Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
0 Mitglieder (), 117 Gäste und 315 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28471 Mitglieder
95187 Themen
1486374 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2783 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1490493 - 27.01.22 22:16 Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna
uwe&margit
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 437
Hallo ,

Ich suche ein helles, zuverlässiges Rücklicht. Angeschlossen soll das Licht an eine SON/EdelluxII . Ich verstehe, dass es Batterie/Akku Rücklichter gibt, auch gute Batterierücklichter. Bisher hab ich auch immer solche Rücklichter verwendet. Ganz regelmäßig fahre ich in der Nacht. Dabei habe ich regelmäßig mit Battrrielichter ein ungutes Gefühl, dass Batterie/Akku leer und unerkannt ausgeht.
Auf der Landstraße könnte dies fatal sein. Die Dynamo Lösung scheint mit zuverlässiger und einfach nach dem Prinzip: Geht einfach.
Von Son gibt es Rücklichter, die aber nicht ganz billig sind. Ich habe einen Gepäckträger zur Montage und hab kein E-Bike.
Welches Rücklicht wäre euer Favorit.
Nach oben   Versenden Drucken
#1490500 - 28.01.22 00:19 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: uwe&margit]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19306
Ich bin kein Fan von den sehr hellen Punktstrahlern, zu denen kann man den Abstand als Hinterherfahrender faktisch nicht einschätzen (und damit z.B. auch keine Relativgeschwindigkeit abschätzen).
Daher würde ich dir wärmstens ein Rücklicht empfehlen, was das Licht über eine große Fläche verteilt abgibt. Lumen ("Gesamtlichtmenge") statt Lux (Helligkeit am hellsten Spot) ist hier die Devise.

Konkret finde ich nach wie vor die XD(S)-Version des Spanninga Elips am besten. Das scheint aber mittlerweile kaum mehr irgendwo verfügbar zu sein.

Das mit der flächigen Abstrahlung machen aber viele Hersteller bei vielen Modellen. Bei Bumm heißt das ganze LineTech (z.B. Line Plus oder View Plus), aber auch Hermans, Axa usw. haben da ähnliche Modelle. So groß sind die Unterschiede da meines Erachtens nicht.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1490504 - 28.01.22 05:41 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: uwe&margit]
Fahrradfips
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1242
Da kann ich Sammy nur zustimmen, leuchtende Fläche ist wichtig. Ein kleiner Leuchtpunkt geht unter, auch wenn er noch so hell ist. Teils auch bei Kraftfahrzeugen ein Problem.
Ich habe das Modell "View" von B&M an mehreren Rädern im Einsatz, sowohl in der Dynamo- als auch in der Batterieversion. Die hat den Vorteil (gegenüber vielen anderen Batterierücklichtern), dass sie mit zwei Standard-Micro(AAA)-Zellen läuft. Ausdauernd und im Zweifel schnell getauscht (und ggf. extern wieder aufgeladen).

Das SON-Rücklicht ist ja auch ein BuMM im schicken Alugehäuse.
Gruß, Jonas

Nach oben   Versenden Drucken
#1490506 - 28.01.22 07:21 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: uwe&margit]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 919
Alle Rücklichter zur Gepäckträgermontage sollten deinen Wunsch erfüllen.
Egal, für welches du dich entscheidest - schau dir den Montageabstand an deinem Gepäckträger an, es gibt 50mm und 80mm. Wenn du regelmässig nachts fährst, empfehle ich dir noch ein Batterierücklicht als Backup oder zusätzliches Rücklicht an der Sattelstütze, für den Fall aller Fälle. Nichts ist schlimmer, als im Dunkeln unterwegs festzustellen, das das Dynamo-Rücklicht nicht mehr geht....

