnell dem Leichtgewicht den Garaus machen (zusätzliche Wanderausrüstung, Kamera, Bücher, Eletronikpark usw.). Schließlich braucht es für einige Regionen und je nach Jahreszeit sehr verschiedene Kleidung, woanders wie im heißen Süden lässt sich z.B. Kleidergewicht eher einsparen.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043632 - 23.05.14 15:43 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Toxxi]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5213
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: schneller66
Beim Mtb geben wir 40 Euro für ein Schaltwerk mehr aus um 60g zu sparen...

Nachtrag:

(1) Du könntest für 40 € fasten. Das spart nicht nur die 40 €, sondern bestimmt auch mehr als 60 g. schmunzel



Stimmt. Ich denke da grad an 5.000g grins


Zitat:

(2) Du könntest für 40 € Wodka in die Trinkflaschen füllen statt Wasser. Das spart bei 1,5 L auch locker 150 g (Wodka hat eine geringere Dichte als Wasser).

teuflisch


Meinste? Ich habe da noch den Nordhäuser. Ginge der auch? unschuldig
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043656 - 23.05.14 17:31 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Uwe Radholz]
Widukind
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 519
In Antwort auf: Uwe Radholz
Ich habe da noch den Nordhäuser. Ginge der auch? unschuldig
Klar, der geht immer! Theoretisch ginge auch ColaLight, aber das Düvelskram verträgt leider nicht jeder empfindsame
Radlerverbrennungsmotor. zwinker
Still ruht der See, aber die Frösche quaken.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043697 - 23.05.14 21:22 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Widukind]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17816
In Antwort auf: Widukind
Theoretisch ginge auch ColaLight...

Nein, Cola hat eine höhere Dichte als Wasser (durch die ganzen Inhaltsstoffe)!!! Ist also kontraproduktiv. Schnaps hingegen hat eine Dichte von ca. 0,9 g/cm³, Wasser hat 1,0 g/cm³. Daher kommen die 150 g Ersparnis bei 1,5 Litern Wodka.

Selbstverstänbdlich geht auch Doppelkorn. Am besten ist aber Whiskey in Fassstärke (55...65%), da spart man nochmal ein paar Gramm. Und außerdem tuts dann am Berg nach oben nicht mehr so weh, und nach unten ist man schneller weil weniger Angst. teuflisch

In Antwort auf: Widukind
das Düvelskram

Was issn das? verwirrt Auch Google zeigt mir keine Erklärung...
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (23.05.14 21:24)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043701 - 23.05.14 21:44 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Toxxi]
Seghal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 969
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: Widukind
das Düvelskram

Was issn das? verwirrt Auch Google zeigt mir keine Erklärung...

Pladdütsch für Teufelszeug. cool
In Aurich ist's schaurig, in Leer noch mehr. (norddeutsches Sprichwort)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043702 - 23.05.14 21:44 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Toxxi]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5028
Düvelskram-->Teufelskram-->Teufelszeug schmunzel
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043706 - 23.05.14 22:03 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: DebrisFlow]
hansano
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1060
Ich denke es kommt immer darauf an wofür und wieschwer der Inhalt ist.

Auf meinen Touren mit Gepäck und einer Gegend wo ich auf die schnelle nichts zum Flicken finde sind die Backroller 1. Wahl. Auch beim Einkaufen wundere ich mich was so an Gewicht reingeht.

Andersrum habe ich mal einen Frontroller wegen des Gewichts ausgeliehen um am leichten Rad nur eine leichte Tasche zu haben. Für solch einen Fall würde ich wohl so eine xpac Tache haben wollen.
Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043713 - 23.05.14 22:42 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Toxxi]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12349
In Antwort auf: Toxxi
Selbstverstänbdlich geht auch Doppelkorn. Am besten ist aber Whiskey in Fassstärke (55...65%), da spart man nochmal ein paar Gramm.
Am besten ist immer noch Stroh-Rum Original 80, (Achtung, die Seite ist nur für Erwachsene!) mit dem kann man nämlich auch gleich den Kocher heizen.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043740 - 24.05.14 01:14 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Toxxi]
Widukind
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 519
De Forumsfrünne het jau mon olles segget. Een biärtken schriew ik awer ok noch.

In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: Widukind
Theoretisch ginge auch ColaLight...

