Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (Bernie, radrolle48, Gina, 9 unsichtbar), 250 Gäste und 425 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27791 Mitglieder
93549 Themen
1453842 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3056 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 4 von 5  < 1 2 3 4 5 >
Themenoptionen
#511716 - 29.03.09 21:32 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: vdrsilver]
Bodoh
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 242
Hallo vdrsilver,

gerne, hier kurz meine Antworten:

1) Was heißt "verfügbar"? Gibt es das Off Rohler in 58 nicht schon längst?
--> theoretisch ja, aber praktisch hat seit Wochen kein Händler das in 100 Umkreis um meinen Wohnort auf Lager und kaum einer stellt sich diese Größe in den Laden.

2) Du schreibst, daß das Power Rohler sich anders fahren würde als das Off Rohler. Dabei ist die Geometrie, jedenfalls laut Katalog, vollkommen identisch.
--> richtig, aber es ist so: Gerrit Gaastra hat gestern seinen persönlichen Power Rohler 58 cm mitgebracht, den er mich auch hat fahren lassen (idje an dieser Stelle nochmals vielen Dank). Allerdings ist er als Holländer noch ein Stück größer und mag es grundsätzlich nicht, dass sein Sattel verstellt wird (ich mag es auch nicht wenn meine Frau meinen Fahrersitz im Auto verstellt...). Hinzu kommt, dass Lenker und Vorbau beim Power Rohler anders ist als beim Off Rohler. Somit hatte ich schon mal einen guten Eindruck, aber eben nicht so wie ich es brauche.

3) Hast du mal über die anderen Idworx Mountainbikes nachgedacht? Das Alpine Rohler hat fast die gleiche Geometrie wie das Off Rohler. Mountain Rohler ist etwas kürzer (Kettenstrebenlänge ist aber immer noch 448).
Die anderen idworx MTBs sind für mich aus folgenden Gründen weniger interessant:
- als Trekkingbike hat der Off Rohler einfach die perfekte Ausstattung für mich.
- als MTB sehe ich (für mich persönlich) nicht ein > 3000 € (wie beim Alpine Rohler) zu bezahlen (und habe auch keine 6-7000 € für 2 Räder). Außerdem ist ja ein passendes 29" mit fast vergleichbarer Geometrie für 1700 € (UVP!) und auch sehr ordentlicher Ausstattung, nämlich das o.g. erwähnte Gary Fisher Paragon (als 21" mit Oberrohr 64cm, Nachlauf 8cm, Lenkwinkel 70 Grad, Länge 114cm) verfügbar.

Ich hoffe ich habe alles beantworten können.

Gruß
Bodo
Gruß Bodo
Nach oben   Versenden Drucken
#511745 - 29.03.09 23:04 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: HyS]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12832
[zitat=HvS]Wenn du bei großen Laufraddurchmessern auch noch dicke Reifen und stabile Felgen nimmst, dann kommt dadurch schon ein erhebliches Mehrgewicht gegenüber 26ern zusammen./zitat]
Auch mich wundert es, dass hier immer wieder um wenige Gramm bei den Reifen gefeilscht wird, andererseits aber 622 er Laufräder mit Breitreifen vorgeschlagen werden. Das Gewicht mit den schweren Gummiwalzen steigt signifikant und das Beschleunigungsverhalten ist mit Sicherheit noch geringer als bescheiden.
Auch ich halte es eher für einen Marketinggag derr höchstens für 2m Leute sinnvoll erscheint.