grüsse uwe
Nach oben   Versenden Drucken
#1490508 - 28.01.22 07:31 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: Fahrradfips]
uwe&margit
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 437
Hallo,
warum meinst du, dass das SON Rücklicht ein Busch&Müller Rücklicht ist?
Stammt das SON-Licht ursprünglich von Busch&Müller?
Nach oben   Versenden Drucken
#1490509 - 28.01.22 07:58 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: uwe&margit]
Fahrradfips
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1242
Genau, die Lichttechnik stammt von B&M, das Gehäuse, bzw. die verschiedenen Gehäuse, von Schmidt. Ähnlich wie beim Edelux, da ist auch B&M-Technik drin.
Beim direkten Vergleich des B&M Line Small und des SON-Rücklichts ist das auch relativ offensichtlich.
Gruß, Jonas

Nach oben   Versenden Drucken
#1490517 - 28.01.22 09:55 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: uwe&margit]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 315
Dynamo-Rücklicht würde ich nur nutzen, wenn das Kabel im Rahmen verlegt werden kann. Das ist u.U. aber auch etwas fummelig.

Ansonsten sind die Laufzeiten der Batterierücklichter mit Batterien i.d.R. sehr gut. 30h und mehr... Es muss natürlich ein Modell sein, dass sich meldet, sobald die Kapazität zur Neige geht, z.B. durch eine Status-LED oder langsam abnehmende Helligkeit. Das trifft auf alle Rücklichter, die ich kenne, zu. Eine Lampe, die kontinuierlich hell leuchtet und dann aber schlagartig ausgeht, geht mal gar nicht.
Vorteilhaft für die Batterierücklichter ist noch, dass sie an Ampeln weiterhin hell leuchten und nicht im Standlichtmodus sind.
Die eingesparten 0,1 - 0,2 Watt beim Batterielicht kommen entweder der Scheinwerferhelligkeit oder dem reduzierten Fahrwiderstand zugute. Ist aber wohl vernachlässigbar.

Bei vielen Nachtfahrten würde ich auch 2 Rücklichter nehmen. Eines am Gepäckträger, falls vorhanden. Eines an der Sattelstütze. Letzteres beleuchtet auch Schutzblech und Gepäckträger von oben und sorgt so noch einmal für eine erhöhte Sichtbarkeit.
Alternativ geht auch gut die Sitzstrebe.
Nach oben   Versenden Drucken
#1490528 - 28.01.22 11:09 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: elflobert]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19306
In Antwort auf: elflobert
Dynamo-Rücklicht würde ich nur nutzen, wenn das Kabel im Rahmen verlegt werden kann. Das ist u.U. aber auch etwas fummelig.

Warum? Aus rein ästhetischen Gründen? verwirrt
In meinem Fuhrpark sind alle Räder vorn und hinten lichtverkabelt. Bei einem einzigen ist das derzeit im Rahmen und ausgerechnet dieses ist das einzige, wo ich mit einem verottenden Kabel bisher mal Probleme hatte.
Ich würde allerdings nicht beim Kabelmaterial sparen. Wirklich gut ist das Koaxialkabel von SON. Kann man super extern verlegen und z.B. mit Spiralschlauch-Stücken an Hydraulikleitungen oder Bodenzüghüllen "parallel legen". Weil es bissl dicker ist, kann man allerdings auch alle sonstigen Bowdenzug-Fixier-Varianten adaptieren (wenn der Rahmen noch passende Stelle dafür frei hat).

In Antwort auf: elflobert

Ansonsten sind die Laufzeiten der Batterierücklichter mit Batterien i.d.R. sehr gut. 30h und mehr...

Ich hatte gedacht, dass sei mittlerweile mehr. Eine Tagestour im Winter, da sind ja schnell mal 8h Lichtbetrieb zusammen. Machst du drei mal und bei der vierten Tour bleibst du dann liegen. Also mir wäre das mit dem Akkumanagement wirklich nichts. Aber da mag auch jeder unterschiedlich akribisch bei der Umsetzung hinterher sein.