Nein, Cola hat eine höhere Dichte als Wasser (durch die ganzen Inhaltsstoffe)!!! Ist also kontraproduktiv. Schnaps hingegen hat eine Dichte von ca. 0,9 g/cm³, Wasser hat 1,0 g/cm³. Daher kommen die 150 g Ersparnis bei 1,5 Litern Wodka.
Ik segg jau, ColaLich is Düvelskrom! teuflisch De Schien drüg! Pfui Deibel!!! krank

Zitat:
Selbstverstänbdlich geht auch Doppelkorn. Am besten ist aber Whiskey in Fassstärke (55...65%)
Dübbelde Köm is gans best! Awer to Naud geit ok Whisky! dafür

Zitat:
Was issn das? verwirrt Auch Google zeigt mir keine Erklärung...
Awer wenn do ok van Guggel tau Jahuu löps, de wet eh nix! Hiär isset biärter! Lot mool. Nich platt küren, is kine Schanne! bier

Gaut gein!!!
Still ruht der See, aber die Frösche quaken.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043741 - 24.05.14 01:57 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Widukind]
Widukind
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 519
Anklicken zum Enthüllen... (Amtliche EU-Übersetzung einer Minderheitensprache ins Forumsdeutsch)
De Forumsfrünne het jau mon olles segget. Een biärtken schriew ik awer ok noch.
Die Forumskollegen haben ja wohl alles gesagt. Aber ein bißchen schreibe ich aber auch noch.
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: Widukind
Theoretisch ginge auch ColaLight...

Nein, Cola hat eine höhere Dichte als Wasser (durch die ganzen Inhaltsstoffe)!!! Ist also kontraproduktiv. Schnaps hingegen hat eine Dichte von ca. 0,9 g/cm³, Wasser hat 1,0 g/cm³. Daher kommen die 150 g Ersparnis bei 1,5 Litern Wodka.
Ik segg jau, ColaLich is Düvelskrom! böse De Schien drüg! Pfui Deivel!!! krank
Ich sage ja, ColaLight ist ein Teufelszeug! böse Der Schein trügt! Pfui Teufel!!! krank

Zitat:
Selbstverstänbdlich geht auch Doppelkorn. Am besten ist aber Whiskey in Fassstärke (55...65%)
Dübbelde Köm is gaans best! Awer to Naud geit ok Whisky! dafür
Doppelkorn ist natürlich am besten! Aber Whisky geht zur Not auch!

Zitat:
Was issn das? verwirrt Auch Google zeigt mir keine Erklärung...
Awer wenn do ok van Guggel tau Jahuu löps, de wet eh nix! Hiär isset biärter! Lot mool. Nich platt küren, is kine Schanne! bier
Aber wenn du auch von Google bis Yahoo alles absuchst (läufst), die finden eh´ nie was (wissen nichts). Hier steht es besser. Laß mal. Nicht Plattdeutsch zu sprechen, ist auch keine Schande bier


Gaut gein!!!
Tschüß, machts gut!!!(Gut gehn)
Still ruht der See, aber die Frösche quaken.

Geändert von Widukind (24.05.14 02:05)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043745 - 24.05.14 07:28 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Widukind]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: Widukind
Awer to Naud geit ok Whisky! dafür

Naa nix bessers gibts als wia an Bärwurz! dafür

grins Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#1043758 - 24.05.14 09:20 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Sickgirl]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1826
In Antwort auf: Sickgirl
Sind die Ortliebs ueber die Jahre schwerer geworden?

Habe gerade geschaut die Backroller plus sind mit 1680 g angegeben.

Mein uralten lila Taschen wiegen knapp 1200 g.

Ja, sind sie. Das Thema hatten wir schonmal. Aus "Light" wurde "Plus", das "Plus" bezieht sich wohl im wesentlichen aufs Gewicht bzw. IMO sinnlose Features. QL2, Innentaschen, Schrauben statt Nieten... Tubus geht mit den Evo-Modellen leider denselben Weg.

Ich habe noch die lila (jetzt blaßrosa) Frontroller, die waren gut 900g. Für hinten habe ich mir die "Plus", vor ein paar Jahren noch ohne Innentaschen, nach "Light" gedowngraded, wie es auf Neudeutsch so schön heißt, spricht QL1 mit alten Haken montiert. Dabei bleiben leider ein paar mit Seamgrip zu verschließende Löcher. Jetzt bin ich mit viel Aufwand da, wo Ortlieb vor 20 Jahren schonmal war.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043760 - 24.05.14 09:39 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Widukind]
wanz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1093
moin,
In Antwort auf: Widukind
De Forumsfrünne het jau mon olles segget. Een biärtken schriew ik awer ok noch.
...........
Ik segg jau, ColaLich is Düvelskrom! teuflisch De Schien drüg! Pfui Deibel!!! krank
....
Dübbelde Köm is gans best! Awer to Naud geit ok Whisky! dafür
....
Awer wenn do ok van Guggel tau Jahuu löps, de wet eh nix! ..... isset biärter! Lot mool. Nich platt küren, is kine Schanne! bier

Gaut gein!!!

nur mal so am Rande:
jetzt verstehe ich die Sachsenkriege des Karl.
Es ging nicht um Land, Oberhoheit oder gar Religion;
- nein die Kriege waren sicherlich wg. der Sprache geführt wurden teuflisch bravo
grins der Karl musste/konnte ja nicht einmal diese gruselige Sprache lesen und wollte trotzdem den Widukind im Taufbecken mit Weihwasser ertränken.
Darauf einen Whisky, zur Not auch einen Whiskey (dümppelnder Köm ist sicherlich Teufelszeug).
wanz
aus der Nähe von Verden dafür teuflisch
Lieber Heidenspass statt Höllenqual
Nach oben   Versenden Drucken
#1043764 - 24.05.14 09:48 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: dcjf]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1826
In Antwort auf: dcjf
Gestern sind bei uns die Arkel drylites gelandet.