Ach ja, vor Jahren gab es mal ein wirkliches 30-Zoll-Modell als Alltagsrad. Das kennt heute auch Niemand mehr.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#511748 - 29.03.09 23:16 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
vdrsilver
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 126
Hallo Bodo,
bei mir ist es so, daß ich ein MTB mit der Option zum Aufbau Reiserad suche. Dabei finde ich insbesondere Mountain Rohler interessant, weil die Geometrie so eine Zwischenlösung zwischen der vom MTB und vom typischen 26er Reiserad ist. Auf eine Lichtanlage und Lowrider lege ich keinen Wert. Alles andere läßt sich am MR vermutlich nachrüsten. Der Preis ist natürlich ordentlich. Aber ein MTB mit dieser Geometrie ist ziemlich selten, und Rohloff, Magura Menja usw. haben halt ihren Preis. Ich hoffe, du hast bald einmal Gelegenheit, den OR in 58 zu testen. Bei einer solchen Entscheidung (ertmal 29er, dann OR?) würde ich mich vorher mal auf einen OR setzen und dafür auch ein bißchen weiter fahren. Ist doch imer noch billiger als ein 29er zu holen, das sich dann als Fehlkauf bzw. überflüssig erweist.
Nach oben   Versenden Drucken
#511765 - 30.03.09 00:47 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: vdrsilver]
Bodoh
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 242
OK, verstehe. Ja, ich bleibe am echten Test dran.

Ich bin unsicher, ob eine Kombination MTB und Reiserad sinnvoll ist, wenn man wirklich Beides nutzen will. Man hätte mit dem Umbau jeweils Aufwand, aber würde sicher viel Geld sparen.

Es gibt ja auch einige Reiseradler, die eine MTB-Federgabel schätzen. Inzwischen haben die (Federgabeln, nicht Reiseradler grins) ja auch alle Lockout, sodass es am Ende das Mehrgewicht und die Fehleranfälligkeit ist. Außerdem finde ich die Schutzbleche an Federgablen eher Deko. Mein Hollandrad hat einen Schmutzfänger, der bis wenige cm über den Boden reicht. Da bekomme ich bei Regen tatsächlich nur Wasser von oben ab.

Hängt natürlich auch davon ab was man sonst an Ausstattung möchte. Ich brauche z.B. die Lichtanlage im Herbst/Winter, da ich über Waldwege zur Arbeit fahre.

Gruß
Bodo
Gruß Bodo
Nach oben   Versenden Drucken
#512197 - 31.03.09 21:21 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
Bodoh
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 242
So, mein MTB ist jetzt das 29er Gary Fisher in 21" geworden. Werde, sobald möglich, berichten wie es sich fährt.

Eigentlich ist an dem Bike nicht vorgesehen Gepäckträger etc. anzubringen. Wenn Ihr dennoch eine Idee habt wie ich so ein 29er MTB provisorisch zum Reiserad machen kann (möglichst einfach de/montierbar), dann freue ich mich über Hinweise dazu.

Gruß
Bodo
Gruß Bodo

Geändert von Bodoh (31.03.09 21:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#512205 - 31.03.09 21:32 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32669
Das solltest Du besser lassen. Wenn es keine Aufnahmen für Träger und Ähnliches gibt, dann ist der Rahmen in der Regel auch nicht für die daraus resultierenden Kräfte ausgelegt. Bei einer Rohrwandstärke, die der von Getränkebüchsen nahekommt, machen sich Schellen nicht so richtig gut.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#540124 - 18.07.09 22:49 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Falk]
Bodoh
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 242
Hallo zusammen,

so, nun ist es soweit, mein 29er als Reiserad wird konkret. Wir können gerne noch Argumente ProContra 29er austauschen, aber da bin ich seit meinen positiven Erfahrungen auf meinem 29er GF Paragon im Vergleich zum alten 26er Canyon Yellowstone in meiner Meinung ziemlich festgefahren. Würde mich trotzdem freuen, wenn auch die 26er Reiseradfans mir helfen, denn das kommt meinem Wunschrad immerhin am nächsten.

Habe mir das Bianchi SOK http://www.raddiscount.de/P05750.html günstig gekauft und möchte es als Basis nehmen. Da ist immerhin eine schöne Reba dran und die Avid BB7, die ich potenziell auch einmal an einem Cyclocross Lenker nutzen könnte, so wie z.B. am Salsa Fargo, obgleich dieser Rahmen mit einem knapp 4cm längeren OR dafür eigentlich nicht ausgelegt ist, also kritisch werden könnte.