In Antwort auf: elflobert

Es muss natürlich ein Modell sein, dass sich meldet, sobald die Kapazität zur Neige geht, z.B. durch eine Status-LED oder langsam abnehmende Helligkeit.

Vorn fände ich das ja noch halbwegs praktikabel. Aber hinten muss ich ja trotzdem noch aktiv nachschauen, wie da der Status ist. Fände ich wohl nervig. Vor allem würde ich vermutlich aber häufiger mal das Abschalten beim Abstellen vergessen. Und dann sind Akkus/Batterien natürlich ratzfatz leer...

In Antwort auf: elflobert

Vorteilhaft für die Batterierücklichter ist noch, dass sie an Ampeln weiterhin hell leuchten und nicht im Standlichtmodus sind.

Die Goldcaps in den Rücklichtern haben mittlerweile einiges drauf. Ich kann mich da bei mehreren Modellen im Fuhrpark nicht über ein einziges beklagen, wo die Helligkeit da zu stark abnehmen würde. Zumal das wohl auch eher eine "subjektive Gefahr" ist, die Vorstellung, dass mir ein Kfz an der Ampel hinten drauf fährt, ist definitiv nicht schön. Allerdings ist diese reale Gefahr nach allem was mir bekannt ist, extrem gering (und wenn, dann "träumt" da einer, da spielt das Licht dann nicht so die Rolle). Aber selbst wenn, der "Drauffahrer bremst in dem Moment ab, das ist ein ganz anderes Risiko als z.B. auf einer Landstraße "übersehen" zu werden. Oder noch wesentlich gefährlicher: Beim einem Abbiegevorgang nicht wahrgenommen zu werden.

In Antwort auf: elflobert

Die eingesparten 0,1 - 0,2 Watt beim Batterielicht kommen entweder der Scheinwerferhelligkeit oder dem reduzierten Fahrwiderstand zugute. Ist aber wohl vernachlässigbar.

Definitiv, die Leistungsaufnahme ist wirklich absolut vernachlässigbar, spürt auch die berühmte "Prinzessin auf der Erbse" nicht. Einfach als Relation mal so davon ausgehen, dass der "Normalradler" so etwa 100W leistet und allein z.B. der Wirkungsgrad im Antrieb wesentlich mehr Leistung "frisst".

In Antwort auf: elflobert

Bei vielen Nachtfahrten würde ich auch 2 Rücklichter nehmen. Eines am Gepäckträger, falls vorhanden. Eines an der Sattelstütze. Letzteres beleuchtet auch Schutzblech und Gepäckträger von oben und sorgt so noch einmal für eine erhöhte Sichtbarkeit.
Alternativ geht auch gut die Sitzstrebe.

Kann man machen. Ich hab ein paar Räder wo Rücklichter ins Schutzblech integriert waren. Diese habe ich dann parallel zu "soliden" Rücklichtern am Gepäckträger angeschlossen. Den Sicherheitsvorteil halte ich aber eher für marginal.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1490535 - 28.01.22 12:11 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: derSammy]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 315
Sammy: da haste meinen Beitrag ja richtig akribisch auseinandergenommen. Nichts für ungut ;-)
Jetzt hat der Fragesteller zu jedem Aspekt 2 Meinungen.

In der Praxis ist es mit der Leuchtdauer, Zuverlässigkeit und rechtzeitigen Warnung bei allen von mir gefahrenen Akku- oder Batterierücklichtern von SMART, BuMM und Lupine keinerlei Problem, auch nicht stressig oder nervig. Und ich bin, gerade im Winter, auch sehr viel bei Dunkelheit unterwegs.
Natürlich ist das nicht mit Akkufrontscheinwerfern zu vergleichen, die auf Max-Helligkeit oft nur 2h Laufzeit haben.

Abgesehen davon nehmen 2 kleine AAA-Batterien in der Satteltasche für alle Fälle auch kaum Platz weg.

Wie auch immer. Es ist eine Geschmacksfrage. Jedenfalls fällt man mit Batterierücklichtern weich...