Kannst Du was zur Befestigung unten sagen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1043767 - 24.05.14 10:09 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Dergg]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Ich hätte auch nichts gegen QL1 gehabt (Reparatur war wegen gebrochener Schiene eh fällig), aber QL1, zumindest mit den fünf Befestigungen wie an meinen Taschen, ist bei den hinteren Taschen nicht weit genug verstellbar. Reicht nicht für viele Träger, selbst nicht für die untere Einhängeschiene des Tubus Cosmo, da fehlts um weniger als einen Zentimeter. Da ist QL2 also kein sinnloses Feature.
Die Schraubenknubbel gehen natürlich mehr im Weg um, aber so könnte man selber eine gebrochene Schiene austauschen (andererseits, wie oft passierte sowas, auch wenns mich zufällig betroffen hat).
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043775 - 24.05.14 11:06 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: wanz]
Seghal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 969
In Antwort auf: wanz
aus der Nähe von Verden dafür teuflisch

Störtebecker hat da übrigens auch mal gewohnt. teuflisch

Aber besser nicht erzählen, wer die blöden Steine für die geköpften Sachsen aufgestellt hat. träller
In Aurich ist's schaurig, in Leer noch mehr. (norddeutsches Sprichwort)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1043787 - 24.05.14 11:45 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Widukind]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17816
In Antwort auf: Widukind
Zitat:
Was issn das? verwirrt Auch Google zeigt mir keine Erklärung...
Awer wenn do ok van Guggel tau Jahuu löps, de wet eh nix! Hiär isset biärter! Lot mool. Nich platt küren, is kine Schanne! bier

Ich wusste einfach überhaupt nicht, wo ich anfangen soll zu suchen. Wenn ich geahnt hätte, dass das Platt ist, häte ich es schon verstanden. schmunzel
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1043790 - 24.05.14 11:51 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17816
In Antwort auf: schneller66
kann mir jemand leichte Packtaschen empfehlen?

Um noch mal auf die Ausgangsfrage zurückzukommen...

Dass du eher das gesamte Systemgewicht betrachten solltest, habe ich ja schon dargestellt. Wenn ich vor der gleichen Frage stünde wie du, dann würde ich nach dem Lesen der Empfehlungen hier folgendes machen:

(1) Leichten Packsack nehmen (z.B. SeaToSummit) und mit Riemen am Gepäckträger festzurren. Um die Riemen wirst du im Gelände ohnehin nicht drumrumkommen. Die meisten (alle?) Befestigungen von Packtaschen halten die Belastung im buckeligen Gelände nicht aus (auch nicht die Topmodell von Ortlieb und Vaude, auch wenn sicherlich gleich Widerspruch kommen wird).

(2) Wenn das immer noch zu schwer ist, dann nimmt doch einfach stabile Mülltüten (aus dem Baumarkt, nicht aus dem Supermarkt). Die wiegen noch mal ein bisschen weniger und sind als Bonus ebenfalls wasserdicht.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1043798 - 24.05.14 12:26 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Toxxi]
SFR
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 683
In Antwort auf: Toxxi
(2) Wenn das immer noch zu schwer ist, dann nimmt doch einfach stabile Mülltüten (aus dem Baumarkt, nicht aus dem Supermarkt). Die wiegen noch mal ein bisschen weniger und sind als Bonus ebenfalls wasserdicht.
Von denen kann man auch gleich drei oder vier Stück als Reserve mitnehmen. Lassen sich ja für alles verwenden, von der Sitzunterlage auf nassem Boden bis hin zur Notunterkunft bei plötzlichem Starkregen.
Gruß, Ben
Nach oben   Versenden Drucken
#1043810 - 24.05.14 12:58 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Toxxi]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12349
In Antwort auf: Toxxi
(1) Leichten Packsack nehmen (z.B. SeaToSummit) und mit Riemen am Gepäckträger festzurren.

Dann rechne aber damit, dass der Sack nach einer Woche durchgescheuert ist.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1043931 - 24.05.14 18:32 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: SFR]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14506
In Antwort auf: SFR
Von denen kann man auch gleich drei oder vier Stück als Reserve mitnehmen.