Eure Hilfe bei der Wahl der richtigen Teile wäre mir sehr willkommen. Hier schon mal ein Vorschlag:

VR:
SON 20R Disc centerlock silber (oder besser der große SON, weil breiter, aber dafür auch schwerer?)
Felge Rigida Sputnik 28" silber + DT Comp black Speichen + Prolock Messingnippel black,
DT Centerlock Disc Adapter (zur Montage einer 6-Loch Scheibe)
Scheinwerfer Edelux

HR:
Rohloff SpeedHub TS DB OEM silber + Felge Rigida Andra 30 28" silber + DT Comp black Speichen mit U-Scheiben + DT ProHead Messingnippel black, Rohloff Achsplatte TS OEM2, Rohloff Speedbone, Rohloff Bremsscheibe für Avid 160mm

Rigida, weil robust und bei der Andra sind die Ösen passend für Rohloff gefräst. Alternativ vielleicht auch Mavic TN719 oder DT 7.1, die wären immerhin etwas leichter, aber auch nur bis 110kg zugelassen, und ich wiege 90kg

Schutzbleche:
Planet Bike Cascadia 29er http://ecom1.planetbike.com/7029.html
Breite 622er Schutzbleche habe ich nicht gefunden. Die breiten sind sonst für 26er und für 28er sonst zu schmal für 29er.
Nur wo bekomme ich die her? Und passen die überhaupt beim geringen Abstand am HR bzw. an die Federgabel am VR?
Vielleicht ein anderes Rohloff Ausfallende montieren und somit Platz gewinnen?

Kettenkasten:
http://www.noell-fahrradbau.de
oder
Utpia Country http://www.utopia-fahrrad.de/Fahrrad...ountry_17.html
Passen die an mein Rad?
Zur Not auch Chainglider, aber das Schleifen mag ich nicht so.

Gepäckträger:
Tubus, und wenn ja welcher? Ist das ein echtes Problem mit den Schellen an diesen Rahmen, wie Falk geschrieben hat.

Evtl Cyclocross Lenker:
WTB/Specialized Dirt Drop, On-One Midge, Origin-8 Gary, 46cm Salsa Bell Lap, siehe auch hier http://www.griffithfam.net/2009/02/w...midge-and.html
Problem dann sicher die Rohloff. Ist aber nicht Prio, der verbaute Lenker gefällt mir schon gut.

Vielen Dank schon mal.

Gruß
Bodo










Gruß Bodo

Geändert von Bodoh (18.07.09 22:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#540126 - 18.07.09 23:04 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
slowbeat
Nicht registriert
In Antwort auf: Bodoh
Alternativ vielleicht auch Mavic TN719 oder DT 7.1, die wären immerhin etwas leichter, aber auch nur bis 110kg zugelassen, und ich wiege 90kg


laut der info, die ich von komponentix bekam sind die tn719 "bei geländeeinsatz" auf 115kg limitiert. was willst du mit dem rad alles machen?
Nach oben   Versenden Drucken
#540127 - 18.07.09 23:08 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
Jumper79
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 982
Hallo Bodo,
versteh ich das richtig: an diesem Bianchi willst Du u.a. Schutzbleche und eine Rohloff montieren?
Gruß
Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken
#540128 - 18.07.09 23:09 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
Claudius
Nicht registriert
Hast du da eigentlich Canti-Bremshebel dran, da du ja die Road-Version der Avid hast. Oder wie oder wer oder wat.

Claudius
Nach oben   Versenden Drucken
#540129 - 18.07.09 23:12 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
Jumper79
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 982
Die Frage mit den Bremshebeln stell ich mir auch gerade.
Schutzbleche werden nicht gehen - spätestens bei der ersten gröberen Dreckfahrt verklebt alles hoffnungslos.
Viel interessanter finde ich aber: wie wird die Kette gespannt?
Gruß
Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken
#540130 - 18.07.09 23:13 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18350
also ich find ja die Kombination von horizontalen Ausfallenden mit Langlöchern für die Scheibenbremse, sieht aus wie ne Beispielsammlung aus dem Handbuch "Maschinenelemente für Betriebswirte"

Und ne Rohloff mit Schraubachse käme mir auch an keines meiner Räder.