Geändert von elflobert (28.01.22 12:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1490566 - 28.01.22 18:52 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: uwe&margit]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 292
Moin moin!
Ich empfehle auch das Spanninga Elips. Gibt's in 3 Versionen: Dynamo, Batterie, E-Bike.
Habe ich grenznah in NL erworben, wo ich öfter toure. Besten Gruß, Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1490572 - 28.01.22 19:43 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: uwe&margit]
Fichtenmoped
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 306
Ich habe das

https://www.rosebikes.de/b-m-toplight-li...AiABEgJ1SPD_BwE

ebenfalls an SON mit Edellux II

Ich finde das gut. Es ist sehr hell und breit und durch den großen Rückstrahler selbst bei Totalausfall noch sicher.
Nach oben   Versenden Drucken
#1490576 - 28.01.22 20:05 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: derSammy]
pit15
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 188
In Antwort auf: derSammy
In Antwort auf: elflobert
Dynamo-Rücklicht würde ich nur nutzen, wenn das Kabel im Rahmen verlegt werden kann. Das ist u.U. aber auch etwas fummelig.

Warum? Aus rein ästhetischen Gründen? verwirrt
In meinem Fuhrpark sind alle Räder vorn und hinten lichtverkabelt. Bei einem einzigen ist das derzeit im Rahmen und ausgerechnet dieses ist das einzige, wo ich mit einem verottenden Kabel bisher mal Probleme hatte. Ich würde allerdings nicht beim Kabelmaterial sparen..

Deckt sich mit meinen Erfahrungen. Letzten Herbst - pünktlich zum Beginn der dunklen Jahreszeit - hat das Rücklicht an meinem Alltagsrad nur noch gelegentlich den Dienst angetreten. Natürlich mit schicken, innenverlegten Leitungen.

Nach zwei „lustigen Abenden“ für Fehlersuche mit dem Spannungsprüfer/Voltmeter hatte ich es satt und habe einfach die Verkabelung zum Rücklicht komplett neu gemacht. Hat mich letztendlich weniger Zeit gekostet als die vergebliche Fehlersuche. Verlegung ohne irgendwelche Spielereien, sondern funktional, ganz einfach außen am Rahmen, parallel zu den vorhandenen Bowdenzügen und Hydraulikleitungen.

Allerdings nicht in der erwähnten Nobelvariante von SON. Stattdessen ganz stumpf großzügig dimensioniertes Kupferkabel, Flachsteckhülsen und Schrumpfschlauch im örtlichen Elektronikhandel (Conrad) geholt und dann Lötkolben frei. Bisher funktioniert es tadellos …

Gruß pit15
Nach oben   Versenden Drucken
#1490590 - 29.01.22 10:32 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: derSammy]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9420
In Antwort auf: derSammy
Konkret finde ich nach wie vor die XD(S)-Version des Spanninga Elips am besten. Das scheint aber mittlerweile kaum mehr irgendwo verfügbar zu sein.
Zumindest in Berlin gibt es das Licht im stationären Einzelhandel (Händler umme Ecke) für 20€.

Interessant von Spanninga finde ich auch dieses RüLi: Lineo Leider als Dynamoversion (XDvS) nicht überall erhältlich.
Nach oben   Versenden Drucken
#1490593 - 29.01.22 12:14 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: uri63]
Hardy_FRI
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 319
In Antwort auf: uri63
Wenn du regelmässig nachts fährst, empfehle ich dir noch ein Batterierücklicht als Backup oder zusätzliches Rücklicht an der Sattelstütze, für den Fall aller Fälle. Nichts ist schlimmer, als im Dunkeln unterwegs festzustellen, das das Dynamo-Rücklicht nicht mehr geht....