Das Gewicht der in diesem Fall wohl notwendigen Reserve muss dann aber fairerweise auf das Gewicht der 'Packtaschen' draufgeschlagen werden.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1044006 - 24.05.14 22:35 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Toxxi]
Flying Dutchman
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3076
Auf dem Flohmarkt oder bei Ebay nach Karrimor Iberian Packtaschen suchen! Nicht wasserdicht aber im Verhältnis Volumen/Gewicht ungeschlagen.
LG Robert
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1044070 - 25.05.14 16:13 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Flying Dutchman]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3563
oder, ich wiederhole mich wahrscheinlich: Selber nähen. Wasserdicht, bei halbwegs intelligenter Anwendung ziemlich unkaputtbar und sehr leicht. Ausgesprochen kostensparend auch noch.
Wer kauft, ist, wenn er leichte Taschen will, vielleicht ungeschickt, faul -oder selber schuld. (Großklappenmodus Ende)

lg an alle und ausdrücklich auch an die, die gerne teure und schwere gekaufte Taschen nehmen!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1044546 - 27.05.14 15:02 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: StephanBehrendt]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4941
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: Toxxi
(1) Leichten Packsack nehmen (z.B. SeaToSummit) und mit Riemen am Gepäckträger festzurren.

Dann rechne aber damit, dass der Sack nach einer Woche durchgescheuert ist.


Ist der von Sea to Summit nicht. Allerdings habe ich mit spitzen Teilen meines Stativs kleine Löcher hineingebohrt. Das stört mich jedoch nicht weiter - was da drin ist, ist sowieso oft nass (Zelt etc).
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1044547 - 27.05.14 15:03 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Dergg]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4941
In Antwort auf: Dergg
Tubus geht mit den Evo-Modellen leider denselben Weg.

Nicht mit dem Logo Evo. Der wurde leichter. Die beiden anderen Evos schwerer als "Classic".
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1044695 - 28.05.14 08:45 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: ro-77654]
schneller66
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 714
Hi,

geworden ist es:

1. Basil Mara 26l sehr billig Gewicht wiege ich noch wenn zu schwer eben als Alltagstasche
2. 35l pd350 Ortlieb 370g
3. Deuter Lite Speed 15l 350g

Was ich dann genau über die Alpen schleppe wird sich zeigen. Die ganz leichten Lösungen hab ich nicht genommen. Da wurde mir hier zu sehr zur Vorsicht geraten. ...

Schöne Grüße Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
#1064639 - 28.08.14 23:15 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
commi2k
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 816
Ich hatte mal einen normalen Ortlieb Rollpacksack an den Tubus Fly geschnallt. Leider hat sich dieser nach nur wenigen KM an einigen Stellen durchgescheuert. Eventuell müsste man so eine Schaumstoffposterung (wie bei Heizungsrohren) dranmachen. Dann dürfte nichts scheuern. Hab es aber noch nicht getestet.

Ich fahre dieses Jahr auch durch die Alpen. Ich habe als Packtasche einen einzigsten Ortlieb Frontroller dabei wo alles, bis auf Zelt und Isomatte, drinnen ist.

Meiner Meinung nach ist es sehr entscheidend, was im Endeffekt in den Packtaschen landet :-)
Mathias
http://picasaweb.google.de/commi2k
viele Fotos von verschiedenen Reisen
Nach oben   Versenden Drucken
#1064648 - 29.08.14 00:08 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 19372
Übrigens habe ich aus einer der aktuellen Zeitschriften entnommen, daß die normalen Ortliebs tatsächlich die leichtesten sind, alle anderen schwerer, hätte ich so spontan nicht vermutet.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1064661 - 29.08.14 01:17 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: iassu]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3020
Scheint sich herumzusprechen. Diese sind es: http://www.ortlieb.de/_prod.php?lang=de&produkt=backrollerplus&biketoy=rear

Ich habe in diesem Forum schon mehrfach auf sie aufmerksam gemacht. Simpel, ohne Innen-, Außentaschen, mit Tragegurt. Nehmen 40 Liter auf und etwas mehr. Das wasserdichte, strapazierfähige Paar wiegt 1700 g.
Ich nehme sie seit 4 Jahren mit auf Reise. Für den Einkauf im Supermarkt habe ich andere.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1064669 - 29.08.14 07:53 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
Mütze
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2125
Hi Schneller, in der TrekkingBike Sept./Okt ist ein guter Vergleich von Packtaschen. Mit Gewichtsangabe. (10 Taschen im Überblick).
- - - - - - - - - - - - - - - -
Schotter gehört in meinen Geldbeutel, nicht auf den Radweg. Grüßchen, Ruth http://missesvelominiservice.jimdo.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1064676 - 29.08.14 08:03 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Wendekreis]
Gori
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 178
Ortlieb hat übrigens vor ca. 10 Jahren noch wesentlich leichtere wasserdichte Back Roller produziert. Sie wiegen, pro Paar, 960g (sagt die Küchenwaage). Sie wurden allerdings bald wieder vom Markt genommen, wohl weil das verwendete Hauptmaterial - ein beschichtetes Gewebe, innen blau, außen schwarz/weiß, kenne leider die Bezeichnung nicht - wenig robust ist. Bei schonendem Umgnag ist das jedoch kein Problem: Meine Frau, ein Leichtgewichtsfan, nutzt sie bisher für alle Radreisen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1064679 - 29.08.14 08:23 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Wendekreis]
veloeler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 514
In Antwort auf: Wendekreis
Scheint sich herumzusprechen. Diese sind es: http://www.ortlieb.de/_prod.php?lang=de&produkt=backrollerplus&biketoy=rear