Viel Platz zwischen Reifen und Rahmen ist auch nicht. Könnte sich schnell zusetzen.

job
Nach oben   Versenden Drucken
#540132 - 18.07.09 23:18 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Jumper79]
slowbeat
Nicht registriert
ach, reifen kann man also nicht austauschen?

soweit ich es verstanden hab soll das rad nur die basis sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#540133 - 18.07.09 23:22 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: ]
Jumper79
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 982
Nuja, seine Vorstellungen bezüglich der Ausstattung hat er ja konkretisiert, nur zu den Reifen hat er nix geschrieben. Warten wir also ab, welche Schluffen er aufzieht und halten uns bis dahin vornehm zurück.
Gruß
Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken
#540140 - 18.07.09 23:52 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Jumper79]
Bodoh
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 242
Hey, so schnell komm ich ja gar nicht hinterher lach

@slowbeat: 80% im Winter (dann auch Lichtnutzung) und bei Schlechtwetter zur Arbeit (25km hin und zurück), davon 80% durch den Wald mit z.T. Schotter, Wurzeln und Anstiege ca. 2 x 200 Hm, sonst Strasse/Radwege,
weiterhin 10% in den Taunus bei fiesem Regen, wenn ich mehr als Steckschutzbleche will und 10% Radreisen mit Gepäck

@Sebastian: ja, dachte ich eigentlich schon, gerade weil es ein Singlespeed ist müsste doch ne Rohloff ganz gut passen. Die Schutzbleche vielleicht weniger, aber da habt Ihr vielleicht Ideen?

@Claudius, ja, denke schon, bin nicht sicher, soll ich mal n Foto machen?

nochmal@Sebastian: dazu siehe letztes Foto: HR-Achse nach hinten verschieben.

Zum Reifenthema: bin noch offen mit den Reifen, aber würde gerne die Option für breite MTB-Reifen behalten.

Und @job zuguterletzt: bin tatsächlich Betriebswirt traurig Also ist das nix mit dem horizontalen Ausfallende für meine Zwecke?


Gruß Bodo

Geändert von Bodoh (18.07.09 23:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#540142 - 19.07.09 00:01 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
slowbeat
Nicht registriert
hm, ich hab meine scheibengebremsten 622er laufräder (tn719 mit 3d70 und xt, von komponentix gebaut) ja für ein schwer belastbares rad bauen lassen mit dem ich überall langfahren kann. der rahmen limitiert mich auf 37er reifen aber damit hatte ich hier im hochtaunus noch keine echten probleme.

feste schutzbleche gehören sowieso dran, mit den überbreiten schlappen dürfte das aber eng werden. besser etwas schmalere aufziehen für mehr dreckfreiheit. von sks gibts doch auch breite 622er "bleche".

steffen meinte eigentlich eher das problem, daß man beim kettenspannen die bremse verrücken muß.
Nach oben   Versenden Drucken
#540147 - 19.07.09 00:19 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: ]
Bodoh
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 242
Fände ich schon schade wenn ich auf so schmale 37er Reifen limitiert wäre, dann passen natürlich auch SKS, die gehen bei 28er offenbar bis 47er Reifen. Eigentlich könnte ich mir dann den ganzen Zirkus sparen und ein idworx Easy Rohler kaufen und den Reifen in einen etwas grobstolligeren wechseln. OK, habe natürlich jetzt eine richtig schöne Federgabel, aber eine Firmtech wäre sicher nicht schlechter als die BB7-Disc.

Ja, verstehe, ist nicht so schön mit der Bremse, vielleicht dann nochmal 150 € für Trickstuff Exzentriker? http://www.trickstuff.de/index.php?p=d110de1 Oder ist das übertriebener Luxus für ein paar mal Bremse verstellen beim Kettenspannen? Und mit nem Kettenkasten gehts dann auch nicht mehr so gut.
Gruß Bodo
Nach oben   Versenden Drucken
#540148 - 19.07.09 00:27 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
slowbeat
Nicht registriert
In Antwort auf: Bodoh
Fände ich schon schade wenn ich auf so schmale 37er Reifen limitiert wäre, dann passen natürlich auch SKS, die gehen bei 28er offenbar bis 47er Reifen.

das ist mein problem, nicht deins. für mich ist es aber keins.