Das mache ich genauso. Habe im Winter immer das XLC Comp LED Rear Beamer Neso CL-R15 Rücklicht als Rückfallposition zur verkabelten Beleuchtung mit dabei. Und auch für's Vorderlicht führe ich eine Batterie-Lampe sicherheitshalber mit. Das noch aus der Zeit, als mir die verkabelte Dynamo-Beleuchtung immer mal wieder ausfiel. Inwischen aber habe ich die Elektrik im Griff und die Batteriebeleuchtung dient nur noch für das gute Gefühl grins

Ansonsten stehe ich auch auf großflächige Rücklichter, wie z. B. B&M Line LED (in der Kabelversion).


Gruß,

Hardy cool

Geändert von Hardy_FRI (29.01.22 12:17)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1490596 - 29.01.22 12:42 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: BaB]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19306
Generell finde ich ja interessant, wie sich die Firma Spanninga "so macht". Sie sind ja als Nachlassverwalter der niederländischen Fahrradbeleuchtungssparte von Philips angetreten, das Elips ist ja quasi der direkte Nachfolger des Philips Lumiring. Von diesem unterscheidet es sich nur durch einen etwas weiter rausstehenden Reflektorbereich und dass man die 6 LEDs durch den Reflektor etwas durchscheinen sieht (beim Lumiring nicht).
Spanninga hat mit dem "Firmenstart" seinerzeit ja quasi alles was in Philips-Schubladen schlummerte als Produktportfolio auf den Markt geworfen, kaum eine Modellvariante, die die nicht angeboten haben. Auch die ehemaligen Philips-Frontscheinwerfer-Flagschiffe (Saferide) haben sie als Axedo neu aufgelegt.
Was ich nicht einschätzen kann, ist, wie erfolgreich sie mit ihren Produkten gerade sind. In deutschen Onlineshops sieht man das Zeug eher seltener. Möglich, dass das z.B. in Holland oder im stationären Einzelhandel anders ist. Außerdem versuchen die wohl bevorzugt OEM-Kunden für sich zu gewinnen. Wie gut das denen gelingt, kann ich aber auch nicht abschätzen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1490597 - 29.01.22 13:26 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: Fichtenmoped]
uwe&margit
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 437
Hallo Fichtenmoped,
ich glaube, dass dies auch meine Lösunh werden wird. War das Anschlusskabel von dem Rücklicht zum Edellux 2 dabei und hast du dies verwendet. Ich möchte nicht auf dem Koax Adapter mit dem Rücklicht, da hängt mein Ladegerät dran.
Viele Grüsse
Nach oben   Versenden Drucken
#1490600 - 29.01.22 14:21 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: uwe&margit]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19306
In Antwort auf: uwe&margit
Ich möchte nicht auf dem Koax Adapter mit dem Rücklicht, da hängt mein Ladegerät dran.

Bei aller Liebe über Rechtschreibfehler hinwegsehen zu wollen, ich verstehe wirklich nicht, was du ausdrücken willst...
Ob ein Kabel bei dem Line-Rücklicht dabei war, kann ich mich nicht mehr erinnern. Aber wie gesagt, ich würde sowieso das Koaxialkabel nehmen, das ist dann definitiv eine Lösung "zum Vergessen". "Klassische Zwillingslitze" wird erfahrungsgemäß irgendwann spröde und ist mechanisch weit weniger robust.
Die SONschen Koaxialkabel gibts als Meterware zur Selbstkonfektionierung, oder auch als Rücklichtverkabelungsset in knapp 2m Länge und mit 2,8mm-Kabelschuhen an dem einen und einem 2,8mm-Kabelschuh&Ringöse an dem anderen Ende. Soweit ich das verstanden habe, ist das genau so, wie es der Edelux möchte? Ich hab nur Frontleuchten, wo auch 2,8mm-Kabelschuhe verwendet werden. Bei denen müsste man bei Verwendung des vorkonfektionierten Kabels noch mal anpassen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1490601 - 29.01.22 15:29 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: derSammy]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9420
In Antwort auf: derSammy
Generell finde ich ja interessant, wie sich die Firma Spanninga "so macht". Sie sind ja als Nachlassverwalter der niederländischen Fahrradbeleuchtungssparte von Philips angetreten, das Elips ist ja quasi der direkte Nachfolger des Philips Lumiring. Von diesem unterscheidet es sich nur durch einen etwas weiter rausstehenden Reflektorbereich und dass man die 6 LEDs durch den Reflektor etwas durchscheinen sieht (beim Lumiring nicht).
Sehr ähnlich ist auch dieses Herrmans Rücklicht: Klick