Ich habe in diesem Forum schon mehrfach auf sie aufmerksam gemacht. Simpel, ohne Innen-, Außentaschen, mit Tragegurt. Nehmen 40 Liter auf und etwas mehr. Das wasserdichte, strapazierfähige Paar wiegt 1700 g.

Meine Backroller Classic ohne Innentasche/Riemen (beides für mich unnötig) aber mit schweren Schrauben wiegen gemäss Küchenwaage 1644g zwinker
Reiseblog: 2016 Nordamerika, 2015 Neuseeland & Australien, 2014 Dubai->Schweiz, 2013 Schweiz->Nordkap->Schweiz
Karte
Nach oben   Versenden Drucken
#1064788 - 29.08.14 13:51 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: iassu]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14120
In Antwort auf: iassu
Übrigens habe ich aus einer der aktuellen Zeitschriften entnommen, daß die normalen Ortliebs tatsächlich die leichtesten sind, alle anderen schwerer, hätte ich so spontan nicht vermutet.

Ich sage es ungern, aber die Zeitschriften können wohl nicht rechnen:
Backroller-Plus Ortlieb = 1680 g/Paar/40 l = 42 g/l
Discover-Pro Vaude (Deckeltasche) = 1800 g/Paar/52 l = 35 g/l
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1064792 - 29.08.14 13:56 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: veloträumer]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 16045
Und wenn du nun nur 38l Gepäck hast, was dann? Kannst du dann die Vaude schrumpfen?
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1064793 - 29.08.14 14:07 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: derSammy]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14120
In Antwort auf: derSammy
Und wenn du nun nur 38l Gepäck hast, was dann? Kannst du dann die Vaude schrumpfen?

Und wenn ich 20l Gepäck habe, kann ich dann die Ortlieb schrumpfen lassen? - Dann nehme ich eben ein kleinere Taschen - z.B. Frontroller oder -packer. Wenn ich nur ein Portmonnaie habe, nehme ich vielleicht eine Gürteltasche, die ist noch leichter. zwinker Testvergleiche sollten aber schon seriös sein, ansonsten kommen wir in eine Apfel&Birnen-Diskussion.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1064796 - 29.08.14 14:16 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: veloträumer]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4129
die Discover-Pro Vaude sind aber wohl nicht wasserdicht oder warum sonst gibt es einen Regenüberzug dazu? Mit den Regenüberzügen habe ich die Erfahrung gemacht, dass die nur bei mäßigem Sauwetter etwas nutzen aber keinen ganzen Tag so richtig schönem Starkregen trotzen. Was ich an den Ortlieb ja am allermeisten hasse, die Dinger stehen im leeren Zustand nicht und warum sind die unten schmäler als oben? Würde die Ortlieb Office-Bag L (21l) nicht so unverschämt schwer sein, würde ich mir ja am liebsten zwei von denen ans Rad hängen und meine Backroller-Plus verscherbeln.
Viele Grüße
Margit

Geändert von Margit (29.08.14 14:17)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1064797 - 29.08.14 14:18 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: veloträumer]
drahteseldompteur
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 109
Wieso die Diskussionen. Eine Kreditkarte passt in die kleinste Lenkertasche oder zur Not auch in die Hosentasche. Mehr braucht man doch nicht. ;-)
Autofrei und Spaß dabei..
Nach oben   Versenden Drucken
#1064802 - 29.08.14 14:37 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Margit]
ohne Gasgriff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1701
In Antwort auf: Margit
warum sind die unten schmäler als oben?