Zitat:
...aber eine Firmtech wäre sicher nicht schlechter als die BB7-Disc.

glaub ich nicht. ich hab nur den vergleich hs22 vs bb7 road und der sieger ist definitiv die scheibe.

Zitat:
Ja, verstehe, ist nicht so schön mit der Bremse, vielleicht dann nochmal 150 € für Trickstuff Exzentriker? http://www.trickstuff.de/index.php?p=d110de1 Oder ist das übertriebener Luxus für ein paar mal Bremse verstellen beim Kettenspannen? Und mit nem Kettenkasten gehts dann auch nicht mehr so gut.

bei sowas klink ich mich aus. sollen die was zu schreiben, die davon mehr ahnung haben. steffen (job) hat den exzentriker im einsatz.
Nach oben   Versenden Drucken
#540151 - 19.07.09 00:44 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: ]
Bodoh
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 242
Danke, Slowbeat, machst mir wieder Mut. Dennoch finde ich: der Fahrkomfort und das gute abrollen im Gelände ist eine Kombination aus großen Rädern UND großvolumigen Reifen. Ich werde mir mal schmalere 28er Reifen auf eins meiner beiden 29er aufziehen und mal im Taunus testfahren.

Meine Frau hat einen idworx Easy Rohler und so habe ich mal den Abstand von Felgenkante zu den Unterkanten der 2 Querrohre für die Aufnahme der Schutzbleche (siehe Fotos oben) gemessen. Bei beiden Rädern, Easy Rohler und meinem Bianchi ist es identisch mit jew. knapp 6 cm. Somit passen bei meinem Bianchi genau die gleichen Reifen rein wie beim idworx passen würden, wobei die grobstolligeren wegen dem Dreck vermutlich schmaler als 50er sein sollten. Wie ich die Schutzbleche an die Federgabel bekomme muss ich noch herausfinden bzw. im Forum ein bisschen wühlen, denn das ist bestimmt nix neues hier.
Gruß Bodo
Nach oben   Versenden Drucken
#540171 - 19.07.09 02:00 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
hans-albert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2633
Hallo Bodo,

Du hast Dir da eine ziemliche Bastelarbeit aufgeladen, ist mein Eindruck. Die Rohloff würde ich in jedem Fall als Schraubachse nehmen. Im schlimmsten Falle stellt auch diese sich quer, dann gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder einen "Kettenspanner" vom Moped, der die Achse in der Position hält, in dem er sich am Hinterbau abstützt (in etwa eine Gewindestange mit Öse für über die Achse und einem Querblech über das Ausfallende), oder Du musst die Achse eben ganz vorne einsetzen und brauchst einen Kettenspanner mit zwei Rollen, also wie ein Schaltwerk ohne Seitenspiel. Leider hast Du aber kein Schaltauge am Rahmen. Wenn Du eine Schraubachse hast, könnte das Gewinde mit etwas Glück auf ein Hone-Schaltwerk passen, das Du dann mittels der Schaltweg-begrenzungsschrauben auf der passenden Position festseten kannst.

Zum Schutzblech. Es gibt das P65 in 65mm Breite für 28". Utopia verbaut es in der Sonderfarbe "Titan", in siber und schwarz ist es im Handel erhältlich, aber nicht in der Bluemels-Serie. Von der Breite her passt es knapp gut über einen 60mm BigApple. Der von Dir abgelichtete Rahmen hat aber einen recht kurzen Hinterbau. Das Schutzblech könnte eng werden am Sitzrohr und an der Querstrebe zwischen den senkrechten Hinterbaustereben. Richtig viel Platz scheint da nicht zu sein. Denkbar, dass Du das Schutzblech an dieser Stelle ausnehmen musst. Ebenso denkbar, dass es sich wegen der Enge recht schnell mit Matsch oder Schnee zusetzt, wenn Du entsprechende Wege fährst.