In Antwort auf: derSammy

Spanninga hat mit dem "Firmenstart" seinerzeit ja quasi alles was in Philips-Schubladen schlummerte als Produktportfolio auf den Markt geworfen, kaum eine Modellvariante, die die nicht angeboten haben. Auch die ehemaligen Philips-Frontscheinwerfer-Flagschiffe (Saferide) haben sie als Axedo neu aufgelegt.
Was ich nicht einschätzen kann, ist, wie erfolgreich sie mit ihren Produkten gerade sind. In deutschen Onlineshops sieht man das Zeug eher seltener.
Das kann ich auch nicht einschätzen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1490602 - 29.01.22 16:01 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: derSammy]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 315
In Antwort auf: derSammy
In deutschen Onlineshops sieht man das Zeug eher seltener.

Kurbelix führt Spanninga. Und noch weitere interessante Marken, wie z.B. Atran Velo (schwedisch, macht u.A. ganz passable und sehr günstige Gepäckträger)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1490605 - 29.01.22 17:15 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: BaB]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19306
In Antwort auf: BaB
Sehr ähnlich ist auch dieses Herrmans Rücklicht: Klick

Von der Form und Machart her ja. Aber es hat oben mittig doch einen ziemlich starken Punktstrahler, die Entfernungsabschätzung ist da definitiv schwieriger als zum Lumiring/Elips.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (29.01.22 17:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1490644 - 30.01.22 08:15 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: Fichtenmoped]
uwe&margit
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 437
In Antwort auf: Fichtenmoped
Ich habe das

https://www.rosebikes.de/b-m-toplight-li...AiABEgJ1SPD_BwE

ebenfalls an SON mit Edellux II

Ich finde das gut. Es ist sehr hell und breit und durch den großen Rückstrahler selbst bei Totalausfall noch sicher.


Hallo derSammy,

Meine Rückfrage galt der Lösung von Fichtenmpoed, wie in meiner Rücksprachen-Ansprache erwähnt: Edellux II mit B + M Toplight Line brake plus Bremsrücklicht . In der Beschreibung des "B + M Toplight Line brake plus Bremsrücklicht " ist nicht erwähnt, ob ein Anschlusskabel mitgeliefert wird. Fichtenmoped kann sich möglicherweise noch erinnern.
Ich tendiere schon zu der Koax Lösung von SON und werde auch das Rücklichtverkabelungsset verwenden, sofern an dem B + M Toplight kein Kabel mitgeliefert wird.Ist es jetzt korrekt und verständlich ausgedrückt.

Vielen Dank
Nach oben   Versenden Drucken
#1490645 - 30.01.22 08:50 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: uwe&margit]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19306
Jupp, alles klar. schmunzel
Die zwei zitierten Sätze habe ich halt so überhaupt gar nicht verstanden.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1490647 - 30.01.22 09:12 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: uwe&margit]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2878
In Antwort auf: uwe&margit
In der Beschreibung des "B + M Toplight Line brake plus Bremsrücklicht " ist nicht erwähnt, ob ein Anschlusskabel mitgeliefert wird.