Letztlich wegen der Kundschaft!
Vordergründig geht's dabei um die Fersenfreiheit, aber die könnte man selbstverständlich auch dadurch erreichen, daß man die Taschen schräg aufhängt. Scheitert aber an (siehe oben).
Nach oben   Versenden Drucken
#1064812 - 29.08.14 14:48 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Margit]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14120
Die Discover-Pro-Serie hat keine Regenhüllen, das ist die Roadmaster-Serie. Ich habe noch eine alte Roadmaster-Serie mit Regenhüllen. Aus der schlechten Erfahrung mit den Regenhüllen habe ich schließlich dann nur regendichte Taschen gekauft. Vaude hat für die leichten wasserdichten Taschenserien das Material gewechselt, die Leichtserie davor hatte auch mal Cordura-Gewebe wie die Ortlieb-Taschen. Auch aus dieser Serie hatte ich eine Taschenkombi. Insgesamt ist die Haltbarkeit in puncto dauerhafter Wasserdichtigkeit bei den Taschen allerdings eher bescheiden (ablösende Beschichtungen etc.) - was ich aber bei Ortlieb auch erwarten würde. Solche Knick-, Beschichtungs-, Altersverschleiß ist mir aber auch von Zeltböden her bekannt und die Haltbarkeit der meisten Outdoor-Produkte liegt bei mir unter den Erwartungen, die man durch manche Forumsbeiträge zu erlesen glaubt (gilt auch für Regenjacken, Isomatten, Rucksäcke etc.). Die Cordura-Variante schien mir noch verschleißanfälliger gewesen zu sein als das aktuelle Vaude-Material. Aktuell scheint bei mir ein Deckel der Discover-Serie (eine ältere als aktuell im Vaude-Programm) hinten nicht mehr ganz dicht zu sein (das ist an der Tasche, die am meisten beansprucht wird). Bei den Packern muss man zudem aufpassen, dass bei Regen der Deckel wirklich abschließt und nicht der Innensaum hervorschaut (bei Überbeladung des Packmaßes mal leicht möglich und übersehen). Dieser Innensaum mit der Schnürung ist nicht absolut wasserdicht, die dortige Beschichtung noch anfälliger zum Zerbröseln.

Übrigens kann man von beiden Herstellern (Vaude, Ortlieb) die glatte Planvariante ("Klassiker") kaufen, die mir langlebiger in puncto Wasserdichtigkeit zu sein scheint. Dieses Material ist aber schwerer. Ich habe von beiden Herstellern diesbezüglich Lenkertaschen. Allerdings verschleißen die Lenkertaschen auch weniger, weil nur der Deckel auf und zu geklappt wird - es wird nichts zusammenstaucht, gezogen gezerrt, geknautscht. Eine Kartenhülle von Ortlieb hingegen war mal ganz schnell kaputt, weil die sehr belastet wurde durch Knicke, aber auch durch Licht.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1065128 - 31.08.14 11:29 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: ohne Gasgriff]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3563
Hallo!

In Antwort auf: ohne Gasgriff
[zitat=Margit] warum sind die unten schmäler als oben?


Noch ein Grund: Aus Packtaschen, die leicht konisch sind, lassen sich die Sacher leichter heraus holen. Das ist angenehmer. Dafür braucht es aber gar nicht viel an größerer Weite oben.

lg! georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1094213 - 08.01.15 18:43 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: ro-77654]
dcjf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2071
Unterwegs in Ägypten

Hallo

wir haben sie (die Arkel Drylites) doch erst jetzt einsetzen können (2.5 Wochen). Eigentlich haben wir nichts Überraschendes festgestellt.
Die Taschen haben kein riesiges Volumen.
Der Stoff ist weniger robust, weshalb ein Ständer sinnvoll ist, meine Tasche hat vom Rad ablegen gleich am Anfang ein paar Löcher bekommen.
Das Klettsystem ist zwar nicht sehr hübsch und mässig praktisch, funktioniert aber eigentlich, wichtiger ist das Einhängen mit den Haken unten. Die Vernähung des Klettsystems ist stark verbesserungswürdig. Beim Runterschieben vom Bordstein ist mir eine Tasche glatt abgerissen (d.h. an beiden Klettbändern einer Seite). Die Tasche habe ich daraufhin mit den leichten Kompressionsbändern an den gut vernähten Ösen angebracht und dieses System auch nach Reparatur (Nähen) beibehalten, da ich abseits vom Asphalt kein Vertrauen hatte.
Wasserdichtigkeit ist nun zwar sicher hinüber, aber wir hatten keinen Regen (wegen des geringen Volumens lässt man die Taschen aber manchmal auch etwas offen (Rollverschluss)).
Für Rennradtouren (bzw. Randoneurtouren) auf Asphalt sind die Tasche sicher interessant, man muss sie aber im Doppelpack verwenden. Ein leicht robusteres Material und eine elegantere Lösung als der Klett wären evtl. wünschenswert, das Gewicht dürfte dabei ja nicht so massiv hochgehen.

Grüsse

Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#1094594 - 09.01.15 19:19 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
joeyyy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 929


Nachdem sie uns in Kuba eine schwere Ortlieb geklaut hatten, haben wir uns eine leichte Ikea gebastelt:




Hat hervorragend funktioniert und wasserdicht ist die auch.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1094599 - 09.01.15 19:31 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: joeyyy]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 16045
Ich finde das Cockpit ja fast interessanter. Magst du verraten, was das für eine Lenker-Bremsgriff-Kombi ist?
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1094601 - 09.01.15 19:38 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: derSammy]
joeyyy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 929
In Antwort auf: derSammy
Ich finde das Cockpit ja fast interessanter. Magst du verraten, was das für eine Lenker-Bremsgriff-Kombi ist?