Diese verstellbare Bremsaufnahme am Hinterbau... ist die plan gefräst? Ich hoffe, das der Hersteller das erledigt hat. Mit den üblichen Scheibenbremsen-Aufnahme-Fräsern wirst Du hier keinen rechten Erfolg erzielen können. Zumindest nicht in annehmbarer (endlicher) Zeit.

Wie dem auch sei; viel Erfolg bei Deinem Projekt!

Grüße
hans-albert
Nach oben   Versenden Drucken
#540187 - 19.07.09 08:58 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: hans-albert]
Bodoh
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 242
In Antwort auf: hans-albert
Im schlimmsten Falle stellt auch diese sich quer, dann gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder einen "Kettenspanner" vom Moped, der die Achse in der Position hält, in dem er sich am Hinterbau abstützt (in etwa eine Gewindestange mit Öse für über die Achse und einem Querblech über das Ausfallende), oder Du musst die Achse eben ganz vorne einsetzen und brauchst einen Kettenspanner mit zwei Rollen, also wie ein Schaltwerk ohne Seitenspiel. Leider hast Du aber kein Schaltauge am Rahmen. Wenn Du eine Schraubachse hast, könnte das Gewinde mit etwas Glück auf ein Hone-Schaltwerk passen, das Du dann mittels der Schaltweg-begrenzungsschrauben auf der passenden Position festseten kannst.
Sowas ähnliches habe ich auch an meinem Hollandrad. Kannst Du mir ein konkretes Teil verlinken, das passen könnte? Achse ganz vorne wäre blöd, denn ich brauche ja den Platz hinter der Querstrebe hinterm Sitzrohr. Hone Schaltwerk? Aber ich will doch die Rohloff, und kein Schaltwerk!

In Antwort auf: hans-albert
Zum Schutzblech. Es gibt das P65 in 65mm Breite für 28". Utopia verbaut es in der Sonderfarbe "Titan", in siber und schwarz ist es im Handel erhältlich, aber nicht in der Bluemels-Serie. Von der Breite her passt es knapp gut über einen 60mm BigApple. Der von Dir abgelichtete Rahmen hat aber einen recht kurzen Hinterbau. Das Schutzblech könnte eng werden am Sitzrohr und an der Querstrebe zwischen den senkrechten Hinterbaustereben. Richtig viel Platz scheint da nicht zu sein. Denkbar, dass Du das Schutzblech an dieser Stelle ausnehmen musst. Ebenso denkbar, dass es sich wegen der Enge recht schnell mit Matsch oder Schnee zusetzt, wenn Du entsprechende Wege fährst.
Also auf der SKS Homepage http://www.sks-germany.com/sks.php?l=de&a=product&i=6409800121 ist das P65 für 26" angegeben. Wo finde ich das für 28"?

Fürs VR habe ich vermutlich eine Lösung des Platzproblemes: Bei meinem MTB GF Paragon habe ich eine 80mm Fox 29er Gabel mit 1 cm mehr Platz überm Reifen (insgesamt 15mm). Das scheint mir für Schutzbleche gut zu reichen. Somit könnte ich die Gabeln tauschen. Eine 100er ist am MTB ganz gut und eine 80er reicht fürs Reiserad. Allerdings verändern sich ja dann auch die Lenkwinkel, und ich bin nicht sicher ob ich es am Reiserad noch steiler möchte als die jetzt vorhandenen 71 Grad. Wie wirken sich eigentlich 2cm kürzere Federgabel auf den Lenkwinkel aus?

In Antwort auf: hans-albert
Diese verstellbare Bremsaufnahme am Hinterbau... ist die plan gefräst? Ich hoffe, das der Hersteller das erledigt hat. Mit den üblichen Scheibenbremsen-Aufnahme-Fräsern wirst Du hier keinen rechten Erfolg erzielen können. Zumindest nicht in annehmbarer (endlicher) Zeit.
Keine Ahnung ob und wie die gefräst ist. Vielleicht erkennt es ja jemand über das Foto?
Gruß Bodo
Nach oben   Versenden Drucken
#540189 - 19.07.09 09:06 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: hans-albert]
Bodoh
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 242
In Antwort auf: hans-albert
Hallo Bodo,
Du hast Dir da eine ziemliche Bastelarbeit aufgeladen, ist mein Eindruck.
Wie dem auch sei; viel Erfolg bei Deinem Projekt!
Grüße
hans-albert