Als ich eins kaufte, war kein Kabel dabei.
Gruß Michael

Keep the rubber side down

Geändert von Michael B. (30.01.22 09:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#1490652 - 30.01.22 09:55 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: uwe&margit]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4649
B&M-Dynamo-Topline-plus sind an 2 Rädern seit Jahren an B&M-Scheinwerfern und SON im Einsatz. Sichtbarkeit ist sehr gut und Zuverlässigkeit auch. Einer war mal als das Rad auf dem Kopf stand, komplett mit Schmutzwasser vollgelaufen, aber fluten mit destiliertem Wasser und trocknen hat keinen Defekt hinterlassen.
Da die Leuchte seit Jahren im B&M-Programm ist, gehen ich mal von einem Erfolg aus und mir ist bisher nichts "besseres" und legales aufgefallen. Der bereits integierte Z-Rückstrahler hat den Vorteil, dass eben kein zweites Teil montiert werden muss.
Verdrahtet sind beide mit der der 2-Draht-Leitung von B&M (liegt nicht bei) und natürlich außen verlegt. Ein ständig auf Knick beanspruchte 2-Draht-Leitung kann brechen, aber genauso eine Koax-Leitung. D.h. Verlegung und Knickschutz ist unumgänglich. An den typisch gefährdeten Stellen wird es daher nicht mit dem dünnen Schrumpfschlauch gesichert, sondern eben mit einem Stück Schlauch

Die Rücklichter sind beide nicht mit Kabelschuhen angeschlossen, sondern mit der integrierten Klemm-Schneidtechnik im Topline-Plus. Das ist mit dem Koax-Kabel wahrscheinlich nicht nutzbar.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1490659 - 30.01.22 11:54 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: uwe&margit]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 315
Obwohl ich wegen der Wartungsfreundlichkeit ein entschiedener Freund von außenverlegten Zügen und Leitungen bin, möchte ich dennoch eine Lanze für das innenverlegte Rücklichtkabel brechen. Ich bin hier scheinbar in der Unterzahl ;-)

Natürlich ist die Montage, der Wechsel und die Fehlerdiagnose bei außenverlegtem Kabel deutlich einfacher. Aber nicht nur die Optik spricht meiner Meinung nach für ein innenliegendes Kabel, denn das filigrane Teil ist dort gut geschützt. Ich hätte Angst irgendwo oder mit irgendwas am Kabel hängenzubleiben.
Natürlich muss es sorgfältig verlegt werden. Beispielsweise ist es ratsam beim, Eintritt (Unterrohr) und Austritt (Ende Kettenstrebe oder bei Bedarf an der Sattelstütze) einen schützenden Schlauch drüber zu legen. Gleiches gilt für die Umlenkung im Tretlagergehäuse, manchmal sind dort Grate bei den Rohrübergängen. Und gegen stehendes Wasser hilft natürlich eine Ablaufbohrung im Tretlagergehäuse. Außerdem sollte das Kabel ober- und nicht unterhalb der Innenlagerachse verlegt werden.
Mit diesem Setup bin ich viele Jahre sorgenfrei gefahren.