...das ist dieser teilbare Lenker von Humpert (X-ACT Randonneur Vario). Da passt dann auch noch der Rohloff-Griff dran. Die Rennrad-Enden werden auf das Mittelstück aufgesteckt und konisch festgeklemmt.

Ist ziemlich schwer und muss fest angezogen werden, damit die Griffstücke beim Bremsen bergab nicht nach vorne rutschen. Ich hab' ihn am Ende durch einen Syntace Racelite ersetzt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341508 - 08.06.18 19:12 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: schneller66]
dcjf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2071
Unterwegs in Ägypten

Hallo

Ab nächstes Jahr scheint Vaude leichte Radtaschen rauszubringen, Veloplus sucht Tester dafür:
Link
Bin gespannt welches Gewicht die letztlich haben.
Für Touren mit leichtem Gepäck sind wir aber weiterhin mit den Drylites von Arkel zufrieden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1341539 - 08.06.18 20:42 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: dcjf]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
Nein Danke. Die sehen mir zu empfindlich und unpraktisch aus. Selbst die aktuelle Aqua-Serie wurde ja schon verschlimmbessert. Da bleibe ich solange wie möglich noch bei meinen alten "Schwergewichten" aus der ersten Generation. dafür
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (08.06.18 20:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1343296 - 18.06.18 17:26 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: dcjf]
matti1214
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 77
In Antwort auf: dcjf
Hallo

Gestern sind bei uns die Arkel drylites gelandet.
Werde aber wohl erst im nächsten Jahr dazu kommen sie zu benutzen.
Sind 415 g bei 32 l.
Befestigung halt über Klettverbindung.
In D habe ich keine Quelle gefunden, in CH gibt es sie bei Veloplus .

Grüsse


Christian


Haben sich die Dry Lites in den letzten Jahren bewährt? Könntest du ein kleines Update geben? schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1343309 - 18.06.18 18:22 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: veloträumer]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
In Antwort auf: veloträumer
In Antwort auf: iassu
Übrigens habe ich aus einer der aktuellen Zeitschriften entnommen, daß die normalen Ortliebs tatsächlich die leichtesten sind, alle anderen schwerer, hätte ich so spontan nicht vermutet.

Ich sage es ungern, aber die Zeitschriften können wohl nicht rechnen:
Backroller-Plus Ortlieb = 1680 g/Paar/40 l = 42 g/l
Discover-Pro Vaude (Deckeltasche) = 1800 g/Paar/52 l = 35 g/l

Vaude ExCycling Back = 1900 g/Paar/90 l = 21 g/l schmunzel
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1344082 - 23.06.18 20:33 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: matti1214]
dcjf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2071
Unterwegs in Ägypten