Ohne Euch würde ich mich da auch nicht so recht rantrauen lach

Viele Grüße und Dank schonmal an alle
Bodo
Gruß Bodo
Nach oben   Versenden Drucken
#540190 - 19.07.09 09:06 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18350
In Antwort auf: Bodoh


In Antwort auf: hans-albert
Diese verstellbare Bremsaufnahme am Hinterbau... ist die plan gefräst? Ich hoffe, das der Hersteller das erledigt hat. Mit den üblichen Scheibenbremsen-Aufnahme-Fräsern wirst Du hier keinen rechten Erfolg erzielen können. Zumindest nicht in annehmbarer (endlicher) Zeit.
Keine Ahnung ob und wie die gefräst ist. Vielleicht erkennt es ja jemand über das Foto?


Da keiner Röntgenaugen hat, müsstest du uns dazu ein Bild von der anderen Seite zeigen.
Bei den Avids vermute ich aber mal, das es nicht gemacht wurde, weil die da nicht so dringend drauf angewiesen sind.

job
Nach oben   Versenden Drucken
#540191 - 19.07.09 09:07 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
Jumper79
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 982
Morgen Bodo,

In Antwort auf: Bodoh
Hone Schaltwerk? Aber ich will doch die Rohloff, und kein Schaltwerk!

das Schaltwerk brauchst Du, um die verschleißbedingte Längung der Kette auszugleichen. Alternativ kannst Du möglicherweise den von hans-albert genannten "Moped"-Kettenspanner verwenden. Wenn ich es recht verstehe, meint er so etwas.

Zitat:
Keine Ahnung ob und wie die gefräst ist. Vielleicht erkennt es ja jemand über das Foto?

Das kannst Du leicht selbst erkennen. Die Farbschicht auf der dem Laufrad zugewandten Seite sollte abgeschliffen sein.
Gruß
Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken
#540195 - 19.07.09 09:42 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Job]
Bodoh
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 242
Moin zusammen,

habs nachgeschaut, ist nix abgeschliffen. Hoffe die mechanischen Avids sind da , wie Du sagst, tolerant.

Das mit dem Hone-Schaltwerk kapier ich immer noch nicht. Ein Link würde mir vielleicht auf die Sprünge helfen.

OK, habs verstanden, sowas ähnliches ist tatsächlich am meinem Hollandrad dran. Welches der vielen Modelle würdet Ihr mir denn konkret empfehlen? Somit sollte es doch hoffentlich ok sein, denn Singlespeeds werden ja auch im Gelände gequält.

Gruß
Bodo
Gruß Bodo

Geändert von Bodoh (19.07.09 09:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#540196 - 19.07.09 09:48 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
Bodoh
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 242
In Antwort auf: Bodoh
Fürs VR habe ich vermutlich eine Lösung des Platzproblemes: Bei meinem MTB GF Paragon habe ich eine 80mm Fox 29er Gabel mit 1 cm mehr Platz überm Reifen (insgesamt 15mm). Das scheint mir für Schutzbleche gut zu reichen. Somit könnte ich die Gabeln tauschen. Eine 100er ist am MTB ganz gut und eine 80er reicht fürs Reiserad. Allerdings verändern sich ja dann auch die Lenkwinkel, und ich bin nicht sicher ob ich es am Reiserad noch steiler möchte als die jetzt vorhandenen 71 Grad. Wie wirken sich eigentlich 2cm kürzere Federgabel auf den Lenkwinkel aus?
Selber nachdenken hilft: Radstand x Pi müsste ungefähr 360 ergeben, also sollten die 2cm ungefähr 2 Grad ausmachen, ergo habe ich dann am Bianchi einen Lenkwinkel von 69 Grad und am GF Paragon von 72 anstatt 70 Grad. Naja, eigentlich wäre gerade am Reiserad flacher besser und am MTB steiler besser wegen der Wendigkeit. Was meint Ihr?
Gruß Bodo
Nach oben   Versenden Drucken
#540207 - 19.07.09 10:21 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
hans-albert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2633
Hallo,