Aber vielleicht würde ich es auch anders sehen, wenn ich damit einen Defekt gehabt hätte...
Nach oben   Versenden Drucken
#1490663 - 30.01.22 13:08 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: AndreMQ]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4649
Nachtrag: Die Schneidklemmtechnik im Rücklicht ohne weitere Anschlußteile an der Leitung selbst, ermöglicht die Leitung durch Rahmen und Schläuche zu legen und auch wieder herauszuziehen, was mit beidseitig angesetzten Ringösen oder Kabelschuhen eventuell nicht mehr geht. Da muss man alles passend auffädeln bevor die Kabelschuhe, Ringösen oder was auch immer angebracht wird. Die 2-Draht-Leitung mit etwas Reserve zum Rücklicht verlegt erlaubt auch die gebrauchten und ggfs. zu stark zerzutzelte Leitungsenden abzuschneiden und frisch zu "schneidklemmen".
Nach oben   Versenden Drucken
#1490668 - 30.01.22 16:12 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: AndreMQ]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19306
Schneidklemmtechnik geht mit Koaxialkabel auch. Zur Konfektionierung entfernst du die äußere Isolation ein paar cm. Die einzelnen Seelen löst man von der inneren Isolation und bildet eine neue kurze Litze damit. Drumrum kommt Schrumpfschlauch. Idealerweise mit Heißkleber drin. Und zu Schutzzwecken noch mal Schrumpfschlauch um die Abzweigstelle. Am Ende hat man dann faktisch eine aufgetrennte Doppellitze. Die kann man natürlich auch schneidklemmen, oder halt Kabelschuhe aufcrimpen.
Meine Erfahrung: Kabelschuhe kann man mehrfach neu stecken; diese Schneidklemmung muss man bei jeder Neuverbindung eigentlich kürzen, die Gefahr des Bruches von Seelen ist sonst zu groß. Kabel aus dem Rahmen musste ich bisher noch nicht rausfrickeln (nur zum Zwecke der Neuverlegung). Daher mache ich meist die Kabelschuhe drauf. Zwingend ist das aber nicht.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1490669 - 30.01.22 16:21 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: AndreMQ]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19306
Hättest du das Koaxialkabel von SON mal in der Hand? Mechanisch bekommt man das nicht so einfach durchgenackelt, ist mir noch nie gelungen. Das Kabel ist ausgesprochen robust, du kannst problemlos das Rad daran aufhängen. Und auch das Isoliermaterial ist sehr zäh, kein Vergleich mit dem PVC üblicher zwillingslitzen, was z.B. durch Quetschung doch schnell mal aufgerissen ist.
Ich hab das schon mehrfach geschrieben, das einzige Rad, wo ich bisher mal ein echtes Versagen der Rücklichtleitung hatte, war eines mit innenverlegtem Kabel, und Bougierohrummantellung unten zwischen Unterrohr und Schutzbleche/Gepäckträgerabstützung. Genau darin hatte sich Nässe und Sand gesammelt, die Doppellitzenummantellung ist zerbröselt und Kapilarkräfte haben das Wasser in die Doppellitze rein gezogen, das Kupfer darin ist über mehrere cm heftig korrodiert.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1490676 - 30.01.22 18:40 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: Fichtenmoped]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21070
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Fichtenmoped
Ich habe das

https://www.rosebikes.de/b-m-toplight-li...AiABEgJ1SPD_BwE

ebenfalls an SON mit Edellux II

Ich finde das gut. Es ist sehr hell und breit und durch den großen Rückstrahler selbst bei Totalausfall noch sicher.

Genau das habe ich an allen Rädern. Allerdings mit Shimano oder Shutter Nabendynamos. Ich sah bisher keinen Grund, warum das nicht auch an Edelux funktionieren soll, und du hast es soeben bestätigt.

Ich hatte auch andere Rücklichter mit leuchtender Fläche ausprobiert, und alle haben relativ schnell den Geist aufgegeben. Das von dir verlinkte funktioniert an meinen 3 Rädern seit vielen Jahren zuverlässig.

Gruß
Thoralf

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1490679 - 30.01.22 19:54 Re: Rücklicht sehr hell, Anschluss Edellux 2//Dyna [Re: derSammy]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4649
Die SON-Koax-Leitung habe ich bisher nicht verarbeitet, da die normale B&M-2-Drahtleitung (kein PVC, frosttauglich) mit der Schneidklemmtechnik an der einen Seite und den einfachen Flachsteckern an NaDy und Scheinwerfer klaglos funktionieren - wenn halt korrekt verlegt und geschützt. Ob die SON-Koax-Leitung gegen Biegebruch robuster ist, weiß ich nicht. Koax-Leitungen in der Elektronik (dort eben für Hochfrequenz mit Mittelleiter und Schirmgeflecht) finde ich eher unangenehm zu verarbeiten. Soll die SON-Koax-Leitung auch störempfindliche Funk-Tachos schonen?
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de