Hallo

Die Drylites haben sich bei uns bewährt, wir nehmen sie gerne für 2wöchige Touren mit Zelt und Kocher mit. Der Stoff bekommt aber natürlich schneller Löcher als Ortliebtaschen. Die Befestigung hatte mir nicht so gut gefallen und beim ersten Urlaub sind die Taschen dann auch runter gefallen, da die Nähte aufgegangen waren (sind aber auch Pisten gefahren). Ich habe mittlerweile zwei Paare, das zweite Paar war schwerer (540g), da wohl mittlerweile ein robusterer Stoff verwendet wird. Bei beiden habe ich die Klettbänder abgetrennt und einfache Flachbänder drangenäht, damit wird die Tasche noch einmal etwas leichter. Bei einem Taschenpaar ist mittlerweile der Rollverschluss unbrauchbar geworden, da das Plastikband mehrfach gebrochen ist. Ich weiss noch nicht, wie ich das beheben werde.
Trotzdem würde ich die Taschen wieder kaufen, mir sind sonst keine so leichten Taschen bekannt und vom Volumen reicht es zusammen mit einem kleine Rucksack, um auch mehrere Tage ohne Einkauf zu überstehen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1344093 - 23.06.18 21:54 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: dcjf]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
In Antwort auf: dcjf
Die Drylites haben sich bei uns bewährt, wir nehmen sie gerne für 2wöchige Touren mit Zelt und Kocher mit. Der Stoff bekommt aber natürlich schneller Löcher als Ortliebtaschen. Die Befestigung hatte mir nicht so gut gefallen und beim ersten Urlaub sind die Taschen dann auch runter gefallen, da die Nähte aufgegangen waren (sind aber auch Pisten gefahren). Ich habe mittlerweile zwei Paare, das zweite Paar war schwerer (540g), da wohl mittlerweile ein robusterer Stoff verwendet wird. Bei beiden habe ich die Klettbänder abgetrennt und einfache Flachbänder drangenäht, damit wird die Tasche noch einmal etwas leichter. Bei einem Taschenpaar ist mittlerweile der Rollverschluss unbrauchbar geworden, da das Plastikband mehrfach gebrochen ist. Ich weiss noch nicht, wie ich das beheben werde.
Bewährt? entsetzt
Gott bewahre mich vor derart vielen Schäden und Mängeln.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (23.06.18 21:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#1344097 - 23.06.18 22:15 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Stylist Robert]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Ja, so einen Müll bekommt man nicht mal von Aldi und Lidl.
Leicht(bau) schön und gut, aber zuerst mal muss das Zeugs funktionieren.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1344103 - 23.06.18 22:32 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Spargel]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1344104 - 23.06.18 22:45 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Stylist Robert]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17791
lindner hat auch superleichte Radtaschen. auch in unterschiedlichen Größen. Leider hat man, um Gewicht zu sparen Verschluß und Aufhägevorrichtungen weggelassen.
ich mag am liebsten die 24l-Version aus Polyäthylen mit dem rosa verschlußband. EAN: 400935100924
Nach oben   Versenden Drucken
#1344110 - 23.06.18 23:18 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Job]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
Aber Spaß beseite - zum Organisieren in den Packtaschen nehme ich gerne durchsichtige Beutel. Speziell für feuchte Klamotten oder doch manchmal müffelde Schmutzwäsche bis zum nächsten Waschtag 3- oder 6-Liter Gefrierbeutel mit Zipverschluß.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1344111 - 23.06.18 23:23 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Stylist Robert]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17791
feuchte klamotten würde ich immer aussenboards befördern. für die anderen sachen habe ich rollverschlußbeutel in verschiedenen Farben und Größen. Einer davon kommt auch in die Dusche mit. keimige und schwimmende Naßzellen ohne Kleiderhaken verlieren da ihren Schrecken. PE_Tüten sind mir da zu labil.
Nach oben   Versenden Drucken
#1344116 - 23.06.18 23:47 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Job]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
In Antwort auf: Job
feuchte klamotten würde ich immer aussenboards befördern. für die anderen sachen habe ich rollverschlußbeutel in verschiedenen Farben und Größen. Einer davon kommt auch in die Dusche mit. keimige und schwimmende Naßzellen ohne Kleiderhaken verlieren da ihren Schrecken. PE_Tüten sind mir da zu labil.
Frisch gwaschene Wäsche, die über Nacht nicht ganz getrocknet ist außen trocknen lassen? Nein danke - da muß ich sie ja sofort wieder waschen.
Natürlich kann man auch sehr teuere, edle Rollverschlußbeutel ( mit außen angeklebter Inhaltsübersicht zwinker ) nehmen. Ich hatte aber mit den Zipperbeutel nur selten einmal den Fall, daß die Schweißung am Zipper einriß oder der Zipper ausleierte. Es ist aber einfach ein paar Beutel in Reserve einfach ohne Platzverlust unten in die Packtasche zu legen. Noch ein Vorteil ist, daß man den Inhalt von Zipperbeuteln stark komprimieren kann und so viel Platz in den Packtaschen gewinnt.
Für ein dutzend Zipperbeutel bezahle ich bestimmt weniger als für einen einzelnen Rollverschlußbeutel.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (23.06.18 23:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1344139 - 24.06.18 14:15 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: Job]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1186
In Antwort auf: Job
feuchte klamotten würde ich immer aussenboards befördern. für die anderen sachen habe ich rollverschlußbeutel in verschiedenen Farben und Größen. Einer davon kommt auch in die Dusche mit. keimige und schwimmende Naßzellen ohne Kleiderhaken verlieren da ihren Schrecken. PE_Tüten sind mir da zu labil.

Ohne zusätzlichen S-Haken helfen die auch nicht immer weiter ...
Nach oben   Versenden Drucken
#1344148 - 24.06.18 16:11 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: radlsocke]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2932
In Antwort auf: radlsocke
In Antwort auf: Job
feuchte klamotten würde ich immer aussenboards befördern. für die anderen sachen habe ich rollverschlußbeutel in verschiedenen Farben und Größen. Einer davon kommt auch in die Dusche mit. keimige und schwimmende Naßzellen ohne Kleiderhaken verlieren da ihren Schrecken. PE_Tüten sind mir da zu labil.

Ohne zusätzlichen S-Haken helfen die auch nicht immer weiter ...
Und wenn man sie am Ende noch von außen abspült, um die keimige Pfütze nicht mit in die Packtasche zu befördern, dauert es auch durch die Gewebestruktur viel länger bis sie außen wieder trocken sind. Bei PE-Folien geht das ruckzuck. Nimmt man dann noch eine etwas stabilere Einkaufstasche sind sogar schon die Griffe zum Aufhängen daran vorhanden.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1345059 - 02.07.18 07:36 Re: Ultraleichte Packtaschen [Re: radlsocke]
Comoun
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Ich hatte auch mal so eine komische Ikea tasche am Rad, von außen Wasserdicht und von innen leider auch. Mir ist die ganze Soße reingelaufen und leider nicht wieder raus
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de