ja, ich meinte die von Sebastian verlinkten Kettenspanner. Aber Achtung, als ich vor vielen Jahren wegen eines horizintalen Ausfallendes ebenfalls welche brauchte, musste ich lernen, dass es sie damals nur für 10mm Schraubachsen gab, und bei den verlinkten scheint mir ebenfalls keines für 5mm Schnellspannachsen dabei zu sein. Wenn Du die Kette also über die Verschiebung in den Ausfallenden spannen willst, gibt es meiner Meinung nach nur die Möglichkeit, die Rohloff mit Schraubachse zu nehmen und solche Kettenspanner zu verwenden. Die Bremse muss dann auch jedes mal neu ausgerichtet werden und erfordert danach wahrscheinlich eine neue "Einbremsphase". Wahrscheinlich. Kann auch sein, dass Du ohne auskommst. Weiterer Nacheil: der Abstand Rad/Schutzblech ändert sich auch jedes mal.

Die Alternative wäre, das Hinterrad generell ganz vorne einzustecken und die Scheibenbremsaufnahme an dieser Position zu fräsen. Die Kette würde dann entweder garnicht (das soll angeblich funktionieren) oder über beispielsweise ein Hone-Schaltwerk (das wird auf die Achse geschraubt und braucht kein Schaltauge) oder einen anderen achsmontierten Kettenspanner federnd gespannt bzw. über eine Kettenführung starr gespannt. Nachteil: das Rad ist garantiert vorne. Bei der Variante mit Kettenspanner ist es je nach Verschleiß der Kette auch mal mit mehr Abstand zur Sattelstrebe.

Das Schutzblech gibt es, wenn kein Online-Shop es führt, so weit ich weiss auch bei Utopia im Web-Shop zu kaufen. Allerdings zum Listenpreis. Edit sagt:www.utopia-velo.de, shop, Zubehör, Schutz. Et voilá, 42,80€.

Grüße
hans-albert

Geändert von hans-albert (19.07.09 10:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#540229 - 19.07.09 11:47 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: hans-albert]
Bodoh
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 242
Hallo Hans-Albert,

aber warum sollte ich für Schnellspannachsen überhaupt suchen? Du hast doch selber Schraubachsen empfohlen und solche sind auch dran. Eine Lösung könnte ja der "Moped"-Kettenspanner + Exzentriker sein. So gewinne ich 1cm nach hinten (soweit kann ich die Bremse verschieben), habe dann vorne genug Luft und an der Querstrebe oben auch nochmal 5mm.

OK, ganz nach vorne und Hone-Schaltwerk habe ich jetzt verstanden, aber wegen der Schutzbleche möchte ich das lieber nicht, denn, wie gesagt, dünne Reifen wären für mich schon eine große Limitierung.

Eine Variante wäre natürlich auch Hone-Schaltwerk+Kettenspanner, aber da ginge dann der Kettenschutz flöten.

Im Utopia-Shop konnte ich nicht erkennen, dass die für 28" geeignet sind.

Gruß
Bodo
Gruß Bodo

Geändert von Bodoh (19.07.09 11:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#540358 - 19.07.09 16:46 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: Bodoh]
mexell
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 213
Wieso willst du bei Montage des Exzentikers den Kettenspanner montieren? Das brauchst du doch dann nicht. Ich habe an Rahmen mit Exzenterlager noch selten Kettenspanner gesehen...

Oder habe ich einen Denkfehler?
Nach oben   Versenden Drucken
#540395 - 19.07.09 19:05 Re: Mein perfektes Reiserad gibt's noch nicht? [Re: mexell]
Bodoh
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 242
Die Idee deshalb, damit ich die Achse ganz nach hinten setzen und mit dem Kettenspanner besser festhalten kann, oder ist das mit Exzentriker nicht mehr notwendig, da die Schraubachse alleine gut hält?
Gruß Bodo

Geändert von Bodoh (19.07.09 19:06)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 5  < 1 2 3 4 5 >


www.bikefreaks.de